Bürgermeister Josef Rathgeb zu Corona: „Nehmen Sie die Maßnahmen ernst“

Hits: 90
Andreas Hamedinger Andreas Hamedinger, Tips Redaktion, 27.03.2020 09:50 Uhr

OBERNEUKIRCHEN. Aufgrund der sich weiter verschärfenden Coronavirus-Ausnahmesituation hat die Marktgemeinde Oberneukirchen einen permanenten Einsatzstab eingerichtet. Nun fand die erste Corona-Stabssitzung mittels Videoschaltung statt.

Bürgermeister Josef Rathgeb, Vizebürgermeisterin Anneliese Bräuer, Amtsleiter Walter Limberger, Feuerwehr-Pflichtbereichskommandant und Zivilschutzbeauftragter Jakob Burgstaller, Polizeiinspektions-Kommandant Stefan Niedermayr (Polizeiinspektion Bad Leonfelden) und Gemeindeärztin Nina Hintringer-Spindelbalker beraten bei den Videokonferenzen über Home-Office gemeinsam die aktuelle Lage in der Gemeinde und im Bezirk und stimmen gemeinsam die weiteren Schritte ab. Über die offiziellen Info-Hotlines, die Gemeinde-Homepage oder Medien kann man sich laufend informieren.„Unser dringender Aufruf: Nehmen Sie die Maßnahmen ernst, glauben und verbreiten sie aber keine Falschmeldungen, die derzeit vor allem in sozialen Medien gestreut werden und viele Menschen zusätzlich verunsichern“, sagt Rathgeb, der weiters erklärt: „Melden Sie sich für das Zivilschutz-SMS an, um aktuelle Informationen durch die Marktgemeinde Oberneukirchen unmittelbar und direkt zu erhalten: https://www.zivilschutz-ooe.at/hilfe-zum-selbstschutz/krisenfester-haushalt/zivilschutz-sms/.

Auf der Gemeinde ist derzeit ein Notbetrieb eingerichtet

Rathgeb: “Gerne stehen wir aber für Ihre Fragen und Anliegen unter gemeinde@oberneukirchen.ooe.gv.at oder 07212/7055-0 zur Verfügung. Sollten Sie Hilfe für dringend notwendige Besorgungen, wie zum Beispiel Lebensmittel oder Medikamente benötigen, können Sie sich unter 0664/807651720 gerne an unsere mit dem Hilfswerk eigens eingerichtete Nachbarschaftshilfe wenden.„

Vernunft und Disziplin sind gefragt

Rathgeb, der zudem unter ­der Nummer 0664/8298366 erreichbar ist: “Die Lageentwicklung wird laufend beobachtet und bewertet, um der Bevölkerung unverzüglich aktuelle Informationen bereitzustellen. Der Einsatzstab stellt den engen Kontakt mit Behörden, Blaulichtorganisationen und allen Verantwortlichen sicher. Er tagt vorerst alle zwei Tage beziehungsweise anlassbezogen. Die Gesundheit und Sicherheit der Bevölkerung hat oberste Priorität. Bitte halten Sie daher alle Maßnahmen der Bundesregierung unbedingt ein. Bleiben Sie zuhause, schützen Sie sich selbst und Ihre Mitmenschen. Jeder Einzelne von uns kann solidarisch mit Vernunft und Disziplin beitragen.„

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Spielzeugauto-Akku entzündete sich

FELDKIRCHEN. In einem Einfamilienhaus in der Ortschaft Pesenbach entzündete sich am Samstagnachmittag der Akku eines Spielzeugautos während des Ladevorgangs. 

Blumen und Kerzen für die Opfer des Weltkrieges

ENGERWITZDORF. Als in den letzten April- und den ersten Maitagen 1945 das Kriegsende nur mehr eine Frage von wenigen Tagen war, fielen noch viele Landsleute dem Terror und der Blutjustiz der Nationalsozialisten ...

Pensionist nach Auffahrunfall verletzt

GALLNEUKIRCHEN. Aus bisher ungeklärter Ursache kam es am Samstagnachmittag zu einem Auffahrunfall an der Kreuzung mit der Oberndorferstraße in Gallneukirchen. Ein 72-Jähriger ...

Gratissand für Familien

ENGERWITZDORF. Auch im heurigen Jahr schaufeln Mitglieder der ÖAAB Ortsgruppen Engerwitzdorf und Gallneukirchen Sand.

Nächstes Dirndl- und Trachtenwochenende steht fest

HELLMONSÖDT. Von Samstag, den 6. bis Sonntag, den 7. Juni findet in Hellmonsödt ein weiteres Dirndl- und Trachtenwochenende statt. 

Tonnen von Sand wurden verteilt

URFAHR-UMGEBUNG. Fast hätte das Coronavirus einen Strich durch die jährliche Sandkastenfüllaktion von ÖAAB und OÖVP gemacht, die traditionell eigentlich unmittelbar zum Frühlingsbeginn ...

Jugendzentrum öffnet wieder

GALLNEUKIRCHEN. Auch die Jugendzentren der Oberösterreichischen Gewerkschaftsjugend mussten während der Corona-Krise geschlossen bleiben. Jetzt, nach fast zwei Monaten Zwangspause, sperrt das ...

Karl Schmalzer: „Qualität wird sich immer durchsetzen„

BAD LEONFELDEN.  Flexibilität ist während der Corona-Krise für Unternehmen eine Frage des Überlebens. Das Spa Hotel Bründl beherbergte daher 74 Soldaten des Bundesheeres, ...