Froschberg und Urfahr erklären Faustball zum Sieger: neuer Derby-Termin noch ausständig

Hits: 70
Nora  Heindl Tips Redaktion Nora Heindl, 17.05.2022 16:50 Uhr

LINZ. Nach Turbulenzen rund um das am vergangenen Wochenende verschobene Linzer Derby in der 1. Faustball Bundesliga der Männer haben sich Vertreter von Froschberg und Urfahr auf eine sportliche Lösung geeinigt: Das Spiel wird nach Ablauf der Quarantäne der erkrankten Spieler nachgetragen, der neue Spieltermin wird in Kürze bekanntgegeben.

Aufgrund von COVID-Fällen und den damit verbundenen behördlich angeordneten Quarantänen suchte Urfahr Ende letzter Woche bei der Bundesliga-Kommission (BLK) um Verlegung des Spiels gegen Froschberg an. Dem Antrag wurde von der Kommission stattgegeben und das Spiel daraufhin verschoben.

Bei Froschberg war man der Ansicht, dass eine Verschiebung nicht zulässig sei. Zwar hatte es für die Hallensaison eine entsprechende Regelung für Spielverschiebungen bei COVID-Fällen gegeben, diese war jedoch von der Bundesliga nicht verlängert worden und lief mit Ende März aus. Urfahr hingegen betonte, dass man sich nicht auf die ausgelaufene Regelung berufen hatte, sondern mit der Anfrage an die Kommission klären wollte, ob eine analoge Vorgehensweise auch im aktuell gültigen Regulativ möglich ist.

Gemeinsame Erklärung

Der Fall sorgte am vergangenen Sonntag für erhitzte Gemüter und Diskussionen unter den Faustballfans. Doch bereits am Montag glätteten sich die Wogen. Noch bevor die Bundesliga-Kommission tagte, bestätigten Froschberg und Urfahr in einer gemeinsamen Erklärung die Verlegung der Bundesliga-Begegnung. Der genaue Ersatztermin wird in den kommenden Tagen bekannt gegeben.

Nach der Sitzung der Bundesliga-Kommission erklärte BLK-Boss Bernhard Puchner, wie es zur Verschiebung kam: „Wir sind zum Schluss gekommen, dass die Pandemie noch nicht überwunden ist und die COVID-Sonderbestimmungen demnach auch nach Auslaufen der offiziellen Sonderregelung weiterhin anwendbar sind. Solche Entscheidungen durch die BLK sind auch in der Geschäftsordnung definiert“.

Verlängerung der Sonderbestimmung bis Ende der Feld-Saison

Dass eine offizielle Verlängerung der Sonderbestimmungen sinnvoll gewesen wäre, sieht auch Puchner. „Leider stellt uns die Pandemie immer noch vor große Herausforderungen in der Organisation des Spielbetriebs. Mit einer Verlängerung der Sonderregelung hätten wir uns im Nachhinein gesehen viel Trubel sparen können!“.

Als Konsequenz beschloss die BLK eine Verlängerung der Sonderbestimmungen bis zum Ende der Feld-Saison. „Wir sind auch in Sonderfällen um größtmögliche Transparenz bemüht, daher sehe ich das als richtigen Schritt“, so Puchner.

Vorfreude aufs Linzer Stadtderby

„Nach der Aufregung der vergangenen Tage war es uns wichtig, dass wir uns im Sinne des Faustballsports auf eine einvernehmliche Verschiebung verständigen können. Nun blicken wir mit Vorfreude auf das Linzer Stadtderby. Aufgrund der Ausgangslage und der Ergebnisse der letzten Spiele erwarten wir einen spannenden Schlagabtausch“, erklärte Froschberg-Vertreter Valentin Weber.

Auch Urfahr-Obmann Wolfgang Weiß zeigte sich nach der Einigung erleichtert: „Als Vereinsverantwortlicher ist es meine Pflicht, auf unvorhergesehene Ereignisse zu reagieren und mögliche Lösungen innerhalb des geltenden Reglements abklären zu lassen. Die Spielverschiebung ist die sportlich fairste Lösung. Wir freuen uns nun gemeinsam mit Froschberg und allen Fans auf ein großartiges Faustball-Derby!“.

Kommentar verfassen



40 Jahre Linzer Frauenhaus

LINZ. Das Frauenhaus Linz feierte runden Geburtstag, seit 40 Jahren gibt es die Gewaltschutzeinrichtung in Linz.

Als Katastrophenhelferin in der Ukraine

LINZ. Die Kämpfe in der Ukraine bedrohen das Leben vieler Menschen. Sie sind auf weltweite Hilfe angewiesen. Christine Widmann, freiwillige Katastrophenhelferin an der Rotkreuz-Dienststelle Linz unterstützt ...

Gemeinderat beschließt Sperre in der Ferihumerstraße

LINZ. Zusätzlich zu bestehendem Fahrverbot kommt in der Ferihumerstraße eine bauliche Sperre, dies hat nun der Gemeinderat beschlossen. So soll dem Durchzugsverkehr Einhalt geboten werden.

Pop-Up-Store am Hauptplatz: „Green IT“ zum Anfassen

LINZ. IT, Resourcen schonen und Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung schaffen - was wie diese drei Dinge unter einen Hut gehen zeigt der Pop-Up-Store am Hauptplatz seit 1. Juli.

Hummer: „Auftragslage und Wirtschaftsklima haben ins negative gedreht“

OÖ/LINZ. Boomt derzeit die Wirtschaft, könnte im Herbst eine Rezession kommen. „Wichtigstes Ziel ist es, alles zu unternehmen um die Rezessionsgefahr einzudämmen“, fordert WKOÖ-Präsidentin und ...

Aus für Vollspaltböden in Schweinehaltung ist fix

Ö/OÖ. Lange wurde es gefordert – nun kommt es fix: das Verbot von Vollspaltböden in der Schweinehaltung. Es wird mit dem neuen Tierschutzgesetz fixiert. Das endgültige Aus kommt Ende 2039, bis dahin ...

Special Olympics Sommerspiele: Vier Linzer unter den Medaillengewinnern

LINZ. Es war ein Fest, das alle Herzen berührte und emotional bewegte: die 8. Nationalen Special Olympics Sommerspiele. Über 2000 Medaillen wurden zwischen 23. und 28. Juni vergeben. 185 ...

Beton-dwellos erobern Linzer Innenstadt

LINZ. Zur weiteren Erhöhung der Aufenthaltsqualität in der Innenstadt führten das Wirtschafts- und das Innovationsressort gemeinsam mit der Kunstuniversität Linz bereits im vergangenen ...