OÖVP-Jahresauftaktklausur mit neuem Arbeitsminister als Gast

Hits: 46
Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 27.01.2021 11:42 Uhr

LINZ. Mit dem neuen Arbeitsminister Martin Kocher als Gast ging Dienstagabend die traditionelle Jahresauftaktklausur der Oberösterreichischen Volkspartei im Linzer Ursulinenhof über die Bühne. Das Arbeitstreffen fand virtuell statt. Hauptthema der Klausur: die aktuelle Arbeitsmarktsituation.

„Gerade in der Phase Kurzarbeit wird derzeit die Weiterbildung von Mitarbeitern noch nicht ausreichend genutzt. Letztlich wird es aber darauf ankommen, höhere Qualifikationen zu schaffen – auch mit Blick auf einen Wirtschaftsaufschwung. Demnächst werden wir wieder einen Mangel an Fachkräften beklagen. Darauf müssen wir uns jetzt vorbereiten“, führte Arbeitsminister Martin Kocher bei der OÖVP-Klausur aus.

Motto 2021: „Arbeit, Arbeit Arbeit“

Auch Landeshauptmann Thomas Stelzer unterstrich die zentrale Stellung des Themas Arbeit in diesen Zeiten: „2021 lautet unser Motto: Arbeit, Arbeit, Arbeit. Wir werden alles tun für ein starkes Oberösterreich. Dabei geht es um Arbeitsplätze, Ausbildung, Ankurbelung.“

Oberösterreich habe zwar - wie auch aktuelle Feststellungen der Wirtschaftsforscher von Wifo und EcoAustria zeigen würden - bessere Ausgangsbedingungen für den Weg aus der Krise, Stelzer betont aber: „Das ist eine gute Basis. Aber klar ist auch: Wir schauen nicht auf Statistiken und Ländervergleiche, sondern auf Schicksale. Wir kämpfen daher um jeden Arbeitsplatz und um jeden Betrieb in diesem Land.“

Handlungsbedarf bei Langzeitarbeitslosen, Jugendarbeitslosigkeit und Weiterbildung

Zuversichtlich, dass es bei der Arbeitslosigkeit bald eine Trendwende geben könnte, zeigte sich Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner bei der Klausur: „Aktuell zählen wir 53.000 Menschen in Arbeitslosigkeit und 80.000 Menschen in Kurzarbeit. Dabei liegt insbesondere die Industrie derzeit besser als erwartet. Wir hoffen, dass die Zahl der Menschen ohne Beschäftigung im Frühjahr saisonbedingt schon nach unten geht“, so Achleitner. Besonderen Handlungsbedarf sieht er in den Bereichen Langzeitarbeitslosigkeit, Jugendarbeitslosigkeit und Differenzierung der Weiterbildungsmaßnahmen für Arbeitslose gemäß ihrem Bildungsniveau.

Der generelle Appell Achleitners: „Wir müssen die Menschen motivieren, sich weiterzubilden. Es gibt so viele Qualifizierungsangebote wie noch nie“, verweist er auch auf neue Maßnahmen, die das Land OÖ gemeinsam mit den Standortpartnern setzt.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Covid-19-Situation in OÖ: 258 Neuinfektionen (Stand: 27. Februar, 17 Uhr)

OÖ. Von 26. auf 27. Februar wurden vom Land OÖ 258 Covid-19-Neuinfektion gemeldet. Die Anzahl der Verdachtsfälle bei Virusmutationen in OÖ ist auf knapp über 1.350 gestiegen. Neue Todesfälle mussten ...

Poschner und Trawöger im Gespräch mit Wagner

LINZ. Markus Poschner, Chefdirigent des Bruckner Orchester Linz, und Norbert Trawöger, der Künstlerische Direktor des Orchesters, fallen mit Gastgeberin Karin Wagner ins Gespräch, am 1. März, 19.30 ...

„Darwins Polyethylen“ von Noebauer-Kammerer in der Maerz-Galerie

LINZ. Die Maerz Künstlervereinigung zeigt „Darwins Polyethylen“ von Rainer Noebauer-Kammerer bis 9. April in der Galerie in der Eisenbahngasse 20. Im Mittelpunkt steht die Orchidee als bildhauerisches ...

Virtueller Infotag für Studieninteressierte

LINZ. Am Donnerstag, 4. März, findet an der Privaten Pädagogischen Hochschule der Diözese Linz von 16 bis 17.30 Uhr ein Infotag statt, in virtueller Form.

Fahndung läuft: Unbekannter Täter schlug 28-Jährigen mit Faust ins Gesicht

LINZ. Nach einem Einsatz in der Linzer Gruberstraße sucht die Polizei nach einem Täter, der am Freitagabend einen 28-jährigen Wiener vor einem Haus zusammengeschlagen hat. Wie zwei ...

Linzer FPÖ fordert, Sportstätten wieder zu öffnen

LINZ. Sportstätten sind seit Monaten geschlossen. Viele Sportler würden nach dieser Zwangspause nicht mehr aktiv in ihre Vereine zurückkehren, halten der Linzer Vizebürgermeister Markus Hein und Stadtrat ...

Silberweiden an Donaulände bleiben erhalten

LINZ. Am 3. und 4. März wird wie berichtet der dritte Brückenbogen der Neuen Donaubrücke eingeschwommen. Die Silberweiden, die sich im Nahbereich der Baustelle befinden, wechseln deshalb temporär ihren ...

Stadtbibliothek Dornach/Auhof ab 1. März wieder geöffnet

LINZ. Die Stadtbibliothek Dornach/Auhof hat ab Montag, 1. März 2021, wieder ihre Pforten geöffnet. Geöffnet ist von Montag bis Freitag.