Sicherer Start in ein neues Schuljahr mit der AUVA

Hits: 453
Nora  Heindl   Anzeige, 04.09.2019 08:00 Uhr

OÖ. In wenigen Tagen starten Oberösterreichs Schüler in ein neues und aufregendes Schuljahr – und das gut versichert mit der AUVA. Denn neben Arbeitern, Angestellten und Selbstständigen sind bei der AUVA auch alle Studierenden, Schüler und Kindergartenkinder im verpflichtenden letzten Kindergartenjahr gesetzlich versichert – vollkommen automatisch und beitragsfrei.

Sicherheit will gelernt sein

Damit die Kinder zu aktiven und aufmerksamen Teilnehmern im Verkehrsgeschehen werden, ist es wichtig, dass sie Gefahren selbst erkennen und richtig einschätzen lernen. Dabei unterstützt die AUVA Schulen mit Angeboten für Eltern und Kinder rund um das Thema „Sicherer Schulweg“. So weiß Iris Radler, Präventionsexpertin der AUVA-Landesstelle Linz: „Kinder nehmen den Verkehr anders wahr als Erwachsene. Es gelingt anfangs noch nicht, die Geschwindigkeit von herannahenden Autos richtig einzuschätzen.“

Tipps der AUVA für einen sicheren Schulstart:

• Den Schulweg am besten schon vor Schulstart während der Ferien üben und das Kind den Schulweg auch alleine vorzeigen lassen (z. B. richtige Blicktechnik, richtiges Verhalten am Gehsteig, …).

• Nicht den kürzesten, sondern den sichersten Schulweg mit möglichst wenigen Straßenüberquerungen und ohne Sichthindernisse auswählen.

• Beim Üben die Sichtweise der Kinder einnehmen: sie haben einen anderen Blickwinkel und dadurch nur eingeschränkte Wahrnehmungsmöglichkeiten.

• Den Zebrasteifen erst überqueren, wenn alle Autos aus beiden Richtungen angehalten haben.

• Eltern sollten richtiges Verhalten erklären und auch vorzeigen – Kinder lernen viel durch Beobachten und Nachahmen.

• Beim Üben die Rollen tauschen: Lassen sich Eltern von ihren Kindern führen, können sie erkennen, wo es noch Unsicherheiten gibt.

• Wird der Schulweg auf dem Rad zurückgelegt, unbedingt immer einen gut passenden Helm tragen.

• Im Auto wie im Bus gilt: Immer anschnallen und beim Aussteigen auf vorbeifahrende Autos achten!

• In der dunklen Jahreszeit auf gute Sichtbarkeit achten. Warnwesten und helle, reflektierende Kleidung tragen.

• Nach einigen Wochen, wenn der Schulweg schon zur Routine geworden ist, am besten nochmals überprüfen, ob das Kind die Verkehrsregeln richtig einhält.

AUVA-Service:

  • vielfältige Präventionsangebote
  • schnelle Rechtsauskünfte, Beratung und Unterstützung nach einem Arbeitsunfall
  • Schutz vor Schadensersatzforderungen für Arbeitgeber
  • Spitzenbehandlung in eigenen UKH und Reha-Zentren
  • Angebote zur beruflichen Rehabilitation und Umschulung
  • Leistung von finanziellen Entschädigungen

Infos und Beratung:

AUVA-Landesstelle Linz

Tel. 05/9393-32701

LUV@auva.at

www.auva.at

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Generalsanierung der Dreifaltigkeitssäule teurer und länger als geplant

LINZ. Bei der Generalsanierung der Dreifaltigkeitssäule am Linzer Hauptplatz kommt es zu Verzögerungen. Zudem werden die Arbeiten auch teurer als geplant.

Dumm gelaufen: Linzer zeigte Raub an und wurde selbst wegen Marihuana-Plantage verhaftet

LINZ. Sehr dumm gelaufen für einen 40-jährigen Linzer: Der Mann zeigte bei der Polizei an, beraubt worden zu sein. Als die Beamten bei seiner Wohnung eintrafen, merkten sie nicht nur sofort starken ...

Sicher auf den Linzer Weihnachtsmärkten

LINZ. Von Taschendieben bis Attentate - auf den Linzer Weihnachtsmärkten greifen die unterschiedlichsten Sicherheitsmaßnahmen.

Standard & Poor's bestätigt Oberösterreichs Rating AA+

OÖ/LINZ. Die internationale Ratingagentur Standard & Poor's (S & P) bestätigt das Rating des Landes Oberösterreich mit der bestmöglichen Note AA+. Auch den Ausblick wird stabil ...

RedSapata: Ein Wochenende voller Tanz in der Tabakfabrik Linz

LINZ. Tanzschaffende aus ganz Österreich kommen am Samstag, 14. und Sonntag, 15. Dezember in die RedSapata Tanzfabrik in der Tabakfabrik Linz, um brandaktuelle Neuentwicklungen zu zeigen. ...

Fünf Jahre Linz – UNESCO City of Media Arts

LINZ. Seit Dezember 2014, also seit fünf Jahren, trägt Linz den Titel UNESCO City of Media Arts und ist damit Mitglied im globalen Städtenetzwerk der UNESCO Creative Cities. Diese 246 Städte ...

Mit Fahrplanwechsel am 15. Dezember geht auch das Regionalbus-Verkehrskonzept Linz-Südwest in Betrieb

LINZ/LINZ-LAND/OÖ. Mit Sonntag, 15. Dezember, wechselt der OÖ Verkehrsverbund auf die neuen Fahrpläne. Neben zahlreichen kleineren Fahrplananpassungen gehen gleichzeitig auch die Regionalbus-Verkehrskonzepte ...

„Immer auf Abruf - Ein Leben in Bereitschaft“: Doku mit Linzer Beteiligung im TV

LINZ. Mitarbeiter von Einsatzorganisationen, die in Notfällen zur Stelle sind, stehen im Mittelpunkt bei „Erlebnis Österreich“ das ORF Landesstudios Oberösterreich. Hautnah mit dabei: ...