Doch nicht ohne Vignette über die Donau

Hits: 1985
Jürgen Affenzeller Jürgen Affenzeller, Tips Redaktion, 19.09.2019 17:28 Uhr

LINZ/WIEN. Die A7-Bypass-Brücken und weiters auch die A26 sollen von der Vignettenpflicht befreit werden. Einen entsprechenden Antrag auf Änderung des Bundesstraßen-Mautgesetzes brachte die ÖVP am Donnerstag bei der Sondersitzung des Nationalrates ein. Doch mangels Willensbekundung von SPÖ und FPÖ, den Antrag gemeinsam einzubringen, gelangt dieser nicht zur Abstimmung.

Die Bestimmungen hätten grundsätzlich mit 1. November in Kraft treten sollen, die Entlastung für Linz sollte mit der für Mitte 2020 erwarteten Verkehrsfreigabe der A7-Bypass- Brücken wirksam werden. 

Für den Linzer ÖVP-Klubobmann Martin Hajart ist das Nein zur Mautbefreiung der FPÖ in der Nationalratssitzung am Donnerstag völlig unverständlich. Damit stelle sich die FPÖ, die sich im Jänner-Gemeinderat 2017 noch genau für solch eine Ausnahmeregelung ausgesprochen hat, zweieinhalb Jahre später plötzlich gegen diese wesentlich notwendige Verkehrssteuerung für Urfahr.

Keine Mautfreiheit für Bypassbrücken und Westring

Konkret hätte ein Ja der FPÖ im Nationalrat den befristeten Entfall der Vignettenpflicht auf den zu errichtenden Bypassbrücken auf der Mautstrecke A 7 Mühlkreis Autobahn zwischen der Anschlussstelle Hafenstraße und der Anschlussstelle Urfahr sowie die im Bau befindliche Mautstrecke A 26 Linzer Autobahn bedeutet.

Klubobmann Martin Hajart sieht im blauen Verhalten eine offensichtliche Verweigerung der Freiheitlichen zur Verhinderung des tagtäglichen Linzer Verkehrsinfarkts. Denn die Vignetten-Befreiung wäre für die Linzer, im innerstädtischen Verkehr, eine wichtige Maßnahme gewesen. Hein habe sich offenbar nur wieder einmal medial zu Wort gemeldet, statt in Wien bei seiner Bundespartei seine Stimme für Linz zu erheben. 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



AMS Linz: Arbeitslosen-Zahlen relativ stabil

LINZ. Die Zahl der Arbeitslosen stieg in Linz im Jänner nur marginal an. Die Zahl der offenen Stellen stieg stärker.

Turbulenter „Sängerkrieg“ im Haifischbecken: Musical-Premiere im Theater in der Innenstadt Linz

LINZ. Die Musikbranche ist ein Haifischbecken, sagt man. Das Theater in der Innenstadt liefert mit dem neuen Musical „Sänger, Sex und Schokostangerl“ einen ebenso chaotischen wie unterhaltsamen ...

Blechsalat statt Schule

LINZ. „Musik statt Schule“ hieß es für die Kinder der Volksschule in St. Magdalena, die vor wenigen Tagen den ganzen Vormittag nach Lust und Laune Instrumente ausprobieren durften.

Österreichweit größte Klinik für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin in Linz

LINZ. Um sowohl dem Versorgungsauftrag als auch den universitären Erfordernissen für die Errichtung eines Lehrstuhls gerecht zu werden, wurden die beiden allgemeinpsychiatrischen Fachabteilungen ...

Neues Bestattungsbüro im Stadtteil Dornach/Auhof

LINZ. Die Linz AG Bestattung hat ihr mittlerweile achtes Aufnahmebüro eröffnet. „Mit dem neuen Standort in der Dornacherstraße 15 können wir nun auch Bewohnerinnen und Bewohnern ...

HBLA Elmberg und HLBLA St. Florian: Wunderbare Ballnacht gefeiert

LINZ/ST. FLORIAN. Wunderbare Stunden verbrachten die Gäste im Brucknerhaus Linz, beim Maturaball der HBLA Elmberg und der HLBLA St. Florian. Gefeiert wurde unter dem Motto „Ausgereift – ein ...

Almir Kovacevic aus Linz ist Vorsitzender des ersten Jugendpräsidiums der younion Oberösterreich

LINZ. Die erste Landesjugendkonferenz der Gewerkschaft younion Oberösterreich ging im AK-Bildungshaus Jägermayrhof über die Bühne. Dabei wurde der 21-jährige Linzer Almir Kovacevic ...

Kanu: Schuften für Fahrkarte zu Olympia

LINZ. Siebeneinhalb Wochen intensiver Vorbereitung auf die Olympiaqualifikation Anfang Mai in Tschechien geben sich Viktoria Schwarz und Ana Roxana Lehaci in Australien hin.