Die Skilifte stehen still

Hits: 355
Margareta Pittl Online Redaktion, 23.02.2020 18:00 Uhr

BEZIRK MELK/JAUERLING. Das Ende des Februars ist auch das Ende des Winters. Zumindest meteorologisch. Zu Ende ist auch die diesjährige Skisaison am Jauerling. Der Liftbetrieb wurde mit 23. Februar eingestellt. Enden ohne Anfänge gab es auf der Gansterleiten in Yspertal und am Hengstberg bei Ybbs. Dort ließ jeweils mangelnder Schnee die Lifte die ganze Saison über stillstehen.

Der heurige Winter wird einer der wärmsten seit Aufzeichnungsbeginn – für niedrig gelegene und kleine Skidestinationen eine Herausforderung. So mussten etwa auch die beiden Skipisten im Bezirk Melk, die Gansterleiten in Yspertal und der Hengstberg bei Ybbs, die Saison ohne Liftbetriebstage abhaken. „Das ist natürlich schade“, bedauert Christian Kamleithner, Leiter der Sektion Ski im Ypertaler Sportverein. Neu ist die Situation für ihn und den Sportverein, der den Lift auf der Gansterleiten betreibt, allerdings nicht. In den letzten 20, 30 Jahren sei es immer wieder einmal vorgekommen, dass man nicht in Betrieb gehen konnte, erzählt Kamleithner. Große Ausgaben, etwa für Liftüberprüfungen, müssen dennoch gestemmt werden. „Ohne dem ehrenamtlichen Engagement der Vereinsmitglieder hätten wir schon lange zusperren müssen“, so Kamleithner, der auf mehr Schnee im nächsten Jahr hofft. Das tut man auch am Hengstberg, wo die Skipiste ebenso ohne Schnee blieb. „Wir werden über die Runden kommen“, gibt sich der Geschäftsführer der Skilift Hengstberg GmbH, Martin Ritzmaier, zuversichtlich.

Durchwachsene Saison

Gecarvt und gewedelt konnte anders als in Ybbs und im Yspertal am Jauerling werden – wenn auch nicht immer. „Gesamt gesehen war die Saison sehr wechselhaft, es war ein ständiges Auf und Ab, was die Temperaturen und Niederschläge betrifft“, berichtet Michael Reichl, Geschäftsführer der Jauerling Lift GesmbH. Die Winter in den abgelaufenen drei Jahren seien sehr gut gelaufen, den heurigen bezeichnet Reichl als „durchwachsen“. So konnte man in den Weihnachts- und Semesterferien den Liftbetrieb nicht durchgehend aufrechterhalten. Gute Besuchszahlen verzeichnete der Jauerling an den Wochenenden, berichtet Reichl. „Wir können nicht gegen das Wetter arbeiten, nur mit dem Wetter. Wir sind da sehr flexibel, können die Piste rasch wieder befahrbar machen und Maßnahmen setzen, die wirtschaftlich vertretbar sind“, so der Geschäftsführer.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Coronavirus: Die aktuellen Zahlen für Niederösterreich (Sonntag, 5. April)

NÖ. In Niederösterreich hat sich die Zahl der bestätigten Coronavirus-Infektionen heute, Sonntag, mit Stand 8 Uhr im Vergleich zum Vortag um 32 auf 1.863 erhöht. Die Gesamtzahl der ...

Coronavirus: Die aktuellen Zahlen für Niederösterreich (Samstag, 4. April)

NÖ. In Niederösterreich hat sich die Zahl der bestätigten Coronavirus-Infektionen heute, Samstag, mit Stand 8 Uhr im Vergleich zum Vortag um 56 auf 1.831 erhöht. Die Gesamtzahl der ...

Coronavirus: Die aktuellen Zahlen für Niederösterreich (Freitag, 3. April)

NÖ. In Niederösterreich hat sich die Zahl der bestätigten Coronavirus-Infektionen heute, Freitag, mit Stand 8 Uhr im Vergleich zum Vortag um 58 auf 1.775 erhöht. Die Gesamtzahl der ...

Heuer keine Barocktage im Stift Melk – Eng(el)land wird auf 2022 verschoben

MELK. Infolge der behördlichen Maßnahmen zur Eindämmung der Covid-19 Pandemie und den damit einhergehenden internationalen Reisebeschränkungen können die Internationalen Barocktage ...

Freiwillige verteilen in Mank Masken

MANK. Freiwillige Helfer unterstützen in Mank bei der Verteilung der Schutzmasken im Lebensmittelmarkt.

Langersehnte Arztordination ist eröffnet

KIRNBERG. Die neue Ordination des Allgemeinmediziners Hansjörg Fedrizzi ist seit heute in Betrieb. 

Neues Fahrzeug für FF Spielberg-Pielach

MELK. Seit Kurzem ist es da: das top ausgestattete und nagelneue Hilfelöschfahrzeug II für die Freiwillige Feuerwehr Spielberg-Pielach. Das Fahrzeug wird für Brand- und technische Einsätze ...

Coronavirus: Die aktuellen Zahlen für Niederösterreich (Donnerstag, 2. April)

NÖ. In Niederösterreich hat sich die Zahl der bestätigten Coronavirus-Infektionen heute, Donnerstag, mit Stand 8 Uhr im Vergleich zum Vortag um 80 auf 1.717 erhöht. Die Gesamtzahl ...