Kleine Pensionen werden um 3,5 Prozent erhöht

Hits: 140
Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 27.09.2020 16:36 Uhr

WIEN/OÖ. Pensionisten mit kleiner Pension bekommen im nächsten Jahr mehr als die doppelte Inflationsabgeltung. Bei bis 1.000 Euro Bezügen werden diese um 3,5 Prozent angehoben, bis 1.400 Euro fällt die Steigerung linear ab. Ab 2.333 Euro wird die Erhöhung mit einem Fixbetrag von 35 Euro gedeckelt. Die Bundesregierung hat dies bekannt gegeben, am Mittwoch, 30. September soll der Ministerrat die Erhöhung beschließen.

Kleine und mittlere Pensionen werden besonders stark erhöht, die Ausgleichszulage wird auf 1.000 Euro angehoben. Genau die gesetzlichen 1,5 Prozent Plus gibt es bei einer Pensionshöhe von 2.333 Euro – mit dem Fixbetrag von 35 Euro, der auch für alle höheren Bezüge gilt. Die Kosten für die Anpassungen werden sich 2021 auf rund eine Milliarde Euro belaufen.

„Corona-Bonus für Pensionisten“

Damit werde nach dem Corona-Bonus für Familien und Arbeitnehmer nun auch die ältere Generation entlastet. Von der Erhöhung der Mindestpension würden zu zwei Drittel Frauen profitieren„, heißt es.

Positive Reaktionen aus OÖ

Der OÖ. Landesrat für Zusammenleben Stefan Kaineder freut sich: “Diese Erhöhung hilft vor allem Frauen, die ein ganzes Leben hart gearbeitet haben.„ Die 1.000 Euro Mindestpension sei ein wesentlicher Schritt zur Bekämpfung der Altersarmut.“

„Durch die Erhöhung der Pensionen, insbesondere der Kleinpensionen, wird eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten entstehen. Zum einen ergibt sich für die rund 1,3 Millionen Senioren, die mit 1.100 Euro im Monat auskommen müssen, ein größerer finanzieller Spielraum, zum anderen fließen die Bezüge kleiner und mittlerer Pensionen ohnehin fast gänzlich in die heimische Wirtschaft“, so LH a.D. Josef Pühringer, Landesobmann des Oö. Seniorenbundes.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



voestalpine: 200 Millionen Euro Sonderabschreibungen notwendig

LINZ. Sonderabscheibungen von rund 200 Millionen Euro werden auch dieses Jahr das Ergebnis der voestalpine drücken, auch wenn sich das reguläre Geschäft wieder erholt.

Kritik an Gesetzesentwurf für Raumordnungsnovelle

OÖ. Das Raumordnungsgesetz soll novelliert werden. Der Gesetztesentwurf dafür erntet viel Kritik.

Cornelia Pöttinger zur Landesobfrau der Frauen in der OÖVP gewählt

OÖ/LINZ/KIRCHDORF. Mit großer Mehrheit wurde Cornelia Pöttinger am heutigen, 23. Oktober zur Landesobfrau der „Frauen in der Oberösterreichischen Volkspartei“ gewählt. Bei der Online-Wahl zum ...

Covid-19-Situation in OÖ: mit 615 Neuinfektionen neuer Höchstwert (Stand 23. Oktober, 17 Uhr)

OÖ. Laut Land OÖ liegt die Zahl der aktuellen Covid-19-Fälle mit Stand 23. Oktober, 17 Uhr, bei 3.057, nach 2.624 am Vortag. Mit 615 Neuinfektionen von 22. auf 23. Oktober Mittag wurde neuerlich ein ...

Reaktionen auf Oberösterreich-Plan

OÖ. Als richtigen und wichtigen Kraftakt des Landes, bezeichnet WKOÖ-Präsidentin den heute präsentierten Oberösterreich-Plan. SPÖ-Vorsitzende Birgit Gerstorfer sieht sich hingegen in ihrer Kritik ...

„Kunst und Maschine“: Roboter führt durch neue Kulturquartier-Ausstellung

LINZ. Mit der Ausstellung „Kunst und Maschine“ startet die OÖ Landes-Kultur GmbH im OÖ Kulturquartier die neue Ausstellungsreihe „Ex Machina“. Die Wechselbeziehung zwischen Kunst und Maschinen ...

Veranstalter für autofreien Hauptplatz müssen Strafe zahlen

LINZ. Im Juli verhängte die Landespolizeidirektion Linz eine Geldstrafe aufgrund einer nicht angemeldeten Versammlung für einen autofreien Hauptplatz. Dagegen erhob der Organisator beim Landesverwaltungsgericht ...

Umleitungen auf den Buslinien 26 und 27

LINZ. Am Linzer Graben kommt es am Montag, 26. Oktober untertags zu Bus-Umleitungen.