Narzissenkönigin liebt die Natur und duftende Sternnarzissen

Hits: 65
Narzissenfestobmann Rudolf Grill gratuliert der neuen Narzissenkönigin Petra Ladreiter. (Foto: Martin Wigelbeyer/Narzissenfestverein)
Thomas Leitner Thomas Leitner, Tips Redaktion, 12.05.2021 10:38 Uhr

SALZKAMMERGUT. Als neue Narzissenhoheit ist Petra Ladreiter ein Jahr lang charmante Repräsentantin für das Ausseerland. Mit von der Partie ist heuer auch Narzissen-Prinzessin Simone Wiesauer aus Bad Goisern.

„Ich kann es immer noch gar nicht glauben“, freut sich Petra Ladreiter aus Bad Mitterndorf, dass sie zur neuen Narzissenkönigin gekrönt worden ist. Coronabedingt fand dieses Jahr keine Wahl statt, die Hoheiten wurden vom Narzissenfestkomitee ernannt. Die kaufmännische Angestellte kennt das größte Blumenfest Österreichs in- und auswendig. Als Mitglied der Landjugend war sie beim Stecken der kunstvollen Figuren immer wieder beteiligt. Zudem führt ihre Mutter in Bad Mitterndorf ein Hotel und so gab sie den Gästen immer wieder gerne Auskunft über die Besonderheiten des Narzissenfests. Einer traditionellen Hoheitenwahl hätte sie sich eher nicht gestellt. „So ein Casting liegt mir nicht“, meint die frisch gekrönte Königin. Die 23-Jährige freut sich auf die neue Aufgabe und auf die Teamarbeit mit ihren Prinzessinnen Katharina Raich und Simone Wiesauer aus Bad Goisern. “Und ich freue mich, wenn wir die eine oder andere Reise unternehmen können„, so Petra Ladreiter. Ihre Freizeit verbringt die Narzissenkönigin gerne in der Natur. Sie liebt Wandern, macht Bergtouren und geht auch mit ihrem Freund auf die Jagd.

 

Kommentar verfassen



Landespreis für Denkmalpflege ausgeschrieben

OÖ. Für Sanierungen von historischen Objekten vergibt das Land Oberösterreich in diesem Jahr wieder den Denkmalpflegepreis. Voraussetzung ist, dass das Denkmal in den letzten drei Jahren restauriert ...

Hitze im Auto: Arboö gibt Tipps

OÖ. Für die kommenden Tage sind weiterhin Temperaturen um die 30 Grad Celsius in Oberösterreich prognostiziert. Da diese Werte im Innenraum von Autos rasch auf über 60 Grad ansteigen können, gibt ...

Insektenfutterautomat vor dem Gemeindeamt Altmünster

ALTMÜNSTER/REGAU. Die Marktgemeinde Altmünster engagiert sich wieder für den Schutz von Bienen und Insekten. Derzeit steht ein Insektenfutterautomat vorm Gemeindeamt. Man kann sich Blumensamen kaufen ...

Lehrgang für lebendige Landwirtschaft

ALTMÜNSTER/BAD ISCHL. „Mein HOF – meine ZUKUNFT“, unter diesem Motto richtet sich ein Lehrgang an Bauern, die die Wertschöpfung ihres landwirtschaftlichen Betriebes steigern und ihre Arbeit „in ...

Bürgerlisten OÖ schließen Obmann Martin Gollner aus Partei aus

OÖ. Wie berichtet haben sich einige Bürgerlisten in Oberösterreich zu einer Partei zusammengeschlossen und geplant, bei der Landtagswahl 2021 anzutreten. Nun gab die Partei in einer Aussendung bekannt, ...

Kinder- und Jugendhilfe: Erschöpfung in Familien wird sichtbar

LINZ/STEYR/OÖ. Mit dem schrittweisen Öffnen nach dem letzten Lockdown wird das hohe Maß an Erschöpfung und Überlastung von Familien sichtbarer. Besonders betroffen sind sozial benachteiligte Familien. ...

Festival der Regionen 2021

SALZKAMMERGUT. Endlich wieder nationale und internationale Kunst und Kultur nach dem Lockdown. Die Spielorte befinden sich großteils draußen in Parkanlagen, Gärten, Freiflächen oder auf Almen.

Klimaanlage im Auto sollte alle zwei Jahre gewartet werden

OÖ. Wenn die Temperaturen steigen, kommt häufig die Klimaanlage im Auto zum Einsatz. Damit sich Bakterien, Hefen und Pilze nicht festsetzen, sollte die Anlage alle zwei Jahre gewartet werden. Was es ...