Großbrand in Neumarkt

Hits: 715
Margareta Pittl Online Redaktion, 08.07.2019 11:31 Uhr

NEUMARKT. Am 7. Juli musste die Feuerwehr kurz vor 24.00 Uhr zu einem Großbrand einer Industriehalle ausrücken. 200 Feuerwehrmänner und -frauen waren im Einsatz.

Bereits am Sonntagnachmittag brannte am Betriebsgelände, in dem Rindenmulch erzeugt wird, ein Rindenmulchhaufen, der von der Feuerwehr gelöscht werden musste. Sonntagnacht wurden die Einsatzkräfte erneut nach Neumarkt alarmiert. Die Produktionshalle des Rindenmulch-Betriebes stand dieses Mal in Flammen. 200 Feuerwehrmänner und -frauen kämpften bis Montagvormittag gegen die Flammen an. 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Fahrplanwechsel: Was sich bei den Bussen ändert

BEZIRK MELK/SCHEIBBS/AMSTETTEN. Im Zuge des Europäischen Fahrplanwechsels am 15. Dezember sollen auch im Mostviertel die Anschlüsse zwischen Bus und Bahn optimiert werden. Im Folgenden die Änderungen ...

Erfreuliche Bilanz bei Wasserrettug und Union

MELK. Auf eine beeindruckende Bilanz verwies die Wasserrettung Abschnitt Melk bei der Übergabe von Ausweisen an Ausbildungsteilnehmer im Rathaus: 116 Teilnehmern an vier Nichtschwimmerkursen teil. ...

Spendenaktion und stinkender Fisch

KILB. Die Kameraden der ÖKB Kilb wurden für die sogenannte „Surströmming Challenge“ nominiert. Sie nutzten die Aktion, um Spenden zu sammeln.

Sommerspiele Melk: Das zehnte Gebot ist vergeben

MELK. Die Sommerspiele Melk feiern 2020 ihr 60. Jubiläum mit einem außergewöhnlichen Bühnenwerk: Die zehn Geboten. Zehn Autoren arbeiten an dem Stück. Schriftsteller Paulus Hochgatterer ...

Yspertalerin erhält Hans Weigel-Literaturstipendium

YSPERTAL. In der Niederösterreichischen Landesbibliothek in St. Pölten überreichte VP-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister kürzlich die Hans Weigel-Literaturstipendien ...

Melker Stadtkapelle bringt Jubiläumsjahr mit Adventskonzert zum Ausklang

MELK. Die Stadtkapelle Melk ließ sein Jubiläumsjahr mit einem Adventskonzert im Kolomanisaal des Stiftes ausklingen.

Sidl begrüßt erneuten Anlauf für Glyphosatverbot in Österreich

PETZENKIRCHEN/BRÜSSEL. „Der österreichische Nationalrat hat nun klargestellt, dass nicht Formalitäten, sondern der Schutz der Menschen und der Umwelt im Vordergrund stehen“, begrüßt ...

GVU: Müllgebühren werden 2020 nicht erhöht, Verbesserungsbedarf gibt es bei Mülltrennung

BEZIRK MELK. Bei der diesjährigen GVU-Verbandsversammlung in der BH Melk wurde das Budget 2020 beschlossen. Die Gebühren werden nicht erhöht, sie bleiben auf dem niedrigen Niveau von ...