Ein Leben im VW Bus: Sabrina und Stefan erfüllen sich einen Traum

Hits: 8890
Susanne Winter, MA Susanne Winter, MA, Tips Redaktion, 14.06.2016 11:45 Uhr

MICHELDORF/GAMPERN. Sabrina Hufnagl aus Micheldorf und Stefan Ablinger aus Gampern (Bezirk Vöcklabruck) kündigten ihre Jobs, trennen sich von ihrem materiellen Besitz und ziehen in einen 84er VW Bus, um ihren Traum von einem freien, abwechs-lungsreichen Leben zu leben.

Stefan und Sabrina, die derzeit noch in Wien wohnen, haben den gemeinsamen Traum, um die Welt zu reisen. „Wir brauchen die Veränderung und neue Umgebungen, um bei uns anzukommen. Es gibt so viel zu sehen und zu entdecken. Man wächst enorm beim Reisen und beim Interagieren mit verschiedenen Kulturen“, erzählt die gebürtige Micheldorferin, die sich derzeit nicht vorstellen könnte, ein Haus zu bauen: „Das wäre für mich persönlich so, als würde ich mir mein eigenes Gefängnis bauen. Auch wir werden irgendwann irgendwo Wurzeln schlagen wollen, aber so weit sind wir noch nicht und wenn, dann wird das vermutlich nicht auf die traditionelle Art und Weise passieren.“

Reise ins Unbekannte

Der VW Bus ist startklar. Das erste konkrete Ziel ist die Atlantikküste entlang bis Portugal und, sobald es in Europa zu kalt wird, geht„s weiter nach Marokko. “Was danach passiert, lassen wir auf uns zukommen. Es geht uns nicht um das örtliche Ziel, sondern darum, diesen Lifestyle zu leben„, erzählt Sabrina Hufnagl.

Die beiden 29-Jährigen haben keine Ansparungen getätigt, deshalb müssen sie von Anfang an unterwegs arbeiten. “Das ist keine Reise im klassischen Sinne, sondern wirklich ein Lebensstil. Wir wollen unsere Leidenschaften zu Geld machen und dabei auch noch jeden Tag mitten in der Natur aufwachen„, erklärt die Micheldorferin.

Keine Ängste und Zweifel

Sabrina und Stefan haben gelernt, ihre Ängste und Zweifel zu überwinden. “Wir wissen, dass es nicht immer leicht werden wird. Aber wir vertrauen auf unsere Anpassungsfähigkeit, unsere Flexibilität und unsere Fähigkeiten„, so Hufnagl. So wollen sie beispielsweise Tauschgeschäfte nutzen, um an Lebensmittel zu kommen. “Wir leben den Traum von Freiheit und Unabhängigkeit. Von Mut und Überwindung sozialer Richtlinien. Da wir mit diesem Projekt absolut den Nerv der Zeit treffen, erhalten wir auch Anfragen von Firmen und Personen, die uns unterstützen wollen„, freut sich Sabrina Hufnagl.

Das Paar will die Reise nutzen, um sich verschiedene Hostels anzusehen und dort zu arbeiten, Stefan als Koch und Sabrina als Tanz- und Yogalehrerin. “Sobald wir den für uns perfekten Standort gefunden haben, wollen wir unser eigenes Traum-Hostel eröffnen„, berichtet Sabrina Hufnagl, die keine Angst vor der Zukunft hat, “vor sechs Monaten war das alles noch unvorstellbar. Wir träumten davon, haben uns das aber nicht erlaubt. Wir hoffen, mit unserer Geschichte viele Menschen zu inspirieren und ihnen zu zeigen, dass Träume da sind, um sie zu leben.„

Am 18. Juli starten Sabrina und Stefan ihren VW Bus und beginnen ihr Abenteuer “auf der Suche nach einsamen Stränden, gutem Essen, spannenden Menschen und auch ein bisschen nach uns selbst„.

 

“sunchasin„

Wer die Abenteuer von Sabrina und Stefan mitverfolgen möchte, hat dazu via Internet die Möglichkeit.Auf Instagram, Facebook und Youtube werden sie unter dem Namen “sunchasin„ ihren Weg mit Fotos, Texten und Videos dokumentieren.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Adriána Čintalova ist „Pflegerin mit Herz“

ROSSLEITHEN. Die Pflegerin Adriána Čintalova ist für einen Förster in Roßleithen zum Glücksfall geworden. Für ihre engagierte Versorgung erhielt sie nun die Auszeichnung ...

2 Verletzte bei Auffahrunfall auf der B138

BEZIRK KIRCHDORF/KREMS. Ein Auffahrunfall auf der B138 mit zwei beteiligten Fahrzeugen forderte am 25. Jänner gegen 11.10 Uhr zwei Verletzte.

700 Jahre Seelsorge in Leonstein: Veranstaltungen im Jubiläumsjahr geplant

LEONSTEIN. Die Pfarre Leon­stein feiert heuer 700 Jahre Seelsorgetätigkeit mit zahlreichen Veranstaltungen. Gestartet wird am Dienstag, 28. Jänner, mit einem Vortrag des Historikers ...

Rosenauer hatten Spaß am Eis

ROSENAU AM HENGSTPASS. Die Gesunde Gemeinde Rosenau lud zum Eisstockschießen ein.

Qualitätszertifikat plus für Gesunde Gemeinde Roßleithen

ROSSLEITHEN. Die Gesunde Gemeinde Roßleithen erhielt das „Qualitätszertifikat plus“ für die Gesundheit der Kinder.

Robert Neumayr ist erneut Vereinsmeister im Tischtennis

LEONSTEIN. Mit vollem Einsatz kämpften die Spieler um den Meistertitel der Sektion Tischtennis in Leonstein. Nach neun Spielen standen der alte und neue Vereinsmeister 2020 fest: Zum zweiten ...

Stelzhamma sind in Oberösterreich und im Jazz daheim – unüberhörbar

MICHELDORF. In ihrem Repertoire haben sie alte, traditionelle und zukünftige Volkslieder aus Oberösterreich. Dargeboten werden diese im Jazzkontext und auch anderen Stilen, ernsthaft gemeint, ...

Auf der Roas in Molln

MOLLN. Wer sich die etwa 100 ausgestellten Krippen im gesamten Mollner Gemeindegebiet noch anschauen möchte, kann dies bis Sonntag, 26. Jänner, bei einem Spaziergang in den verschiedenen ...