Lebendiges Denkmal Hoisn Haus

Susanne Winter, MA Susanne Winter, MA, Tips Redaktion, 12.09.2019 16:08 Uhr

MOLLN. Der Initiative einer Handvoll Engagierter ist es zu verdanken, dass das Ensemble Hoisn Haus in Molln heute noch existiert.

400 Jahre Maultrommelerzeugung in Molln wäre ohne die Familie Hois kaum denkbar und hat mit dem Hoisn Haus ein Denkmal hinterlassen. An die 30 Maultrommelerzeuger waren einst in Molln in diesem Gewerbe tätig, dabei wurden die kleinen Hosensackinstrumente sogar weltweit versendet. Heute werden noch in zwei Betrieben in Molln diese Instrumente hergestellt.

Die Räumlichkeiten im 400 Jahre alten Hoisn Haus sowie Bildmaterial aus der Hochblüte geben einen Einblick in den damaligen „Produktionsbetrieb“, der im Haus, in der Stube und unter Beteiligung der gesamten Familie stattfand.

Instandhaltung des Hauses

Der Verein Freunde des Hoisn Hauses kümmert sich liebevoll um dieses Kleinod. So gilt es, Schritt für Schritt Projekte umzusetzen, um das Haus instand zu halten. Für heuer und nächstes Jahr hat sich das Team um Obmann Johannes Brandl zum Ziel gesetzt, den wunderschönen Tischherd und Kachelofen samt Kamin zu renovieren. Auch das Außengelände bedarf einer Neugestaltung – so werden die Wege im schönen Hoisngarten neu gestaltet und eine Blumen- und Streuobstwiese angelegt. Um all diese Ziele umzusetzen, organisiert das Team verschiedene Veranstaltungen im und rund um das Hoisn Haus. Von kleinen, feinen Marien- und Maiandachten über Adventsmärkte bis hin zum Hoisnkirtag.

Traditioneller Hoisnkirtag

Der Hoisnkirtag Mitte September – nun schon das zweite Jahr in Kombination mit dem Lebkuchengenussfest der Familie Illecker – ist ein Höhepunkt im Hoisn-Jahreskreis. Über 50 Lebkuchenspezialitäten können verkostet werden und die Wahl der Lebkuchenprinzessin bleibt bis zuletzt spannend. Besucher finden nicht nur Genuss-Standln, auch kreatives Handwerk aus der Region wird von den Ausstellern präsentiert. Am Sonntag um 11 Uhr bereitet ein Frühschoppen mit Blasmusik den musikalischen Höhepunkt des traditionellen Kirtages.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Pettenbach will gegen Schlusslicht Kammer den Erfolgslauf fortsetzen

BEZIRK KIRCHDORF. Grün-Weiß Micheldorf reist zum Titelfavoriten Wallern/St. Marienkirchen. Pettenbach empfängt Schlusslicht Kammer.

Jannik Rieger aus Schlierbach benötigt dringend Sehhilfen

SCHLIERBACH. Jannik Rieger aus Schlierbach ist ein sehr lebensfroher Junge, doch der Achtjährige ist sehr stark sehbeeinträchtigt und benötigt deshalb teure Hilfsmittel. Die Familie bedankt ...

Festmesse bei der Rot-Kreuz-Kapelle in Rosenau

WINDISCHGARSTEN. Am Sonntag, 22. September, um 11 Uhr ist eine Festmesse bei der Rot-Kreuz-Kapelle zu erleben.

Zertifikat für landwirtschaftliche Projekte

VORDERSTODER. Manuela Schoisswohl aus Vorderstoder überzeugte mit ihrem Projekt „SINNESwerkstatt Landwirtschaft“ beim LFI (Ländliche Fortbildungsinstitut) Zertifikatslehrgang.

Summer End Party in Pettenbach

PETTENBACH. Kalendarisch ist der Sommer am Samstag, 21. September, vorbei. Zu diesem Anlass heizt die Landjugend Pettenbach an diesem Abend noch einmal richtig ein und feiert den Herbstbeginn.

Feststimmung am Mollner Gemeindeplatz beim „Moinfest“

MOLLN. Heuer findet das Moinfest am Samstag, 21. September, von 13.30 bis 17 Uhr am Gemeindevorplatz in Molln als großes, gemeinsames Familienfest mit einem Oma+Opa-Fest statt.

Kirchdorfer Autorin entführt Kinder in die Weiten des Himmelsmeeres

KIRCHDORF AN DER KREMS. Die Kirchdorfer Autorin Magdalena Brandstötter nimmt in ihrem zweiten Kinderbuch „Eine Reise bitte sehr? Einmal quer durchs Himmelsmeer!“ ihre Leser mit auf eine fantasievolle ...

Vortrag zu 900 Jahren Kirchweihe Kirchdorf

KIRCHDORF. Das Katholische Bildungswerk, Treffpunkt Bildung Kirchdorf lädt herzlich zum Vortrag 900 Jahre Kirchweihe Kirchdorf/Krems ein.