38 Geisterfahrer waren 2022 in OÖ unterwegs

Karin Seyringer Tips Redaktion Online Redaktion 25.01.2023 14:08 Uhr

OÖ. Im abgelaufenen Kalenderjahr 2022 wurden 390 Geisterfahrer in Österreich gezählt, 38 davon waren auf Schnellstraßen oder Autobahnabschnitten in Oberösterreich unterwegs. Im Vergleich zu 2021 waren es dennoch 18 Geisterfahrer weniger.

In Oberösterreich setzt sich 2022 die positive Entwicklung fort. 38 Meldungen sind der niedrigste Wert seit 1996 (damals 34 Meldungen). Erstmals seit 2012 liegt OÖ im Bundesländerranking nicht in den Top 4.

In der Detailanalyse taucht kein oberösterreichischer Autobahnabschnitt in der Hot-Spot Liste auf. Am gefährlichsten waren Abschnitte auf der A2 im Raum Wörthersee (18 Meldungen), die S36 (16 Meldungen) und die A10 im Raum Villach/Spittal (15 Meldungen). Erst auf dem 15. Gesamtrang taucht die A7 Mühlkreisautobahn, Raum Linz, auf. Hier wurden sieben Geisterfahrer registriert. Gleich viele waren es auf der A1 im Raum Linz sowie im A1 Seengebiet Mondsee-Vorchorf.

Zwei Geisterfahrer in Oberösterreich wurden 2022 abseits der Autobahnen gesichtet, auf der B1 im Raum Vöcklabruck.

„Wenn einem die Gefahr entgegenkommt, können Sekunden entscheiden. Je schneller und exakter Informationen über Geisterfahrten verbreitet werden können, desto besser können sich Verkehrsteilnehmer auf die Gefahrensituation einstellen“, unterstreicht Infrastruktur-Landesrat Günther Steinkellner (FPÖ).

Kommentar verfassen



Ausbildungsbonus für den Einstieg in die Kinderbildung

OÖ. Auf dem von Bildungs-Landesrätin LH-Stellvertreterin Christine Haberlander (ÖVP) ausgerufenen Weg zum „Kinderland Nr. 1“ braucht es mehr Personal in der Kinderbetreuung. Ein „oö. Bonus“ ...

Volkshilfe sucht Freiwillige für Sitz-Yoga via Zoom

OÖ. Die Volkshilfe OÖ bietet mit ihrer sozialen Innovation „DIGI4U“ digitale Freizeitangebote für die in ihren 18 Wohnverbünden lebenden Menschen mit Beeinträchtigung. Und sucht nun Freiwillige ...

Voestalpine verzeichnet deutliches Plus beim Gewinn

LINZ/OÖ. Der internationale Stahl- und Technologiekonzern mit Hauptsitz in Linz konnte trotz weiterhin schwierigem Umfeld ein sehr gutes Ergebnis zum 3. Quartal 2022/23 verzeichnen: Der Umsatz war mit ...

Baubranche als Konjunkturindikator

LINZ. Am 17. Jänner luden die Spitzenvertreter aus dem OÖ Bau- und Bauhilfsgewerbe nach drei Jahren Corona-Pause zum OÖ Bautag 2023 in den Panoramasaal ins WIFI OÖ ein. Rund 300 Teilnehmende ...

Sicheres Arbeiten in der Höhe

OÖ. 94 Zimmerer, Dachdecker und Spengler haben heuer Lehrgänge über Dachabsturzsicherungen besucht — die Landesinnungen und die AUVA Landesstelle Linz unterstützen diese lebenswichtigen ...

Wenn Flat-Coated Retriever und Australian Shepherds zu Lebensrettern ausgebildet werden

BEZIRKE GMUNDEN/KIRCHDORF. 21 Bergretter, vier Tage und jede Menge motivierte Spürnasen: Die Lawinen- und Suchhundestaffel des Oberösterreichischen Bergrettungsdienstes traf sich am Feuerkogel ...

Nachtspeicherheizung und Wärmepumpe: Energie AG zahlt bis zu 500 Euro als Ausgleich

OÖ/LINZ. Da viele Haushalte mit Nachtspeicherheizung und Wärmepumpe nichts von der Strompreisbremse des Bundes haben, will die Energie AG Oberösterreich einen Ausgleich schaffen und zahlt betroffenen ...

ÖBB wollen Rekordzahl an Lehrlingen aufnehmen und suchen Bewerber auf TikTok

Ö/OÖ. Im ganzen Land werden händeringend Lehrkräfte gesucht. Die ÖBB will im Herbst eine Rekordzahl von 650 neuen Lehrlingen aufnehmen und geht bei der Suche nach Nachwuchskräften unkonventionelle ...