„OÖ muss Exportlokomotive Nummer 1 bleiben“

Hits: 67
Nora  Heindl Nora Heindl, Tips Redaktion, 20.01.2021 08:11 Uhr

OÖ. Trotz starker Rückgänge aufgrund der Corona-Pandemie hat Oberösterreich im ersten Halbjahr 2020 mit über 17 Milliarden Euro mehr als ein Viertel aller Exporte Österreichs erzielt. Zugleich wurde mit mehr als 4 Milliarden Euro auch der höchste Exportüberschuss aller Bundesländer erreicht. Mit der Investition von 3 Millionen Euro in ein Export- und Internationalisierungsprogramm für KMU will das Land dem oö. Exportmotor zusätzlichen Schwung geben.

„Damit der oö. Exportmotor auch in diesen schwierigen Zeiten nicht nur weiterhin am Laufen bleibt, sondern auch zusätzlichen Schwung bekommt, investieren wir 3 Millionen Euro in ein eigenes OÖ. Export- und Internationalisierungsprogramm. Damit wollen wir Oberösterreichs Klein- und Mittelbetriebe auf den internationalen Märkten bestmöglich unterstützen“, erklärt Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner. „Unser Ziel in der Corona-Krise, Kampf um jeden Arbeitsplatz, bedeutet auch, Oberösterreich muss die Exportlokomotive Nummer 1 der Republik bleiben. Denn jeder zweite Arbeitsplatz in Oberösterreich hängt direkt oder indirekt am Export.“

Das Förderprogramm zielt darauf ab, oberösterreichische Klein- und Mittelbetriebe bei ihrer Ausrichtung auf Auslandsmärkten zu helfen. Aufgrund der Krise hat dieses Programm einen starken Fokus auf das Wiedererschließen von Absatzmärkten im Ausland. „Dazu fördern wir Maßnahmen, durch die eine Verbesserung des internationalen Auftritts der Unternehmen erreicht werden soll. Weiters unterstützen wir Aktivitäten zur Etablierung und Positionierung von bestehenden und neuen Produkten sowie Dienstleistungen auf internationalen Märkten“, erläutert Landesrat Achleitner.

Derzeit gehen rund die Hälfte der oberösterreichischen Warenexporte in die drei Länder Deutschland, USA und Italien. “Wir wollen hier eine stärkere Aufteilung sowohl der Zielmärkte als auch der Branchen und Warengruppen erreichen, um Oberösterreichs Exportwirtschaft noch krisenfester zu machen. Eine wesentliche Zielrichtung sind Märkte, auf denen es unsere Betriebe aufgrund der Corona-Pandemie jetzt schwerer als vor der Krise haben, sich zu positionieren “, unterstreicht Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Covid-19-Situation in OÖ: 364 Neuinfektionen, über 1.000 Virusmutations-Verdachtsfälle (Stand: 26. Februar, 17 Uhr)

OÖ. Von 25. auf 26. Februar wurden vom Land OÖ 364 Covid-19-Neuinfektion gemeldet. Die Anzahl der Verdachtsfälle bei Virusmutationen in OÖ ist auf über 1.000 gestiegen. Die Gesamtanzahl der aktiven ...

Stadtbibliothek Dornach/Auhof ab 1. März wieder geöffnet

LINZ. Die Stadtbibliothek Dornach/Auhof hat ab Montag, 1. März 2021, wieder ihre Pforten geöffnet. Geöffnet ist von Montag bis Freitag.

Polizei durch Corona stark belastet - Stelzer sagt Rückendeckung zu

LINZ. Die Polizei ist angesichts der Corona-Krise mit vielen zusätzlichen Aufgaben belastet. Knapp 5.000 Anzeigen wurden alleine bisher 2021 in Oberösterreich ausgestellt. „Ohne die tatkräftige Unterstützung ...

Pöstlingbergbahn fährt ab 1. März wieder nach Sommerfahrplan

LINZ. Ab Montag, 1. März 2021, gilt für die Pöstlingbergbahn (Linie 50) in Linz wieder der Sommerfahrplan. Damit werden die Intervalle verdichtet.

Augen auf beim Bärlauch-Pflücken

LINZ. Der ein oder andere Wald-Spaziergänger hat es sicherlich schon gesehen: Die Bärlauch-Saison steht vor der Tür. „Von Anfang März bis Ende April hat der Bärlauch Hochsaison. Wer auch dieses ...

Musical-Gastspiel „Bodyguard“ in Linz endgültig abgesagt

LINZ. Eigentlich schon im Sommer 2020 hätte das Musical-Highlight „Bodyguard“ die Bühne des Musiktheaters Linz erobern sollen, auch nicht wie geplant im Sommer 2021 kann das Musical nun gespielt ...

Neue Unterstützungen für Kulturschaffende in OÖ

OÖ. Sollte die Entwicklung der Covid-Infektionen so bleiben wie jetzt, werde er alles daran setzen, das bei den nächsten Öffnungsschritten auch die Kultur dabei sein werde, so Landeshauptmann Thomas ...

Neun Kinder der Volksschule Karlhofschule an Corona erkrankt

LINZ. In der Volksschule Karlhofschule in Urfahr sind neun Kinder einer vierten Klasse erkrankt. Alle neun Fälle sind durch PCR-Tests bestätigt. Die gesamte Klasse sowie deren Familien sind bereits abgesondert. ...