Zeitreise durch die Ybbser Altstadt

Hits: 79
Olivia Lentschig Olivia Lentschig, Tips Redaktion, 01.12.2021 08:07 Uhr

YBBS. Die Geschichte der Stadtgemeinde Ybbs wird auf moderne Weise neu erzählt – mit dem LEADER-Projekt „Zeitreise“. Ein fiktiver „Stadtrat“ berichtet auf Tafeln, die an geschichtsträchtigen Gebäuden montiert sind, wie sich die Altstadt entwickelt hat.

Zu Fuß können Touristen und interessierte Einheimische die historische Altstadt von Ybbs bald neu entdecken. Gemeinsam mit der LEADER-Region Südliches Waldviertel – Nibelungengau hat die Stadtgemeinde Ybbs dazu das Projekt „Zeitreise“ entwickelt.

Geschichtlicher Streifzug

An bedeutenden Gebäuden wie dem Brunnen am Hauptplatz, der Kirche, dem Pulverturm oder dem Passauer Kasten – übrigens das älteste Gebäude der Stadt – werden insgesamt elf Tafeln angebracht. Diese erzählen historische Geschichten aus früheren Stadtratsprotokollen.

„Der Stadtrat ist allerdings ein fiktiver, der von einer Zeichnerin kreiert wird“, informiert SP-Bürgermeisterin Ulrike Schachner. Eine bestimmte Einstiegsstelle gibt es nicht, dafür gibt es auf jeder der elf Tafeln einen Plan, der die Standorte der weiteren Tafeln verrät. Für die gesamte Runde zu Fuß ist etwa eine Stunde Zeit einzurechnen. Die Texte auf den Tafeln werden auf Deutsch und Englisch angeführt und mit kleinen Rätseln zum Mitdenken versehen. Die Idee hinter dem Projekt war, einzelnen Besuchern innerhalb kurzer Zeit viel über die Stadt näher zu bringen – auch im Alleingang.

„Touristen, die nicht in großen Gruppen kommen, können so eigenständig eine Tour durch Ybbs machen und sich informieren. Es ist eine kleine Rundreise durch unsere historische Altstadt“, erzählt Schachner.

Für Thomas Heindl, Geschäftsführer der LEADER-Region Südliches Waldviertel – Nibelungengau, ist das Projekt „Zeitreise“ ein zukünftiger und vor allem moderner Tourismusmagnet: „Durch das Projekt Zeitreise Ybbs können die zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Stadt auf lebendige Art und Weise erlebt werden.“ Erste Vorarbeiten für das LEADER-Projekt hat die Stadtgemeinde mittlerweile geleistet und ein genaues Konzept entworfen. Über die Wintermonate erfolgt die Umsetzung, im Frühjahr soll eröffnet werden. Die Projektkosten belaufen sich auf rund 45.000 Euro.

Kommentar verfassen



„Größte Investition in der Geschichte unserer Stadt“

MELK. Die Stadtgemeinde Melk investiert kräftig in den Ausbau ihrer Kläranlage, die langsam an ihre Kapazitätsgrenze kommt

Resi Haltrich malt mit Liebe zur Natur

DORFSTETTEN. Resi Haltrich (70) aus Dorfstetten widmet ihre freie Zeit seit 20 Jahren, nachdem ihre drei Kinder „außer Haus“ sind, der Acryl- und Aquarellmalerei. Blumen, Stimmungen, Landschaften ...

„Zunftzeichen“: Markus Madar neuer Chef

MELK. Der Melker Wirtschaftsverein „Zunftzeichen“ steht unter neuer Führung: Gastronom Markus Madar wurde bei der Generalversammlung einstimmig zum Obmann gewählt.

HLUW Yspertal: Klimaschutz trifft Brennstoffzelle

YSPERTAL. Aktiver Klimaschutz braucht Allrounder und umwelttechnische Fachleute. Du bist interessiert an einem „Green Job“ und bist auf der Suche nach einer fundierten Ausbildung mit Maturaabschluss. ...

Aktuell sind alle Schulen in Niederösterreich geöffnet

NÖ. In dieser Woche wurden mittels PCR-Test 441 Schüler und 43 Personen aus dem Lehr- und Verwaltungspersonal in Niederösterreich positiv auf das Corona-Virus getestet. 225 Klassen befinden sich aktuell ...

LED Straßenbeleuchtung im Test

MANK. Die Stadtgemeinde testet derzeit die neue LED-Straßenbeleuchtung in der Alleestraße. Im heurigen Jahr sollen die restlichen 200 Straßenlaternen entlang der Hauptstraßen auf LED-Technik umgestellt ...

Gemeinsam gegen Leerstände: 12 Eisenstraße-Gemeinden suchen Gründer für vitale Ortszentren

EISENSTRASSE. Das LEADER-Projekt „Gründung findet Stadt“ geht in die Fortsetzung: mit mehr Gemeinden und mehr Aktivitäten. In den kommenden beiden Jahren kooperieren zwölf Eisenstraße-Gemeinden, ...

Kleinregion Five4You arbeitet an Anrufsammeltaxisystem

MOSTVIERTEL. Die Sitzung der Kleinregion Five4You mit den Gemeinden Hofamt-Priel, Persenbeug-Gottsdorf, Neumarkt, St. Martin-Karlsbach und Ybbs fand aufgrund der Corona-Pandemie in einem Online-Format ...