Covid-Impfungen in Betrieben: Neue Aktion startet

Hits: 76
Karin Seyringer Online Redaktion, 23.09.2021 12:22 Uhr

OÖ. Das Land OÖ, die Wirtschaftskammer OÖ und die Industriellenvereinigung legen einen Schwerpunkt auf Covid-Impfungen in Betrieben. Bei einer neuen Aktion fahren Impfbusse interessierte Unternehmen an, neu ist auch, dass sich Familienangehörige von Mitarbeitern und auch die allgemeine Bevölkerung das Angebot nutzen können.

Schon Ende Mai hatten sich rund 100 OÖ. Leitbetriebe entschieden, im eigenen Betrieb zu impfen. Mit mobilen Impfteams des OÖ. Roten Kreuzes und den Impfbussen des Landes OÖ wird es für Betriebe noch einfacher im eigenen Betrieb zu impfen. Geimpft wird von erfahrenen Medizinern gemeinsam mit den Mitarbeitern vom Roten Kreuz  bzw. bei ausschließlichen Betriebsimpfungen von betriebsinternen Ärzten.

„Die Impf-Studie des Landes Oberösterreich zeigte uns, dass eine weitere Stärkung der Betriebsimpfungen ein wichtiger Mosaikstein ist. Wir wollen jede Chance nützen und die Schutzimpfung noch näher an die Menschen bringen. Gemeinsam mit der Wirtschaftskammer OÖ und der Industriellenvereinigung OÖ stärken wir erneut die betrieblichen Impfungen – dieses Mal auch für die Familien der Mitarbeiter sowie für die umliegenden Einwohner“, so LH-Stellvertreterin und Gesundheitsreferentin Christine Haberlander.

Entsprechende Bewerbung erfolgt dafür von den Betrieben selbst, den Gemeinden und dem Land OÖ.

Viele Unternehmen an Board

Mit mehr als 20 Unternehmen wurden laut Land OÖ bereits Aktivitäten fixiert bzw. teilweise auch schon durchgeführt, darunter bei den Firmen Krösswang, Gebrüder Weiß, Josko oder Backaldrin. Für die Beschäftigten der Firmen PEAK Technologie GMBH, Wiehag Holding, KTM, AMAG, Lenzing AG, BRP Rotax und Firma Attensam wurden die Impftermine schon festgelegt. WKOÖ und Industriellenvereinigung OÖ vermitteln weitere Firmen, die Anzahl wachse täglich, wird mitgeteilt.

Pandemie herausfordernd für Unternehmen

„Die Pandemie stellt nach wie vor viele Unternehmen vor erhebliche Herausforderungen. Der Aufwand für Schutzmaßnahmen und regelmäßige Testungen ist enorm. Zudem erfordern Quarantänen und Absonderungen extreme Flexibilität bei der Personalplanung, denn viele Beschäftigte können nicht einfach im Homeoffice weiterarbeiten. Es ist daher verständlich, dass Unternehmen alles versuchen, damit sich möglichst viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gegen das Coronavirus impfen lassen. Eine wichtige Aktion, denn je mehr Menschen sich impfen lassen, desto mehr Sicherheit erreichen wir – für Unternehmen und als auch wir für uns alle“, ist WKOÖ Präsidentin Doris Hummer überzeugt.

Joachim Haindl-Grutsch, Geschäftsführer der Industriellenvereinigung Oberösterreich unterstreicht: „Im Lichte der wieder erstarkenden Weltwirtschaft ist jeder Tag, an dem wir Einschränkungen und Gesundheitsrisiken unterliegen, ein Tag, an dem Wertschöpfung verloren geht. Nach der Impfung von Schlüsselkräften und der Organisation von Impfstraßen wird daher die erfolgreiche Kooperation der OÖ. Industrie mit dem Land Oberösterreich im Rahmen von mobilen Impfteams und Impfbussen fortgesetzt. Damit wird für Mitarbeiter und auch für deren Angehörige sowie Nachbarn des Betriebs ein niederschwelliges Angebot zur Impfung zur Verfügung gestellt.“

Alle öffentlich zugänglichen Betriebs-Impfmöglichkeiten und weitere Pop-Up-Impfungen gibt's unter: www.ooe-impft.at

Kommentar verfassen



Intensivbetten: Zehn-Prozent-Auslastung in OÖ überstiegen

OÖ. In Oberösterreich ist mit Montag früh die erste kritische Auslastungsgrenze auf den Intensivstationen erreicht, mit Stand 8.30 Uhr, werden 37 Corona-Patienten intensiv behandelt – über zehn Prozent ...

Digitalisierung der oö. Jagdgebiete

OÖ. Der Oö. Landesforstdienst arbeitet an der Digitalisierung der Jagdgebiete Oberösterreichs. Das Projekt bietet verschiedene Anwendungsmöglichkeiten mit Mehrfachnutzen für die beteiligten Nutzer. ...

OÖ Bauernbund dankt bisherigem Obmann Hiegelsberger

OÖ. Mit dem Wechsel ins Landtagspräsidium gibt Max Hiegelsberger auch seinen Posten als Obmann des OÖ Bauernbundes ab. Hiegelsberger war seit 2010 Agrar- und Gemeindelandesrat und seit 2011 Bauernbund-Landesobmann. ...

OÖ Bauernbund nominiert Franz Waldenberger für die Wahl des Landwirtschaftskammer-Präsidenten

OÖ. Nach dem Wechsel der bisherigen Präsidentin der Landwirtschaftskammer OÖ Michaela Langer-Weninger in die OÖ Landesregierung wurden nun in den Gremien des OÖ Bauernbundes ...

Neue Corona-Maßnahmen: Ungeimpften drohen Ausgangsbeschränkungen

Im Falle eines starken Anstiegs der Auslastung der Intensivstationen gibt es neue Corona-Maßnahmen. Sobald 500 Intensivbetten mit Corona- Patienten belegt sind, kommt in vielen Bereichen eine „2-G-Regel“. Ab ...

Vorsicht vor gefälschtem „Voicemail“ SMS

OÖ. Es sind erneut Betrugs-SMS im Umlauf. Derzeit erhalten Personen in Österreich immer wieder Kurznachrichten (SMS) mit Informationen zu einer verpassten Sprachnachricht: „verpasster ...

Fünf neue Abgeordnete: SPÖ-Landtagsclub neu aufgestellt

OÖ. Einstimmigkeit herrschte bei der ersten Klubsitzung des SPÖ-Landtagsklubs für die 29. Gesetzgebungsperiode des Oö. Landtags. Sämtliche Positionen - vom Klubvorsitzenden Michael Lindner über den ...

Grüne OÖ bestätigen Kaineder als Landesrat

OÖ. Dem formellen Prozedere nach den Landtagswahlen 2021 entsprechend, haben die Grünen drei grundsätzliche personelle Entscheidungen vorgenommen. Auf Vorschlag des Landesvorstands der Grünen OÖ wurden ...