RFT OÖ Award 2020: Forensik-Expertin Adelheid Kastner für ihr Lebenswerk ausgezeichnet

Hits: 150
Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 29.10.2020 13:19 Uhr

LINZ. Kriminalfälle und Gutachten, die weit über Österreichs Grenzen hinaus für Schlagzeilen gesorgt haben, haben sie in der breiten Bevölkerung bekannt gemacht: Adelheid Kastner, Fachärztin für Psychiatrie und Neurologie und Expertin für Forensik. Der Rat für Forschung und Entwicklung für Oberösterreich (RFT OÖ) hat die Linzerin beim „RFT OÖ Award 2020“ für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. Der Preis wird alle zwei Jahre verliehen.

Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner und Stephan Kubinger, Vorsitzender des Rates für Forschung und Entwicklung für Oberösterreich (RFT OÖ), haben den Preis verliehen. Pionierin Adelheid Kastner ist die erste weibliche Preisträgerin, die diese Auszeichnung erhielt.

Forensik als wichtige Schnittstelle

Seit 2005 leitet sie die Forensischen Klinik am NeuroMed Campus Linz, damals die österreichweit erste forensische Abteilung an einer öffentlichen Krankenanstalt. Die Fachärztin für Psychiatrie und Neurologie war der Motor für den Aufbau mehrerer forensischer Nachbetreuungsambulanzen (unter anderem in Linz, Salzburg und Amstetten) und Abteilungen (JVA Wels) verantwortlich und hat damit die Versorgung psychisch kranker, schuldunfähiger Rechtsbrecher, Strafgefangener und Untersuchungshäftlinge wesentlich verbessert. Nicht zuletzt Kastners umfassendem Engagement ist es zu verdanken, dass die Forensik heute als wichtige Schnittstelle zwischen Psychiatrie und Gericht gilt.

„Ihre Erkenntnisse als Gerichtsgutachterin sind fürRichter mittlerweile fast unverzichtbare Entscheidungshilfen bei der Urteilsfindung“, würdigt Landesrat Achleitner die Arbeit Kastners.

Auszeichnung auch für Ali Nikrang

Seit 2018 verleiht der RFT OÖ zusätzlich einen eigenen Award für junge Wissenschaftler. 2020 geht der Preis an Ali Nikrang. Geboren in Teheran, kam Nikrang mit 18 Jahren für sein Studium (Musik und Computer Science) nach Österreich. Als Key Researcher am Ars Electronic Futurelab befasst er sich mit der Interaktion zwischen Menschen und KI-Systemen mit Schwerpunkt auf kreativen Anwendungen.

„Künstliche Intelligenz ist eines der wichtigsten Zukunftsthemen unserer Zeit. Kluge Köpfe wie Ali Nikrang tragen dazu bei, die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten dieser Schlüsseltechnologie auch international aufzuzeigen“, so Stephan Kubinger. Als klassischer Musiker und KI-Forscher war Nikrang an zahlreichen Projekten beteiligt, die künstliche Intelligenz und Musik kombinieren. Seine Arbeit wurde in verschiedenen Konferenzen und Ausstellungen weltweit gezeigt.

Preis wird alle zwei Jahre vergeben

Der „RFT OÖ Award“ wird alle zwei Jahre vom Rat für Forschung und Entwicklung für Oberösterreich vergeben, einem 20-köpfigen Gremium mit Vertretern aus Forschung, Wissenschaft und Wirtschaft, das der oö. Landespolitik beratend zur Seite steht.

„Mit der Verleihung holen wir exzellente wissenschaftliche Leistungen und Persönlichkeiten vor den Vorhang, motivieren junge Wissenschaftler sowie Forscher in ihrer Arbeit und setzen damit ein Signal für einen starken Forschungs- und Wirtschaftsstandort Oberösterreich“, unterstreicht Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner.

Bisherige Preisträger des „RFT OÖ Awards“ sind unter anderem Gerhard Eschelbeck, Klaus Fronius und Gerfried Zeichen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Schulstart in OÖ mit mobilen Test-Teams

OÖ. Nach dem aktuellen Corona-Lockdown sollen am 7. Dezember die Schulen wieder mit Präsenzunterricht starten. Das Land OO will mit mobilen Testteams zur Abklärung von Corona-Verdachtsfällen für einen ...

„Wir haben aus der ersten Welle gelernt“

LINZ/ARNREIT. Die Mitarbeiter in den Spitälern sind in der Corona-Krise besonders gefordert. Tips sprach mit Beate Seltenhofer (Notfallambulanz Elisabethinen) vom Ordensklinikum Linz über ihren aktuellen ...

Öffnungsschritte nach Lockdown: Regierung berät heute

WIEN/OÖ/NÖ. Im morgigen Ministerrat will die Bundesregierung beschließen, wie es nach dem harten Lockdown ab 7. Dezember weitergeht. Am heutigen späten Nachmittag wird darüber beraten. Morgen nach ...

Erhöhung der Wohnbeihilfe ab 1. Jänner 2021

OÖ. Eine alleinerziehende Mutter von zwei Kindern erhält aufgrund ihres Einkommens derzeit 49,66 Euro Wohnbeihilfe – künftig werden es 277,50 Euro sein. Auf ein Jahr aufgerechnet sind das 2.734,08 ...

Ars Electronica machts möglich: Die Krippe im Mariendom als virtuelles 3D-Erlebnis
 VIDEO

Ars Electronica machts möglich: Die Krippe im Mariendom als virtuelles 3D-Erlebnis

LINZ. Die Krippe im Linzer Mariendom wurde in Zusammenarbeit mit dem Ars Electronica Futurelab gescannt und ist nun virtuell zu erleben. Am Donnerstag, 3. Dezember, 17 Uhr, kann beim Ars Electronica Home ...

Das Jugendservice OÖ beginnt einen Podcast

OÖ/LINZ. Unter dem Namen „#realt4lk“ hat das Jugendservice des Landes Oberösterreich einen Podcast gestartet. Die erste Folge dreht sich um Roboter.

Wieder steigende Arbeitslosigkeit in Oberösterreich

OÖ. Die Arbeitslosigkeit in Oberösterreich ist im November im Vergleich zum Oktober gestiegen, auch der Anstieg im Vorjahresvergleich hat sich wieder erhöht. Oberösterreich hat aber die niedrigste ...

„Unsere Herzen sind nicht behindert“

LINZ. Einen virtuellen Adventskalender hat die Bundesbildungsanstalt für Elementarpädagogik (BafEP) Lederergasse am 1. Dezember gestartet. Dabei soll mit eigenen Texten das Interesse für Menschen mit ...