Donnerstag 18. Juli 2024
KW 29


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Polizei warnt vor BitPanda Phishingmails

Tips Logo Online Redaktion, 10.07.2024 12:50

OÖ. „Derzeit kursieren vermehrt Phishingmails, welche vortäuschen, vom Finanzdienstleister BitPanda versendet worden zu sein“, warnt die Polizei.

Hinter den Mails steckt nicht BitPanda, sondern Betrüger (Foto: Postmodern Studio/stock.adobe.com)
Hinter den Mails steckt nicht BitPanda, sondern Betrüger (Foto: Postmodern Studio/stock.adobe.com)

In diesen Mails werden Kunden der Plattform dazu aufgefordert, persönliche Daten zu verifizieren. Opfer werden auch telefonisch durch die Täter kontaktiert und zum Durchgeben von per SMS übermittelten Codes oder Push-TANs aufgefordert. Durch das Bekanntgeben der Codes werden aber keinerlei Daten verifiziert. Dies dient lediglich den Tätern, um Zugang zu den Kryptowallets ihrer Opfer zu erlangen und deren Guthaben abzuschöpfen. Die Vorgehensweise der Täter ist durchaus erfolgreich, in Oberösterreich kam es bereits zu mehreren Anzeigen mit teilweise sehr hohen Schadenssummen.

Bei Mails und Anrufen durch Finanzdienstleister, Banken und ähnlichen Plattformen rät die Polizei:

• „Geben sie niemals persönliche Daten (Zugangsdaten, SMS-TANs, Bankdaten, u. ä.) per Mail, per zugesendeten Links oder am Telefon bekannt!

• Sollten sie bereits sensible Daten bekannt gegeben haben, informieren sie sofort die Plattform, die Bank oder den Finanzdienstleister! Durch eine Sperrung des Accounts kann eventuell ein Schaden abgewendet werden!

• Im Falle eines eingetretenen Schadens erstatten sie umgehend Anzeige bei der Polizei!“


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden