Badespaß: Wo die Wasserqualität top ist

Hits: 176
Margareta Pittl Online Redaktion, 23.07.2020 10:56 Uhr

NÖ. Wer heuer seinen Sommerurlaub in Niederösterreich verbringt, kann sich an den zahlreichen Badeplätzen im Land einer ausgezeichneten Wasserqualität sicher sein. Das geht aus dem vor kurzem von der Europäischen Umweltagentur (EEA) veröffentlichten Gewässerbericht hervor. 

In Niederösterreich sind an dieser alljährlich durchgeführten Untersuchung 30 Badeplätze beteiligt gewesen. Demnach haben Experten in der Badesaison 2019 zwischen Mai und September an den See-, Teich- und Flussufern Wasserproben entnommen und deren chemische, physikalische und mikrobiologische Zusammensetzung analysiert. 

Im Mostviertel

Hervorragend ist die Wasserqualität zum Baden im Mostviertel und im Zentralraum. Im Mostviertel bekamen die drei Auseen in Blindenmarkt die EU-Höchstnote „ausgezeichnet“, genauso wie das Seebad am Lunzer See und der Hössgang bei Neustadtl an der Donau. Makellos ist die Wasserqualität auch an den Badeplätzen im Zentralraum um die Landeshauptstadt St. Pölten: Der Ebersdorfer See bei Ober-Grafendorf wurde von den Prüfern aus Brüssel ebenfalls mit „ausgezeichnet“ bewertet wie auch der Ratzersdorfer See, der Badesee Traismauer und das Aubad Tulln.

Im Waldviertel

Hoch ist die Badequalität auch im Waldviertel. Die Bestnote „ausgezeichnet“ haben die EU-Prüfer dem Bergwerksee bei Langau, dem Edlerseeteich bei Geras, dem Frauenwieserteich bei Langschlag, dem Waldbad Rappottenstein sowie den drei Kamptal-Stauseen Ottenstein, Dobra und Thurnberg attestiert. Bezüglich ihrer Wasserqualität Spitze sind im Waldviertel auch der Asangteich in Gmünd, der Herrenteich bei Litschau, die Badeteiche Horn und Allentsteig sowie der Donau-Altarm Weitenegg.

Im Weinviertel

Auch das Wiener Umland und das Weinviertel schneiden bei der Beurteilung der Wasserqualität an den Badeplätzen hervorragend ab. Südlich von Wien sind das Erholungszentrum Oberwaltersdorf, der Ozean- und der Windradlteich in Guntramsdorf sowie der Kahrteich in Wiener Neudorf von der EU mit „ausgezeichnet“ klassifiziert worden. Für ihre Wasserqualität ebenfalls die Bestnote erreichten der Badeteich Poysdorf, der Badeteich Gerasdorf, der Badeteich Seeschlacht in Langenzersdorf sowie der Donau-Altarm beim Kraftwerk Greifenstein. Ein „gut“ erteilt der aktuelle EU-Gewässerbericht dem Badeteich Hohenau an der March. 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Frostiger Weltrekordversuch in Melk

MELK. Extremsportler Josef Köberl ist heiß auf Eis. Der 43-Jährige machte sich 2019 am Wiener Hauptbahnhof zum Weltrekordhalter im „Longest Duration Full Body Contact With Ice“. Zwei ...

Fleißig archiviert: Ruprechtshofen knackt 5.000er-Marke

RUPRECHTSHOFEN. In nur rund drei Jahren hat es die Topothek der Marktgemeinde auf rund 5.000 Dokumente geschafft.

Radfahrerin in Kilb beim Linksabbiegen von Auto erfasst

KILB. Auf der Bundesstraße 29 kam es gestern Nachmittag, 6. August, zu einem folgenschweren Zusammenstoß zwischen Radfahrerin und Pkw-Lenkerin.

Spatenstich für neue Caritas-Werkstatt in Mank

MANK. In Mank entsteht in der Gewerbestraße eine neue Werkstatt für 40 Menschen mit Behinderungen. Am 5. August fand im Beisein von Caritasdirektor Hannes Ziselsberger und Bürgermeister ...

Am Donnerstag ist in Mank großer Eröffnungstag

MANK. Die neuen Bipa- und NKD-Filialen feiern am Donnerstag, 6. August, Eröffnung. 

Stadtkapelle Melk freut sich über Instrumentenspende

MELK. Gastronom Markus Madar überreichte am Goldhaubensonntag der Melker Stadtkapelle eine neue Klarinette.

Alles Sense in Ybbs

YBBS. Nach langer Veranstaltungspause aufgrund der aktuell schwierigen Situation, veranstaltete der Lj Bezirk Ybbs kürzlich den Bezirksentscheid im Sensenmähen.

Gastronomin für Ybbser Stadthalle ist gefunden

YBBS. Am 9. Jänner wird die Ybbser Stadthalle, die aktuell generalsaniert wird, wiedereröffnet. Bereits seit einem Jahr hält man Ausschau nach einem passenden Gastrobetreiber. Der ist nun ...