Stadt Linz baut Beschäftigungsinitiative „Jobimpuls“ weiter aus

Anna Fessler Tips Redaktion Online Redaktion 01.12.2022 15:42 Uhr

LINZ. „Jobim-puls“ heißt die Beschäftigungsinitiative der Stadt Linz für arbeitslose und benachteiligte Menschen. Ziel ist es, bei der Reintegration in den regulären Arbeitsmarkt zu unterstützen.

Hauptzielgruppe sind Sozialhilfe-Bezieher und Menschen mit Beeinträchtigung. „Jobim-puls“ soll für diese Personengruppe eine Starthilfe für den weiteren Berufsweg sein. Die Unterstützung erfolgt durch individuell angepasste Arbeitsplätze, eine intensive Betreuung und ein vielseitiges Angebot an Aus- und Weiterbildungen.

240 Arbeitsplätze in verschiedenen Bereichen

Derzeit sind es 240 Arbeitsplätze, die ihm Rahmen der Initiative angeboten werden. Stellen gibt es in den verschiedenen Geschäftsbereichen des Magistrats, in den städtischen Seniorenzentren, den Kindergärten und Horten sowie Einrichtungen von Sozialvereinen. Im Jahr 2022 werden 5,1 Millionen Euro in das Projekt investiert, im kommenden Jahr werden es um 100.000 Euro mehr sein.

44 Prozent können am Arbeitsmarkt Fuß fassen

Mit Stichtag 20. November 2022 haben 240 Personen am Programm teilgenommen, davon 159 Frauen. Im Jahr zuvor haben 113 Personen ihre Beschäftigung im Jobimpuls beendet, davon konnten 44 Prozent einen Arbeitsplatz am Arbeitsmarkt finden. Fast die Hälfte (46 Prozent) beziehen im Anschluss an das Programm keine Sozialhilfe mehr, bei 10 Prozent hat sich der Sozialhilfeanspruch reduziert.

Möglichkeiten zur Aus- und Weiterbildung

Viele der beschäftigten Jobimpuls-Mitarbeiter würden die Möglichkeit nutzen, im Rahmen des befristeten Arbeitsvertrages berufsbegleitend eine Aus- oder Weiterbildung abzuschließen. „Die Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten sind vielschichtig. Sie reichen vom Angebot von Sprach- und Grundbildungskursen, Ausbildung zu Heim- bzw. Kindergartenhelfern bis zur außerordentlichen Lehre. Durch gezieltes Jobcoaching und Sozialbetreuung können zudem viele einen Schul- oder beruflichen Abschluss erlangen“, freut sich Sozialreferentin Vizebürgermeisterin Karin Hörzing. 

Individuell angepasste Arbeitsplätze

Der strukturierte Alltag und die erworbenen Kompetenzen sollen das Selbstbewusstsein stärken, durch die Anerkennung am Arbeitsplatz soll sich das Selbstwertgefühl der Teilnehmenden erhöhen. Diese werden entsprechend ihren Fähigkeiten, Möglichkeiten und Wünschen eingesetzt. Ausbildungen, Qualifikationen und Erfahrungen fließen bei der Auswahl der passenden Stelle mit ein, um eine realistische Zukunftsperspektive zu bieten.

Kommentar verfassen



Tumorzentrum: „Patienten sind in Oberösterreich sehr gut versorgt“

OÖ. Der 4. Februar ist Weltkrebstag. In Oberösterreich wurden 2022 bei rund 9.500 Menschen Krebserkrankungen neu diagnostiziert. Was viele nicht wissen: Oberösterreich hat mit dem Tumorzentrum OÖ ein ...

WortWerkler laden zum Poetry Slam ins arte Hotel

LINZ. Der Verein WortWerkler ist dieses Mal im arte Hotel Linz zu Gast und lädt am Mittwoch, 15. Februar, das erste Mal im Rahmen des „artist's place“ im arte Hotel zum Poetry Slam.

Jesuiten ziehen sich wegen Anwärtermangel aus Linz zurück

LINZ. Diesen Sommer wollen sich die Jesuiten aus Linz zurückziehen. Grund dafür sind die stark zurückgegangenen Berufungen.

Oö. Wohn- und Energiekostenbonus für fast jeden zweiten Haushalt

OÖ. Mit dem Oö. Wohn- und Energiekostenbonus sollen mehr als 290.000 Haushalte - rund 45 Prozent - in Oberösterreich angesichts der Teuerung entlastet werden. Die Mittel dazu kommen vom Bund. Ein spezieller ...

Österreichisches Umweltzeichen für zwei Unternehmen aus Linz

LINZ. Insgesamt 38 Unternehmen aus verschiedenen Branchen wurden mit dem Österreichischen Umweltzeichen für nachhaltige Produkte und Dienstleistungen ausgezeichnet. Auch zwei Unternehmen aus Linz durften ...

Steelvolleys vor Liga-Spitzenduell

LINZ. Die Oberbank Steelvolleys Linz-Steg laden am Samstag, 4. Februar, um 18.30 Uhr in der SMS Linz- Kleinmünchen zum AVL Women Gipfeltreffen. Die Linzerinnen treffen auf jenes Team, das für die einzige ...

Faschings-Highlight in Linz: Ruderverein Ister lädt zum Piratenball

LINZ. Ein Highlight des Linzer Fasching ist der traditionelle Piratenball. Auch dieses Jahr lädt der Ruderverein Ister wieder in den Linzer Posthof. Kreativität wird belohnt: Die besten Masken und Kostüme ...

Österreichisch-Französische Freundschaft am „Tag des Crêpes“

LINZ. Den französischen Tag des Crêpes „La Chandeleur“ hat sich Renate Lugmayr zum Anlass genommen, um in ihrem französischen Geschäft „La Petite France“ frische Crêpes für die Kunden zu ...