Junge Aggsbach-Dorferin entscheidet Dichterwettstreit für sich

Hits: 694
Margareta Pittl Online Redaktion, 20.09.2019 18:58 Uhr

MELK. Beim Wettdichten in der Tischlerei Melk überzeugte insbesondere Victoria Pöchacker mit ihrem Talent. Sie entschied den Poetry Slam 2019 „Be a Border Crosser“ für sich.

Bereits zum fünften Mal wurde von der Leseinitiative Zeit Punkt Lesen in Kooperation mit eljub-Europäische Jugendbegegnungen ein Poetry Slam in der Tischlerei Melk organisiert.

Aus den Lebensrealitäten

20 Jugendliche besuchten zuvor einen Workshop, um sich in der Kunst des Dichtens zu versuchen. Inspiriert von Katrin Edtmayr alias Kaddles und mit ganz viel Sinn für Humor lernten die jungen Sprachtalente aus Niederösterreich, Ungarn und Syrien alles Mögliche über Wortketten und -assoziationen. „Nirgendwo kann man den Sprach- und Lebensrealitäten von Jugendlichen leichter näherkommen als im Rahmen eines Poetry Slams“ so Kathrin Zirbs, Projektleiterin von Zeit Punkt Lesen, über die vorgebrachten Themen. Mit viel Kreativität und jeder Menge Mut bereiteten sich die jungen Slammer beim Workshop auf den Dichterwettstreit vor, der von Slammasterin Diana Köhle moderiert wurde. „Von den jungen Talenten werden wir sicher noch öfter hören“, erklärte die Geschäftsführerin des BhW Niederösterreich Therese Reinel.

Aus Aggsbach-Dorf

Nach drei Vorrunden standen am Ende vier Finalistinnen aus zwei Ländern auf der Bühne. Per Applaus entschied sich das Publikum schlussendlich für das junge Talent Victoria Pöchacker aus Aggsbach-Dorf, die den Zuhörern mit ihrem persönlichen Text einfühlsame Einblicke in ihre Welt gestattet hatte.

Aus Chicago

Poetry Slams wurden 1986 in Chicago erstmals veranstaltet – als alternative Veranstaltung zu Lesungen mit Leselampe an einem Schreibtisch. Alle Slammerinnen und Slammer verbindet die Liebe zu tiefgehenden Wortkreationen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



75-jähriger Mann vermisst: Auch Wasserrettung im Einsatz

MELK. Seit Samstag (23. Mai) gilt ein 75-Jähriger Mann als vermisst. Polizeihubschrauber, zwei Polizeihundestreifen, etwa 50 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr und Mitglieder der Rettungshundebriegarde ...

Coronavirus: Die aktuellen Zahlen für Niederösterreich (Dienstag, 21. April)

NÖ. In Niederösterreich hat sich die Zahl der bestätigten Coronavirus-Infektionen heute, Dienstag, mit Stand 8 Uhr im Vergleich zum Vortag um 22 auf 2.501 erhöht. Die Gesamtzahl der ...

Coronavirus: Die aktuellen Zahlen für Niederösterreich (Montag, 20. April)

NÖ. In Niederösterreich hat sich die Zahl der bestätigten Coronavirus-Infektionen heute, Montag, mit Stand 8 Uhr im Vergleich zum Vortag um 9 auf 2.479 erhöht. Die Gesamtzahl der ...

Coronavirus: Die aktuellen Zahlen für Niederösterreich (Sonntag, 19. April)

NÖ. In Niederösterreich hat sich die Zahl der bestätigten Coronavirus-Infektionen heute, Sonntag, mit Stand 8 Uhr im Vergleich zum Vortag um 9 auf 2.470 erhöht. Die Gesamtzahl der bisher ...

14-jähriger Serienbrandstifter in Raxendorf – Schaden beläuft sich auf 100.000 Euro

RAXENDORF. Ein 14-jähriger Bursche soll im Gemeindegebiet von Raxendorf in den vergangenen Wochen insgesamt sechs Brände gelegt haben. Der Schaden beläuft sich auf 100.000 Euro.

Coronavirus: Die aktuellen Zahlen für Niederösterreich (Samstag, 19. April)

NÖ. In Niederösterreich hat sich die Zahl der bestätigten Coronavirus-Infektionen heute, Samstag, mit Stand 8 Uhr im Vergleich zum Vortag um 15 auf 2.461 erhöht. Die Gesamtzahl der ...

Rotes Kreuz muss Mitarbeiter in Kurzarbeit schicken

NÖ. Die aktuelle Situation erfordert auch beim Roten Kreuz Niederösterreich be-sondere Maßnahmen: so wird aktuell die gesamte Kraft auf die Versorgung der Bevölkerung bei lebenswichtigen ...

Große Zuckerhut-Ernte

RUPRECHTSHOFEN. Maria Kraus aus Rainberg, Gemeinde Ruprechtshofen, freut sich über einen großen Zuckerhut.