144 Top-Nachwuchsfahrer aus Europa bei Internationaler OÖ. Junioren-Radrundfahrt am Start

Hits: 330
Robert Riedlbauer, Leserartikel, 23.07.2019 12:03 Uhr

Eines der größten Nachwuchsrennen Europas findet vom 2. bis 4. August 2019 im Land ob der Enns statt. Bei der 45. Internationalen OÖ. Junioren-Radrundfahrt kämpfen 144 Profi-Nachwuchsfahrer aus 12 Nationen um den Toursieg. Insgesamt 301,1 Kilometer und 3.750 Höhenmeter sind auf 3 Etappen zu bewältigen.

Die Rundfahrt der unter 19-jährigen Radstars von morgen startet am Freitag, 2. August mit dem 96,5 Kilometer langen Teilstück von Haid/Ansfelden nach Marchtrenk. Am Samstag, 3. August führt die Tour in den Bezirk Rohrbach, hier sind mit Start und Ziel in Rohrbach 109,9 Kilometer zu meistern. Die Rundfahrt wird auf der Schlussetappe am Sonntag, 4. August mit dem Teilstück von Bad Wimsbach nach Altmünster über 94,7 Kilometer entschieden, die Bergankunft am Gmundnerberg auf 865 Meter Seehöhe ist spektakulär. Bei der Top-Nachwuchsrundfahrt im Land ob der Enns sind 24 Teams aus 10 Nationen am Start, die neben dem Nationalteam und Regionalteam aus Österreich aus folgenden Ländern kommen: Deutschland (6 Mannschaften), Niederlande (4 Teams), Belgien (3 Teams), Italien (3 Teams), Frankreich (2 Teams), Luxemburg (1 Team), Rumänien (1 Team), Estland (1 Team) und Großbritannien (1 Team). Die Fahrer kommen aus 12 Nationen, da auch ein Spanier und ein Schwede in OÖ. an den Start gehen. Insgesamt 5 Nationalteams werden auf den 301,1 Kilometern um Etappensiege fighten.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Forderung: Keine Lippenbekenntnisse, sondern ein nachhaltiges Unterstützungspaket

WELS. Der Sprecherin der freiheitlichen Wirtschaft der Region, Vizebürgermeisterin Christa Raggl-Mühlberger, selbst Inhaberin eines Modegeschäftes, geht die Hutschnur hoch. Das Maßnahmenpaket ...

Welser Friedhof ab 2. April wieder geöffnet

WELS. Wegen der Corona-Krise war der städtische Friedhof gesperrt. Mit Donnerstag, 2. April, wird er bis auf Widerruf geöffnet. Die Politik kommt dem Wunsch vieler Bürger nach. Beim Besuch ...

Großer Andrang beim AMS Wels

WELS. Der Andrang auf die Corona-Kurzarbeit ist auch beim Arbeitsmarktservice (AMS) in der Messestadt groß.

Zuviel Andrang: Die Marchtrenker Hundefreilaufzone wird geschlossen

MARCHTRENK. Es war viel los am Wochenende. Hundebesitzer aus großem Radius (die Autokennzeichen reichten von Wels bis nach Linz Land) waren mit ihren Vierbeinern auf der Freilaufzone unterwegs. „Ich ...

Energie AG: Abfallentsorgung in der Corona-Krise funktioniert

OÖ/WELS. Auch jetzt sorgt die Entsorgungssparte der Energie AG Oberösterreich für die Müllentsorgung. Täglich sind 300 LKWs im Einsatz. 

Wenn Innovation ausgezeichnet wird: Colop und der e-mark

WELS. Über den Preis „Produkt des Jahres“ konnte sich Colop beim 19. EOPA (European Office Products Award) freuen. Das Unternehmen wurde für seine neueste Produktinnovation e-mark, den mobilen ...

Reinigungskraft am Welser Bahnhof angespuckt

WELS. Eine Reinigungskraft war mit ihrem Putzwagen im Bahnhofslift bei der Arbeit. Als ein 63-jähriger Linzer zu ihr in den Lift stieg, forderte ihn die Frau auf wieder auszusteigen, weil der notwendige ...

Initiative: „Wir brauchen Perspektiven und Mut für die regionalen Unternehmer“

WELS. Die Einschränkungen im öffentlichen Leben gehen weiter. Alle Lebensbereiche sind betroffen. Den Handel und die Gastronomie trifft es besonders hart. Mit der Kampagne „Klick nicht fort, ...