Sparkasse OÖ: „Oberösterreich steht gut da“

Hits: 160
Anna Stadler Anna Stadler, Tips Redaktion, 08.04.2021 16:46 Uhr

LINZ/OÖ. Trotz Corona-Krise kann die Sparkasse OÖ auf ein erfolgreiches Jahr 2020 zurückblicken. Unter anderem ist auch das Volumen der an Unternehmen vergebenen Investitionskredite gestiegen.

Auf ein erfolgreiches Jahr 2020 kann die Sparkasse OÖ zurückblicken. Sie erzielte im Jahr 2020 einen Anstieg der Bilanzsumme um 12,3 Prozent auf 14,9 Milliarden Euro. Die Primärmittel stiegen um 9,7 Prozent (+1 Milliarde Euro) auf 11,4 Milliarden Euro, das Volumen der Spareinlagen legte trotz anhaltendem Niedrigzinsumfeld um 299 Millionen Euro (+6,3 Prozent) auf 5 Milliarden Euro zu. Das harte Kernkapital erreichte einen Wert von 930 Millionen Euro (Vorjahr: 903 Millionen Euro), die Kernkapitalquote lag bei 16,9 Prozent. In Summe erreichte die Sparkasse OÖ ein Ergebnis vor Steuern in der Höhe von 62,7 Millionen Euro. Wir beobachten die wirtschaftlichen Entwicklungen sehr genau und haben für schwierige Zeiten vorgesorgt. Wir sind gerüstet für die Zukunft. Das spiegelt sich auch in unserem Jahresergebnis wider“, so Stefanie Christina Huber, Vorstandsvorsitzende Sparkasse OÖ.

Steigerung bei Investitionskrediten

Im Jahr 2020 gewährte die Sparkasse OÖ Unternehmen zudem Überbrückungsfinanzierungen im Volumen von rund 445 Millionen Euro und mit Kreditstundungen in Höhe von 36 Millionen Euro. „Wir haben sehr hohe Einlagenstände – vor allem auch bei den Unternehmen. Oberösterreich steht gut da“, beschreibt Huber die aktuelle Lage. So konnten im Jahr 2020 die vergebenen Investitionskredite im Geschäfts- und Firmenkundenbereich um 35 Prozent auf 924 Millionen Euro gesteigert werden, „natürlich auch ausgelöst durch die Investitionsprämie“, so Herbert Walzhofer, Vorstandsdirektor der Sparkasse OÖ.

Schub im Bereich Wohnbau

Für rund 3.200 Privatkunden wurden aufgrund von Corona Kreditstundungen im Ausmaß von 28 Millionen Euro getätigt. Ein Bereich, der durch die Corona-Situation einen Schub erfahren hat, ist das Thema Wohnen. In der privaten Wohnbaufinanzierung konnte das Neugeschäft um 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr gesteigert werden.

Online-Banking wird noch stärker genutzt

Auch das Kundenverhalten hat die Pandemie verändert: Es werden vermehrt digitale Möglichkeiten – wie das Internetbanking der Sparkasse „George“ - genutzt. Im Frühjahr 2020 gab es zu Spitzenzeiten rund 1,7 Millionen Zugriffe pro Tag auf „George“. Zudem konnten wir bei der Anzahl der aktiven George-Nutzer einen Zuwachs von 11 Prozent verzeichnen und erreichten eine Nutzungsquote von 83 Prozent. Zusätzlich hat das kontaktlose Bezahlen an Bedeutung gewonnen. „Hier haben wir bei bargeldlosen Zahlungsarten erstmals 1 Milliarde Zahlungen überschritten im letzten Jahr“, so Maximilian Pointner, Vorstandsdirektor der Sparkasse OÖ.

Impffortschritt bestimmt die Entwicklung

Wie es im Jahr 2021 weitergeht, ist schwer abzuschätzen: „Die konjunkturelle Entwicklung im Jahr 2021 ist in erster Linie abhängig vom Fortschritt der Covid-19-Impfungen in den nächsten Monaten sowie vom weiteren Infektionsgeschehen.“

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Der Countdown läuft...

Am Mittwoch, 15. April 2021, starten die Registrierungen für ein tatsächlich ungewöhnliches Linzer Laufsportereignis: Der 19. Oberbank Linz Donau Marathon versetzt erst- und wohl auch einmalig in der ...

780.000 Euro für die mobilen Hospizteams in OÖ

OÖ. Die aktuell 18 mobilen Hospizteams, die Menschen in ihrer letzten Lebensphase begleiten, bekommen im Jahr 2021 eine Förderung von rund 780.000 Euro aus dem Sozialressort des Landes OÖ.

Vortragsreihe: Rechtstipps für Frauen

LINZ. Das Frauenbüro der Stadt Linz bietet für Frauen drei Online-Vorträge mit Rechtsexpertinnen an. Los geht's am Mittwoch, 28. April, zum Thema Lebensgemeinschaft, Partnerschaft und Ehe. 

Online-Reise durch die Apostelgeschichte

LINZ. Noch bis Pfingsten nimmt das Bibelwerk Linz hunderte Menschen mit auf eine Online-Reise durch die Apostelgeschichte der Bibel. Bereits beim Eröffnungsvortrag der Aktion „aufbrechen“ tauschten ...

Politische Reaktionen auf den Rücktritt Rudi Anschobers

LINZ/OÖ/WIEN. Der am Dienstag angekündigte Rückzug Rudi Anschobers aus der Bundespolitik ruft auch in Linz und Oberösterreich viele Reaktionen, Genesungswünsche und Respekt-Bekundungen aus allen politischen ...

„Ich will mich nicht kaputt machen“: Anschober tritt zurück

WIEN/STEYREGG. Gesundheitsminister Rudi Anschober (Grüne) tritt zurück – aus gesundheitlichen Gründen, wie er am Dienstag in einer persönlichen Erklärung bekannt gab. Anschober befand sich zuletzt ...

Fahrerloser Pkw kam ins Rollen

LINZ. Ein Pkw hatte sich in der Landwiedstraße selbstständig gemacht und stand quer über die Fahrbahn. Das Fahrzeug war weder versperrt, noch die Handbremse angezogen oder ein Gang eingelegt. Der 55-jährige ...

Drei mutmaßliche Jihadisten stehen vor Landesgericht Linz

LINZ. Seit Montag, 12. April, stehen drei mutmaßliche Jihadisten und Mitglieder des islamischen Linzer Glaubensvereins Rahmet vor dem Landesgericht Linz. Sie müssen sich wegen des Verbrechens der staatsfeindlichen ...