Tierschutzvolksbegehren 18.-25. Jänner: „Ihre Unterschrift kann eine Veränderung bewirken“

Hits: 866
Nora  Heindl Nora Heindl, Tips Redaktion, 14.01.2021 08:53 Uhr

OÖ. Das Tierschutzvolksbegehren geht in die finale Phase: Von 18. bis 25. Jänner kann man österreichweit in allen Gemeindeämtern dafür unterschreiben.

Das Tierschutzvolksbegehren ist mit mehr als 210.000 Unterstützungserklärungen – davon über 25.000 aus Oberösterreich – eine der erfolgreichsten Initiativen in der Geschichte der Volksbegehren. Die Kernforderungen umfassen etwa eine verpflichtende Herkunftskennzeichnung bei Lebensmitteln, der Export von Kälbern soll gestoppt und Langstrecken-Tiertransporte eingeschränkt werden. Zudem sollen kleinbäuerliche Betriebe mehr Fördergeld erhalten und beim Einkauf für öffentliche Kantinen in Krankenhäusern, Schulen oder Altenheimen, auf regionale Lebensmittel gesetzt werden.

In Oberösterreich mobilisiert Länderkoordinatorin Sabine Seethaler mit ihrem Team noch einmal alle Energien, um möglichst viele Menschen für eine Unterschrift zu begeistern. „Ich möchte alle bitten, sich ein paar Minuten Zeit zu nehmen, um das Tierschutzvolksbegehren zu unterschreiben. Ihre Unterschrift kann eine Veränderung bewirken. Wir sprechen uns gegen Massentierhaltung und Tiertransporte aus, werben für mehr Transparenz bei Lebensmitteln und den Erhalt der kleinbäuerlichen Landwirtschaft. Jede Unterschrift mehr erhöht den Druck auf die Politik sich endlich diesen Themen anzunehmen und entsprechenden Fortschritt zu ermöglichen“ so Sabine Seethaler. Den gesamten Forderungskatalog des Tierschutzvolksbegehrens kann man unter www.tierschutzvolksbegehren.at einsehen.

Das Tierschutzvolksbegehren kann zu den jeweiligen Öffnungszeiten ohne Terminreservierung unterschrieben werden, auch ein „Freitesten“ ist nicht notwendig. Wer über eine Handysignatur oder Bürgerkarte verfügt, kann von 18. bis 25. Jänner auch online unterschreiben: https://citizen.bmi.gv.at/at.gv.bmi.fnsweb-p/vbg/checked/VolksbegehrenBuerger

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Raubversuch mit abgebrochenem Besenstiel: 32-Jähriger bedrohte Trafikantin

LINZ. Mit einem abgebrochenen Besenstiel in der Hand bedrohte ein 32-jähriger Linzer am Samstagvormittag eine Trafikantin einer Trafik im im Linzer Stadtteil St. Magdalena. Der ...

Van Gogh-Ausstellung in der Tabakfabrik wird verlängert
 VIDEO

Van Gogh-Ausstellung in der Tabakfabrik wird verlängert

LINZ. Zumindest mit 9. Februar dürfte es erste Schritte aus dem Lockdown geben, auch Museen, Galerien und Ausstellungen sollten laut dem Plan ab diesem Tag wieder öffnen dürfen. Gute Nachrichten für ...

Holocaust-Gedenktag: Kunstuniversität lädt zum Online-Filmabend

LINZ. Die Kunstuniversität Linz lädt anlässlich des internationalen Holocaust-Gedenktages am Mittwoch, 27. Jänner zum Online-Filmabend: „Nacht und Nebel“ (Frankreich, 1956) war nach Ende des Zweiten ...

Opioidhaltige Schmerzpflaster sollten die letzte Wahl sein

LINZ. Für die Betroffenen wird er zum täglichen Begleiter, der ihnen das Leben erschwert. Die Rede ist vom chronischen Schmerz infolge von abnützungsbedingten Veränderungen der Wirbelsäule, Arthrosen ...

„Solange der Vorrat reicht“: Rewe und Spar bieten FFP2-Masken gratis an

OÖ/NÖ. Der Rewe- und der Spar-Konzern stellen den Kunden ab Montag und „solange der Vorrat reicht“ FFP2-Masken gratis zur Verfügung, teilen die beiden Handelskonzerne am Samstag in Aussendungen ...

2020 erneut massiver Anstieg bei registrierten Drogenlenkern

OÖ. Trotz Corona und damit geringerem Verkehrsaufkommen kam es im Jahr 2020 in Oberösterreich erneut zu einem massiven Anstieg bei registrierten Drogenlenkern, zeigt die abschließende Auswertung der ...

Lions brachten Kinderaugen zum Strahlen

LINZ. Es war kurz davor, ins Wasser zu fallen: Das Weihnachtsfest von 120 durch die Diakonie betreute Kinder. Kurzerhand sprangen die Linzer Lions ein und waren „Retter in der Not“.

Ausbildung zum Demenztrainer in Linz

LINZ. Die MAS Alzheimerhilfe startet Anfang März eine Ausbildung zum Demenztrainer in Linz. Eine Informationsveranstaltung dazu findet am Mittwoch, 3. Februar, von 14 bis 16 Uhr im Pfarrsaal St. Markus ...