Linzer Manuel Prinz ist neuer Leiter bei SAP Österreich

Hits: 255
Wurzer Katharina Wurzer Katharina, Tips Redaktion, 26.01.2021 18:57 Uhr

LINZ. Seit Anfang des Jahres ist der gebürtige Linzer Manuel Prinz bei SAP Österreich Leiter für den Mittelstands- und Partnerbereich. Er folgt auf Sabine Pfriemer-Zenz, die eine eigene Abteilung im Großkundenbereich aufbaut.

Manuel Prinz (32), neuer Leiter des Mittelstands- und Partnerbereichs SAP Österreich, will sich mit seinem Team zukünftig um neue Kunden, aber auch um digitale Prozesse kümmern. „80 Prozent der SAP-Kunden weltweit sind KMUs (=kleine und mittlere Unternehmen, Anm.). Das liegt daran, dass wir unsere Lösungen in den verschiedensten Größen und Ausprägungen anbieten. Unsere Kundenbreite reicht von echten Kleinstunternehmen bis hin zu multinationalen Konzernen. Ich arbeite seit mehreren Jahren mit österreichischen Mittelständlern. Das Jahr 2020 war für viele eine Zäsur und der Wunsch nach echter Digitalisierung, nicht nur leeren Worthülsen, ist stark“, sagt Manuel Prinz. Das Unternehmen biete die Technologien für diesen Wunsch an. Darunter sind etwa digitale Lösungen für Fachbereiche wie Einkauf, Personal oder Vertrieb und Marketing.

Die SAP Österreich GmbH wurde 1986 als erste Auslandsniederlassung gegründet. Das Unternehmen bietet für derzeit mehr als 1.700 Kunden Geschäftssoftware an, zum Beispiel Technologien für maschinelles Lernen und Analyseverfahren.

Übernahme von Sabine Pfriemer-Zenz

Prinz' Karriere bei SAP Österreich startete 2014 bei einer internen Akademie, seither war er in unterschiedlichen Tätigkeiten im Vertrieb. Zuletzt baute er ein digitales Verkaufsteam für fünf Länder auf. Prinz hat einen Masterstudienabschluss der Fachhochschule des bfi Wien in Europäischer Wirtschaft & Unternehmensführung und einen Bachelorabschluss der Wirtschaftsuniversität Wien in Internationaler Betriebswirtschaft.

Zuvor hatte die Funktion bei SAP Österreich zwei Jahre lang Sabine Pfriemer-Zenz (38). Die gebürtige Oberösterreicherin wechselte in einen neugeschaffenen Bereich. Dort begleiten sie und ihr Team Konzerne bei der Digitalisierung ihrer Geschäftsprozesse. Pfriemer-Zenz ist seit 2007 bei SAP, wo sie viele nationale und internationale Kundenprojekte umsetzte. Sie hat Wirtschaftsinformatik an der Johannes Kepler Universität Linz studiert.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Strauss startet Wettbewerb für ausgewählte Landwirte

LINZ. Die Engelbert Strauss GmbH mit Sitz in Linz führt einen Wettbewerb für sechs ausgewählte Landwirte durch. Beim Farmers Cup ist es Aufgabe, einen markanten Straußvogel aufs Feld zu bringen. Die ...

„Hui statt Pfui“ - Flurreinigungsaktion startet im März

OÖ. Auch diesen Frühling findet wieder die Flurreinigungsaktion „Hui statt Pfui“ statt. Sie soll Oberösterreich sauberer machen und das Bewusstsein für das Problem Littering stärken.

Kreative Balkonalternative „Balcosy“ - ein Balkon am Fensterbrett

LINZ. Wohnungen mit Balkonen sind heiß begehrt. Doch nicht bei jeder Wohnung ist ein Balkon möglich. Der Linzer Florian Holzmayer hat sich eine kreative Lösung einfallen lassen.

Sonderbeihilfe und Härtefonds: Corona-Unterstützungen für Familien werden aufgestockt

WIEN/OÖ/NÖ. Der Bund stockt die Coronahilfen für Familien und im Sozialbereich auf. Zusätzliche 50 Millionen Euro kommen in den Härtefallfonds, 100 Millionen Euro fließen in Sonderauszahlungen der ...

Covid-19-Situation in OÖ: 337 Neuinfektionen (Stand: 24. Februar, 17 Uhr)

OÖ. Von 23. auf 24. Februar wurden vom Land OÖ 337 Covid-19-Neuinfektion gemeldet. Die Anzahl der Verdachtsfälle bei Virusmutationen in OÖ liegt unverändert zum Vortag bei 894. Die Gesamtanzahl der ...

„Wofür das Herz schlägt“: Körperwelten-Kreativwettbewerb ausgerufen

OÖ/SALZBURG. Noch bis 25. April ist im Messezentrum Salzburg – präsentiert von Tips – die neueste „Körperwelten“-Ausstellung „Am Puls der Zeit“ zu sehen. Tips und Cofo Entertainment fragen ...

Künftig zwei Besuche pro Woche in Alters- und Pflegeheimen

OÖ. Künftig zwei Besuche mit bis zu zwei Personen, statt nur einem Besuch pro Woche von einer Person, sollen in den Alten- und Pflegeheimen künftig möglich sein, kündigte Gesundheitsminister Rudi ...

Ab März mobile Corona-Test-Teams in 25 Gemeinden in OÖ unterwegs

OÖ. Das Land OÖ baut sein Corona-Testangebot nochmal aus. Fünf mobile Testteams werden ab 1. März abwechselnd in zusätzlichen 25 Gemeinden vor Ort sein. Damit sollen weitere „weiße Flecken“ abgedeckt ...