Pionier-Arbeit: JKU feiert 50 Jahre Informatik

Hits: 148
Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 11.11.2019 19:08 Uhr

LINZ. Mondlandung, Woodstock und mehr – das Jahr 1969 war ein denkwürdiges. Auch für die Johannes Kepler Universität Linz: 1969 schlug die Geburtsstunde des Informatikstudiums in Österreich, an der JKU.

„Der Pioniergeist wurde der JKU schon in die Wiege gelegt. Als erste Universität in Österreich wurde mit Informatik ein Studium etabliert, an dessen Erfolg damals nur wenige glaubten. Der Erfolg hat gezeigt, dass es Mut sowie visionäres Denken und Handeln braucht, um innovativ zu forschen und zu lehren“, so Rektor Meinhard Lukas, der auch auf  weitere Meilensteine hinweist. „Die Linzer Informatik war immer schon so etwas wie Avantgarde, das geht bis zu Themen wie Artificial Intelligence und Mensch/Maschine-Schnittstelle.“ Das neue Studium Artificial Intelligence an der JKU ist europaweit eines der ersten Studien dieser Art.

Gestartet mit 43 Studierenden

Den Weg geebnet für ein Informatikstudium in Linz hat Professor Adolf Adam. Im Wintersemester 1969/70 wurde der offizielle Studienbetrieb gestartet, mit 43 Studierenden. Mittlerweile ist die Informatik die größte Studienrichtung an der Technisch-Naturwissenschaftliche Fakultät der JKU mit rund 1.000 Studierenden.

„Die Linzer Informatik hat sich in den 50 Jahren ihres Bestehens nicht nur als wichtige Partnerin für die regionale Wirtschaft etabliert, sondern vor allem in den letzten 15 Jahren durch die wissenschaftlichen Leistungen unserer Forscher hohes internationales Ansehen erreicht“, lobt auch Hanspeter Mössenböck, Senatsvorsitzender und Leiter des Instituts für Systemsoftware sowie der Studienkommission Informatik der JKU.

Erfolgreiche Absolventen 

Ein wesentliches Erfolgsgeheimnis sei auch die Berufungspolitik und der Bildungsanspruch an der JKU, die Erfolge würden zeigen, dass Informatik nicht nur wissenschaftliches, sondern auch unternehmerisches Denken hervorbringe.

Zu den Informatik-Absolventen der JKU zählen etwa Helmut Fallmann, Mitbegründer und Vorstands-Mitglied des Linzer Softwareherstellers Fabasoft mit rund 200 Mitarbeitern. Zu einem Unternehmen mit weltweit rund 2.000 Mitarbeitern mit aufgebaut hat Informatik-Absolvent Bernd Greifeneder das Unternehmen Dynatrace, alleine in Linz werden aktuell rund 450 Experten beschäftigt. Ein weiterer, sehr erfolgreicher Unternehmer aus der Informatik-Schmiede: Christoph Steindl, Geschäftsführer der Firma Catalysts mit rund 400 Mitarbeitern. Alle drei loben die Vorreiterrolle der JKU, die ihnen mit ihrem Studienangebot das Werkzeug für ihre Karriere in die Hand gegeben hätten und betonen das große Thema des gut ausgebildeten Nachwuchses.

Keynote von MIT-Professor

Bei einer Festveranstaltung unter dem Titel „50 Jahre Informatik an der JKU - Gestern, heute, morgen“ hielt Joseph A. Paradiso vom MIT Media Lab in den USA die Keynote. Er sagt große Veränderungen im Umgang mit neuen Technologien voraus, alle paar Jahre werde es wieder neue Revolutionen geben.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Oö. Landesregierung will steuerfreie Corona-Prämie beschließen

OÖ/LINZ. Am Montag, 13. Juli will die oö. Landesregierung die bereits angekündigte Corona-Prämie von 500 Euro beschließen.

Linz hat einen Stadtklimatologen

LINZ.Seit Juni 2020 ist Johannes Horak der Linzer Stadtklimatologe. In sein Aufgabengebiet wird unter anderem die klimatologische Begutachtung von Projekten im Linzer Stadtgebiet fallen. Klimaschutz und ...

Lehrlingsbonus wird aufgestockt

OÖ. Kleine Unternehmen erhalten in Zukunft mehr Geld für die Aufnahme von Lehrlingen.

Covid-19-Situation in OÖ: 545 positive Fälle, 3 weitere Reiserückkehrer positiv getestet (Stand: 13. Juli, 8 Uhr)

OÖ. Die Zahl der aktuellen Covid-19-Fälle in Oberösterreich liegt mit Stand 12. Juli, 17 Uhr, bei 545 (566 am Vorabend). 230 der aktuellen Fälle sind auf das Cluster „Freikirche“ zurückzuführen ...

Schwerer Flugunfall in Linz: Pilot reanimiert

LINZ. Bei einem schweren Flugunfall am Sonntagnachmitag stürzte ein einsitziges Segelflugzeug kurz nach dem Start beim Yachthafen in die Donau ab. 

Couragierte Zeugen hielten Täter fest

LINZ. Drei junge Männer, die am Sonntagvormittag drei Flaschen Whiskey und drei Bierdosen aus einer Tankstelle im Spallerhof raubten, konnten von der Polizei rasch gefasst werden.

LH Stelzer: „Massive Probleme mit Corona-Infektionen aus dem Ausland“

OÖ. 48 Corona-infizierte Personen wurden in den vergangenen 14 Tagen in Oberösterreich mit Stand Sonntag, 12. Juli, registriert, die aus dem Ausland ein-, rück- oder durchgereist sind. Etwaige Infektionen ...

Mehr Grün für die Gruberstraße

LINZ. Im Bereich der Gruberstraße zwischen der Krankenhausstraße und der Weißenwolffstraße ist die Errichtung von zwei Grüninseln mit Baumpflanzungen vor der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) ...