Oberösterreich kann gefördertes Wohnbau-Programm von 2.000 Wohnungen erfüllen

Hits: 38
Jürgen Affenzeller Jürgen Affenzeller, Tips Redaktion, 20.11.2020 12:14 Uhr

LINZ/OÖ. Als „Schlüssel zur Aufrechterhaltung des sozialen Friedens“ bezeichnete Landeshauptmann-Stellvertreter und Wohnbaureferent Manfred Haimbuchner den sozialen Wohnbau. Trotz Corona-Lockdowns kann in diesem Jahr bis auf 100 Wohneinheiten, die dem 2021 zugeschlagen werden, der gesamte Plan umgesetzt werden.

„Der soziale Wohnbau nimmt eine Schlüsselrolle in der Aufrechterhaltung des sozialen Friedens ein und ist eine zentrale Stütze der Wirtschaft“, so Haimbuchner, der vorrechnet: „Mit 290 Millionen Wohnbau-Budget erreichen wir einen Wertschöpfungshebel in Höhe von 460 Millionen Euro pro Jahr, diese findet zu 80 Prozent in OÖ statt.“

2.000 Wohneinheiten

Das geplante Bauprogramm für 2020 mit  ca. 2.000 Wohneinheiten kann erfüllt werden, auch wenn durch den Lockdown im Frühjahr einige Bauverfahren gestoppt wurden. Haimbuchner: „Aufgrund des 1. Lockdowns konnten wir lediglich 100 Wohneinheiten nicht realisieren, diese werden 2021 zugeschlagen, kein Projekt wird liegen gelassen.“

Zulauf bei Wohnbeihilfe

Es gehe gerade nicht nur um Bau-Bewilligungen: „Aufgrund der Arbeitslosigkeit gibt es auch einen erhöhten Zulauf bei der Wohnbeihilfe“, so der Wohnbaureferent.

27 gemeinnützige Bauvereinigungen setzen diese rund 2000 Wohnungen um. „Somit können wir leistbaren Wohnraum generieren.“

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Aktuelle Covid-19-Situation in OÖ: Erstmals seit Anfang November unter 10.000 aktive Fälle, 41 Todesfälle nachgemeldet (Stand: 28. November, 17 Uhr)

OÖ. Von Freitag, 27. auf Samstag, 28. November wurden in Oberösterreich 1.092 neue Covid-19-Fälle gemeldet, nach 1.076 am Vortag. Gleichzeitig ist die Zahl der Genesenen gestiegen, somit sind im Bundesland ...

„Frag Elli!“: Linzer Chatbot mit 43.000 Suchanfragen

LINZ. Seit eineinhalb Jahren gibt es auf der Homepage der Stadt Linz den Chatbot „Frag Elli!“ - die „Elektronische Linzerin“. Im heurigen Corona-Jahr wurde die Online-Assistentin über 43.000 Mal ...

Gerstorfer mit 86,8 Prozent als SPÖ-Landeschefin bestätigt

OÖ/LINZ. Die SPÖ OÖ hielt heute ihren Landesparteitag erstmals komplett virtuell ab - Tips hat berichtet. Birgit Gerstorfer wurde dabei als Landesparteivorsitzende bestätigt, mit 86,8 Prozent der Delegiertenstimmen. ...

SPÖ-Landesparteitag geht virtuell über die Bühne

OÖ/LINZ. Die SPÖ Oberösterreich begeht heute (28. November) ihren Landesparteitag - und zwar komplett online. Birgit Gerstorfer wird als Landesparteivorsitzende wiedergewählt.

Initiative „AusBildung bis 18“ unterstützt bei vielen Fragen

LINZ/OÖ. Bildung und Ausbildung eröffnen jungen Menschen mehr Chancen und bessere Jobperspektiven. Deswegen hat die Bundesregierung 2016 die Initiative „AusBildung bis 18“ ins Leben gerufen. Ziel ...

Offenbar Bonus für Gesundheits- und Pflegebereich in OÖ geplant

OÖ. Das Land OÖ plant offenbar angesichts der angespannten Corona-Situation einen Bonus für Mitarbeiter im Gesundheits- und Pflegebereich, die aktuell besonders gefordert sind.

Kerzen und Adventkränze: Brandgefahr nicht unterschätzen

OÖ. Die aktuelle Vorweihnachtszeit birgt auch Gefahren und kann „brandgefährlich“ sein - warnen die Brandverhütungsstelle OÖ und Sicherheits-Landesrat Wolfgang Klinger. Denn mit dem Advent beginnt ...

Pause für LASK-Verteidiger Filipovic

LINZ. LASK-Coach Dominik Thalhammer muss mehrere Spiele auf den 30-jährigen Verteidiger Petar Filipovic verzichten.