Sozialistische Jugend protestiert für Freie Seezugänge

Hits: 78
Anna Stadler Anna Stadler, Tips Redaktion, 09.07.2020 17:30 Uhr

LINZ/SALZKAMMERGUT. Mit einer Aktion am Linzer Hauptplatz setzte sich die Sozialistische Jugend für freie Seezugänge ein.

Ein mit Stacheldraht umzäuntes Planschbecken sorgte am Hauptplatz der oberösterrichischen Landeshauptstadt für neugierige Passanten. Dabei handelte es sich um eine Protestaktion der Sozialistische Jugend (SJ) für freie Seezugänge. „Im Sommer wollen sich Menschen am See erfrischen. Aber es gibt fast keinen Platz für sie, weil der Großteil der Ufer in Privatbesitz ist“, kritisiert Paul Stich, Vorsitzender der Sozialistischen Jugend Österreich (SJ), bei der Protestaktion.

Großer Anteil Privatbesitz

„Am Attersee, dem größten See in Oberösterreich, reiht sich eine Villa an die andere. Während Superreiche hier ihre Zweitwohnsitze mit Privatstrand haben, bleiben für den Großteil der Bevölkerung nur 13 Prozent des gesamten Ufers übrig“, ergänzt Nina Andree, Vorsitzende der SJ Oberösterreich. Besonders deutlich zeige sich das Problem jetzt während der Coronakrise. „Je mehr Menschen Abkühlung suchen, desto schwieriger wird es Mindestabstände in Freibädern und bei den wenigen freien Seezugängen einzuhalten. Wir brauchen konkrete Maßnahmen, um unsere Seen zurückzuholen!“

Rückkauf gefordert

So fordert die SJ unter anderem den Rückkauf von Seegrundstücken. Auch bei Bauprojekten müsse künftig darauf geachtet werden, dass der Seezugang erhalten bleibe. „Ein Vorbild gibt es da zum Beispiel mit dem Bodensee“, so Stich.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Im Kampf gegen Lebensmittelverschwendung: „Der Gast kann viel dazu beitragen“

LINZ/OÖ. Im Rahmen einer Aktionswoche von 28. September bis 4. Oktober 2020 macht die Initiative „United Against Waste“ auf das Problem Lebensmittelverschwendung aufmerksam. An der Initiative sind ...

Bewusster Blick auf Regionalität

OÖ. Herbstzeit ist Erntezeit, und jene Zeit, in der es für die eingebrachte Ernte Dank zu sagen gilt. Österreich hat global betrachtet die höchsten Produktions- und Tierwohlstandards und kann daher ...

Covid-19-Situation in OÖ: 96 Neuinfektionen, starker Anstieg bei Rieder Fleischverarbeiter (Stand 30. September, 17 Uhr)

OÖ. Laut Land OÖ liegt die Zahl der aktuellen Covid-19-Fälle mit Stand 30. September, 17 Uhr, bei 810, nach 717 am Vortag um 17 Uhr. In Oberösterreich gab es von 29. auf 30. September 96 gemeldete ...

Linzer Kinderwunsch Institut bietet österreichweit erste NIPID-Untersuchung an

LINZ. Als bis dato einziges Institut in Österreich bietet das neue Kinderwunsch Institut Dr. Loimer in Linz die non-invasive genetische Untersuchungsmethode des Embryos „NIPID“ an. Das Aufritzen der ...

Hörbeeinträchtigungen bei Kindern: unsichtbar und doch folgenreich

LINZ. Schädigungen des Gehörs haben bei Kindern weitreichende Folgen auf ihre psychische und physische Entwicklung. Daher sind Früherkennung sowie eine individuell abgestimmte Therapie und frühe audiopädagogische ...

Sterbehilfe: 36-Jähriger Linzer festgenommen (Update: 29. September)

LINZ. Mit einer Decke und einem Kopfpolster soll ein 36-Jähriger Linzer seinen 29-jährigen Freund auf dessen Wunsch in seiner Wohnung getötet haben: Dies gestand der Mann am 26. ...

EU Haftbefehl vollzogen – Seriendieb festgenommen

LINZ. Polizisten des Landeskriminalamtes OÖ konnten am 29. September 2020 gegen 10:45 Uhr in der Linzer Innenstadt einen 22-jährigen ungarischen Staatsbürger festnehmen, gegen den ein europäischer ...

AK-Zukunftsfonds zum Anschauen

LINZ. Seit Jänner 2019 fördert die Arbeiterkammer Oberösterreich mit dem AK-Zukunftsfonds Projekte zu Digitalisierung und Innovation. Im Mittelpunkt: die Beschäftigten in den Unternehmen. Die Stadt ...