Oberösterreich ist Spitzenreiter bei Patentanmeldungen

Hits: 101
Anna Stadler Anna Stadler, Tips Redaktion, 04.08.2020 10:10 Uhr

OÖ. Jedes vierte Patent, das beim Österreichischen Patentamt 2019 angemeldet wurde, stammt aus Oberösterreich. Das Land liegt damit österreichweit auf Platz eins.

„Das Erfindungsranking 2019 des Österreichischen Patentamts belegt erneut, dass die ideenreichsten und innovativsten Unternehmen in Oberösterreich zu Hause sind“, zeigt sich Martin Bergsmann, Technologiesprecher der Sparte Industrie der WKOÖ, über den letzten Geschäftsbericht des Österreichischen Patentamts erfreut. Mit 642 Erfindungsanmeldungen liegen die oö. Betriebe unangefochten auf Platz eins vor den steirischen (463), Wiener (436) und den niederösterreichischen (264) Betrieben. „Von den insgesamt 2724 in Österreich angemeldeten Erfindungen stammt damit jede vierte Anmeldung aus Oberösterreich. Das zeigt den Innovationsgeist und die hohe Wettbewerbsfähigkeit der oberösterreichischen Industriebetriebe“, unterstreicht Bergsmann.

Spitzenplätze für oö. Unternehmen

Dabei wurden in der Branche Maschinenbau mit 41 Prozent die meisten Erfindungen angemeldet, gefolgt von diversen anderen Technologiefeldern mit 22 Prozent und Elektrotechnik mit 14 Prozent der gesamten Anmeldungen.

Auch wie stark Oberösterreichs Betriebe aufgestellt sind, zeigt sich im Erfindungsranking 2019. Unter den Spitzenunternehmen bei den erteilten Patenten bzw. registrierten Gebrauchsmustern hat sich die Engel Austria GmbH mit 37 Anmeldungen von Platz 4 im Jahr 2018 auf Platz 3 verbessert. Weiters unter den Top 10 sind Trumpf Maschinen Austria mit 26 Anmeldungen und Plasser & Theurer mit 25 Anmeldungen. Österreichischer Spitzenreiter ist die AVL List GmbH mit 169 Anmeldungen — das Grazer Unternehmen ist spezialisiert auf die Entwicklung von Antriebssystemen und hat auch in Oberösterreich eine Niederlassung.

Österreichischer Rekord bei Patenten in Europa

2341 Patente, so viele wie noch nie, haben österreichische Unternehmen und Forscher 2019 beim europäischen Patentamt angemeldet. Das sind 2,6 Prozent mehr als im Jahr davor. Die meisten europäischen Patentanmeldungen verzeichnete im vergangenen Jahr die Firma Borealis (179), gefolgt von Tridonic (77) und AMS (65). Auf Platz 7 liegt die Lenzing AG mit 35 Anmeldungen. Die meisten europäischen Patentanmeldungen kamen 2019 wieder aus Wien (614). Hier muss sich Oberösterreich mit 478 Anmeldungen mit Platz zwei begnügen, gefolgt von der Steiermark mit 325 Anmeldungen. Neben dem Segment Energie melden die heimischen Unternehmen die meisten Patente in den Bereichen elektrische Maschinen und Geräte an. Starke Zuwächse hatten die Technologiefelder Transport (33,8 Prozent) und Sonstige Spezialmaschinen (32,6 Prozent), zu dem unter anderem der 3-D-Druck zählt.

Zahl der Neuerungen höher als Zahl der Patente

Die Anzahl der Patentanmeldungen ist eine der wichtigsten Kennzahlen für die Innovationskraft eines Landes. Ein Patent anzumelden, bedeutet allerdings auch, dass man sein Know-how in gewisser Weise offenlegt, da ein Patent öffentlich zugänglich ist und in Patentdatenbanken recherchiert werden kann. „Ich gehe davon aus, dass nicht alle Neuerungen in Patente übergeführt werden. Daher ist die Forschungs- und Entwicklungsleistung der Industriebetriebe um einiges höher, als man aus den Patentzahlen ablesen kann“, ist sich Bergsmann sicher. Wichtig sei, so Bergsmann, dass die Forschungsergebnisse rasch verwertet werden, um daraus neue Produkte, Dienstleistungen und Technologien zu schaffen

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Land OÖ plant 100 neue Wohnplätze für Menschen mit Beeinträchtigung

OÖ. Die Ausbauoffensive bei Wohnplätzen für Menschen mit Beeinträchtigung werde fortgesetzt - das Land OÖ schafft im Jahr 2022 100 neue Plätze, kündigen Landeshauptmann Thomas Stelzer und Sozial-Landesrätin ...

Energie AG hält Strom- und Gas-Preis bis 2022

OÖ/LINZ. Die Energie AG verlängert die Preisgarantie für ihre Gas- und Strom-Kunden bis 1. Jänner 2020. Damit wird es zumindest bis dahin keine Preiserhöhung bei diesen Segmenten geben.

Sterbehilfe: 36-Jähriger Linzer festgenommen

LINZ. Mit einer Decke und einem Kopfpolster soll ein 36-Jähriger Linzer seinen 29-jährigen Freund auf dessen Wunsch in seiner Wohnung getötet haben: Dies gestand der Mann am Samstagnachmittag ...

Motorraddieb nach Fahndung gestellt

LINZ. Auf frischer Tat erwischt werden konnte am frühen Samstagnachmittag ein 18-Jähriger Motorraddieb auf seinem Weg auf der Mühlkreisbahnstraße. 

Covid-19-Situation in OÖ: 95 Neuinfektionen, neuer Cluster bei Fleischbetrieb im Bezirk Wels-Land (Stand 26. September, 17 Uhr)

OÖ. Laut Land OÖ liegt die Zahl der aktuellen Covid-19-Fälle mit Stand 26. September, 17 Uhr, bei 763, nach 751 am Vortag um 17 Uhr. In Oberösterreich gab es von 25. auf 26. September mittags 95 gemeldete ...

Ausstellung „Thats new – and needed!“: Werkankäufe im Zeichen von Corona

LINZ. „Thats new – and needed!“: Die Kunstsammlung des Landes OÖ zeigt in ihrer Brückengalerie im Ursulinenhof in einer Ausstellung die Werkankäufe des Landes OÖ, die zur Unterstützung heimischer ...

Themenführungen machen Lust auf Linz

LINZ. Mit den Themenrundgängen von Stilkunde über Jüdisches Leben hin zu Linzer Frauen- und Liebesgeschichten zeigen die Linzer Austria Guides auf, was es alles Spannendes vor der eigenen ...

Unterstützung für Kinder bei Trauer und Trennung

LINZ. Unabhängig ob die Eltern im Guten auseinandergehen oder Konflikte austragen, für die Kinder ist eine Trennung immer eine Herausforderung. Auch ein Trauerfall kann das Leben einer Familie innerhalb ...