Aschermittwoch - Söder grenzt sich klar von AfD ab und fordert Einheit der Union

Hits: 60
Wolfgang Schobesberger Wolfgang Schobesberger, Tips Redaktion, 26.02.2020 15:58 Uhr

PASSAU. Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) schoss sich beim 68. Politischen Aschermittwoch vor allem auf Grüne und AfD ein. Der CDU will Söder keine Ratschläge erteilen, stellt aber klar, dass eine Entscheidung über einen Kanzlerkandidaten nur gemeinsam von CSU und CDU getroffen werden kann.

Die Dreiländerhalle in Passau war auch dieses Jahr mit rund 6.000 Zusehern gefüllt. Höhepunkt war die Rede von Ministerpräsident Markus Söder.

Söder bezeichnet Höcke als Nazi

Söder nutzte seinen Auftritt für eine klare Abgrenzung zur AfD. Dabei attackierte er besonders Flügel-Vorsitzenden Björn Höcke, den man gerichtlich bestätigt als Nazi bezeichnen dürfe, weil dieser einer sei. „Für mich ist klar: Es darf kein demokratischer Politiker in Deutschland von AfD-Gnaden in ein Amt gewählt werden“, so Söder.

Grüne Mottenkiste

Bezug nehmend auf die Schwarz-Grünen Regierung in Österreich betonte Söder Unterschiede zwischen Wien und Berlin und warnte davor von Schwarz-Grün zu träumen und dann mit Rot-Rot-Grün aufzuwachen. Er warnte vor einem grünen Sozialismus und Ideen aus einer grünen Mottenkiste aus den 1980ern. Den Bundesvorsitzenden Robert Habeck bezeichnete Söder als Käpt´n Iglo der Grünen. Wenn Habeck einmal gesagt habe, er fände Vaterlandsliebe zum Kotzen, so könne er nur sagen, wer sein Land nicht liebe, der könne es auch nicht führen.

Keine Ratschläge für CDU

Angesichts der derzeitigen Obmanndebatte in der CDU wollte Söder der Schwesterpartei keine Ratschläge erteilen. Es sei aber gut, die Debatte nun möglichst kurz zu halten. Söder betonte die Bedeutung der Einigkeit der Unionsparteien.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Auf Flucht vor Polizei Rucksack mit Drogen verloren

LINZ. Zwei junge Männer flüchteten am 27. März gegen 17 Uhr in der Kapuzinerstraße vor einer Polizeistreife; dabei verlor einer der beiden seinen Rucksack, darin befanden sich 16 Klemmsäckchen ...

Mieten: Bürgermeister Klaus Luger appelliert „Mit Weitsicht Nachsicht üben!“

LINZ. Bürgermeister Klaus Luger appelliert an private Vermieter, vor allem Geschäftsmietern so weit wie möglich entgegenzukommen. Von der Bundesregierung fordert er ein befristetes Verbot ...

Nach Schulskikurs Covid 19-Infektionen von Schülern der HTL Paul Hahn Straße

LINZ/OÖ. Nach einem Schulskikurs in Bad Gastein sind einige Schüler der HTL Paul Hahn Straße an COVID 19 erkrankt. Betroffen sind Schüler aus acht Bezirken.

Coronavirus: 64 Personen in Oberösterreich sind wieder gesund

OÖ. Vor knapp zwei Wochen wurden die scharfen Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus verhängt. Mit 27. März sind in Oberösterreich knapp über 1.200 Personen als ...

„Couchkultur“: Linzer Kulturszene verschwindet mit auch in Corona-Zeiten nicht von der Bildfläche

LINZ. Auch wenn man zu Hause bleiben muss - ganz auf Kultur verzichten braucht man trotzdem nicht. Wieso also nicht ein virtueller Museumsbesuch oder Spaß für die Kleinen mit dem Kuddelmuddel-Online-Angebot. ...

Oö. Landes-Feuerwehrverband: Bestehende Katastrophenschutz-Seminare gute Grundlage für Arbeit in Krisenstäben

OÖ/LINZ. Über den OÖ. Landes-Feuerwehrverband werden jedes Jahr Katastrophenschutz-Seminare für Mitarbeiter in Krisenstäben angeboten. Dieses Ausbildungsangebot in Friedenszeiten ...

Stadtbibliothek Linz bietet ab sofort Einschreibung per E-Mail an

LINZ. Für alle ihre Kunden bietet die Stadtbibliothek Linz mehr als 45.000 kostenlose Bücher, Zeitschriften, Zeitungen, Videos und Hörbücher, die einfach von zu Hause auf den eReader, ...

Grüne Frauensprecherin fordert höhere Entlohnung für die „Heldinnen des Alltags“

OÖ. All jene die gerade jetzt das System aufrechterhalten - von der Pflege bis zum Verkauf - sind Helden. „Dieses Heldentum ist vor allem weiblich“, so die Grüne Frauensprecherin Landtagsabgeordnete ...