Klimaneutralität in die Gemeinden bringen: Wahl-Check der Klima-Allianz OÖ startet

Hits: 179
Die Klima-Allianz OÖ führt einen Klima-Wahl-Check durch. (Foto: Klima-Allianz OÖ)
Die Klima-Allianz OÖ führt einen Klima-Wahl-Check durch. (Foto: Klima-Allianz OÖ)
Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 28.04.2021 08:09 Uhr

OÖ. Wie kommt das Bundesziel „Klimaneutralität bis 2040“ in den Gemeinden an? Wie stehen die zur Wahl im Herbst antretenden Parteien dazu. Klima-Allianz OÖ führt in allen oö. Gemeinden eine „Klimaneutralitäts-Umfrage“ durch.

„Paris 2015: Begrenzung des Temperaturanstiegs auf unter zwei Grad – die Welt will es. CO2-Reduktion um 55 Prozent bis 2030 – die EU will es. Klimaneutralität bis 2040 – die österreichische Bundesregierung will es. Doch was wollen unsere Bürgermeister?“ Diese Frage stellt Josef Winter, Mitbegründer der Klima-Allianz OÖ.

Wahl-Check in allen oö. Gemeinden

Mit der ins Leben gerufenen Aktion www.klimawahlen.at soll sie beantwortet werden. Die Klima-Allianz OÖ führt in allen 438 oö. Gemeinden einen Gemeinde-Wahl-Check durch und befragt alle zur Gemeinderatswahl 2021 antretenden Parteien, wie sie zur „Klimaneutralität bis 2040“ stehen. „Deckt sich dieses Ziel mit Ihren zukünftigen Zielen in der Gemeindepolitik?“, ist eine der 14 Fragen, die den Politikern vorgelegt werden. Auch für die Parteien der Landtagswahl ist ein Fragenkatalog zusammengestellt.

Ab Mitte Juni sollen die Ergebnisse auf www.klimawahlen.at veröffentlicht werden. Auf der neuen Website werden auch für alle Gemeinden Angaben zu bisherigen Aktivitäten im Klimaschutz dokumentiert. Ab sofort etwa schon abrufbar: Ist die Gemeinde Klimabündnis-Gemeinde? Mitglied beim Bodenbündnis? In einer Klima- und Energie-Modellregion? Wie steht es mit dem Photovoltaikausbau?

Klimabotschafter gesucht

Um dieses Projekt gut in die Gemeinden zu tragen, sucht Klima-Allianz OÖ für jede Gemeinde parteiunabhängige Klimabotschafter. Auf www.respekt.net/klimaneutral wird zudem für ein Crowdfunding zur Finanzierung der technischen Abwicklung der umfangreichen Aktion geworben. „Klimaschutz geht uns alle an. Packen wir es an. Machen wir die OÖ-Wahl 2021 zur Klimawahl“, ruft Josef Winter auf.

Mehr Infos unter www.klimawahlen.at und auf www.klimaallianz-ooe.at

Kommentar verfassen



Neue, winterharte Bäume und mehr mobiles Grün für die Innenstadt

LINZ. Im Sommer zieren die Stadt derzeit zahlreiche Palmen. Statt diesen wird nun auf winterharte Sorten umgestellt. Derzeit werden 22 neue Bäume aufgestellt.

Radovan Vujanovic wird Sportdirektor beim LASK

LINZ. Das Präsidium und die Geschäftsführung des LASK haben sich für den 39-jährigen Radovan Vujanovic als neuen Sportdirektor entschieden. 

Bier, Käse, Mehlspeisen und mehr - kulinarische Leistungsschau bei der Genussland-Straße

LINZ. Am 17. und 18. September kommen Genießer in Linz bei der „Genussland-Straße“ wieder voll auf ihre kosten. Zudem halten die Geschäfte bei der „Langen Einkaufsnacht“ ihre Betriebe bis 21 ...

Corona-Update: 598 neue Fälle in OÖ (Stand: 17. September)

OÖ. 598 neue Covid-Fälle meldet das Land OÖ von 16. auf 17. September, 14.30 Uhr. Die Bundesregierung reagierte mit einem neuen Stufen-Plan auf die steigenden Covid-Zahlen, am Mittwoch, 15. September ...

Baustart für neues Stadion im Donaupark ist erfolgt

LINZ. Der FC Blau-Weiß Linz feierte am Donnerstagabend gemeinsam mit Fans, Bauverantworlichen und Politik-Vertretern den Baustart der neuen Heimstätte, die bis 2023 im Donaupark errichtet wird.

„Alle fürs Klima“ beim weltweiten Klimastreik am 24. September

Linz. Am 24. September feiert der Klimastreik sein Comeback. Die beiden Sprecher von Fridays For Future OÖ, Lea Moser (15) und Bjarne Kirchmair (20), haben in einem Interview geschildert, wieso gerade ...

Grüne pochen auf Verkehrswende

LINZ. Geht es nach den oberösterreichischen Grünen, so braucht es einen klimafreundlichen Verkehr und eine echte Verkehrswende, um die gesetzten Klimaziele erreichen zu können.

Politik für junge Leute: Schüler luden zur Podiumsdiskussion

Von hitzigen Diskussionen bis zu herzhaftem Lachen: Bei der Podiumsdiskussion der Parteien blieb kaum ein Thema unbehandelt. Über 400 Jugendliche waren im Hörsaal 1 der JKU, 1000 weitere waren ...