Der Härtefallfonds für Kulturschaffende wird verlängert

Hits: 103
Wurzer Katharina Wurzer Katharina, Tips Redaktion, 27.11.2020 15:54 Uhr

OÖ. Der Härtefallfonds des Landes für Kulturschaffende wird bis Ende März 2021 verlängert. Er richtet sich an Personen, die ihren Lebensunterhalt ausschließlich aus ihrer selbstständigen künstlerischen und kulturellen Tätigkeit beziehen, informiert Landeshauptmann Thomas Stelzer.

Das Land Oberösterreich versucht seit Beginn der Pandemie, Kulturschaffenden dort zu helfen, wo andere Hilfsmaßnahmen nicht greifen. Eines der Instrumente ist der Härtefallfonds, der angesichts der nach wie vor schwierigen Situation im Kunst- und Kulturbetrieb bis Ende März 2021 verlängert wird. Das entspricht auch den Bundesmaßnahmen für Kulturschaffende.

„Wir helfen dort, wo aus unserer Sicht zusätzliche Unterstützung sinnvoll, wichtig und notwendig ist. Die Schließung aller Kultureinrichtungen stellt Menschen, die im Kulturbetrieb tätig sind, vor existenzielle Herausforderungen. Mit der Verlängerung des Härtefallfonfs setzen wir ein Zeichen, dass uns die Unterstützung der Kulturschaffenden in dieser schwierigen Situation ein wichtiges Anliegen ist“, sagt Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP). Darüber hinaus wird der Zugang zum Härtefallfonds vereinfacht.

Unterstützung für drei Monate

Im Detail richtet sich der Härtefallfonds an Personen, die ihren Lebensunterhalt ausschließlich aus ihrer selbstständigen künstlerischen und kulturellen Tätigkeit beziehen. Die finanzielle Unterstützung kann für drei Monate angesucht werden, wobei sich die Höhe am Richtsatz des Mindestsicherung von 917,35 Euro im Monat orientiert. Insgesamt beträgt die Unterstützung somit maximal 2.752 Euro.Der OÖ Härtefallfonds kann unabhängig von einer Zusage oder Absage des Bundes in puncto Förderungen oder der Künstlersozialversicherung beantragt werden. Antragsstellungen sind per E-Mail oder postalisch möglich. Wer bis 6. Dezember einen Antrag stellt, kann noch in diesem Jahr die Auszahlung erhalten.

Weitere Informationen des Landes für Kunst- und Kulturschaffende

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Waldfondsgesetz in OÖ sieht Förderungs- und Waldpflegemaßnahmen vor

OÖ. In Oberösterreich wird ein Waldfondsgesetz geschaffen, das zur Waldpflege motivieren soll. Umgesetzt wird es voraussichtlich im Februar, berichtet Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger. Inhalt sollen ...

SPÖ fordert mehr Arbeitsplätze und höheres Arbeitslosengeld

OÖ. Eine halbe Million Menschen in Österreich sind derzeit arbeitslos, etwa ebenso viele befinden sich in Kurzarbeit. Erst am vergangenen Sonntag verkündete die Regierung die Verlängerung der Schließung ...

Gemeinden, die ihre Bushaltestellen modernisieren, werden gefördert

OÖ. Das Infrastrukturresort des Landes OÖ fördert Gemeinden, die Projekte zur Modernisierung von Bushaltestellen einreichen. Bisher haben 20 Gemeinden in Oberösterreich das Angebot genutzt.

Fliegende Eisplatten und Schneehaufen sind ein Unfallrisiko

OÖ. Der seit Tagen anhaltende Schneefall in Oberösterreich bringt Herausforderungen für Autofahrer. Wer etwa keinen unterdachten Abstellplatz für sein Auto hat, muss vor der Abfahrt ausreichend Zeit ...

OÖ. Corona-Härtefonds: Erfolg für Arbeitnehmer und Familien

BEZIRK GMUNDEN. Land Oberösterreich und Arbeiterkammer richten Corona-Härtefonds ein, der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern finanziell unter die Arme greift. Wer durch die Coronakrise ...

Ermittlungen zum Unfallhergang bei tödlichem Crash auf A1: Polizei sucht Augenzeugen

LAAKIRCHEN. Bei einem schrecklichen Verkehrsunfall auf der A1 kam am 28. Dezember ein 25-Jähriger aus dem Bezirk Wels-Land ums Leben - Tips hat berichtet. Da auf dem nun ausgewerteten Videomaterial ...

Polizei warnt vor Anlagebetrügern auf Social Media

OÖ. Nachdem ein 50-jähriger Unternehmer aus dem Bezirk Wels-Land um einen sechsstelligen Eurobetrag betrogen wurde, warnt die Polizei erneut eindringlich vor falschen Börsenprofis, ...

44-Jähriger des Kindesmissbrauchs verdächtigt - Polizei bittet um Hinweise

OÖ. Die Polizei ermittelt aktuell im Fall eines 44-Jährigen, der verdächtigt wird, bereits seit 2014 regelmäßig junge Buben im Alter von acht bis zehn Jahren sexuell ...