Stelzer und Nehammer über Oberösterreichs Zukunftsprojekte im Arbeitsgespräch

Hits: 83
Karin Seyringer Tips Redaktion Karin Seyringer, 14.01.2022 16:15 Uhr

OÖ/LINZ. Bei einem digitalen Arbeitsgespräch am Freitag tauschten sich Landeshauptmann Thomas Stelzer und Bundeskanzler Karl Nehammer über Digitalisierung, Gesundheit, Klimaschutz und mehr aus.

Im Zentrum des Gespräches stand einerseits die Corona-Krise, andererseits die Realisierung der zentralen Zukunftsprojekte in Oberösterreich. Dabei ging es insbesondere um die Neue Technische Universität für digitale Transformation und das geplante Wasserstoffkompetenzzentrum.

„Mit der neuen Technischen Universität für digitale Transformation sowie dem geplanten Wasserstoffkompetenzzentrum werden weitere wichtige Schritte gesetzt, um den Wirtschafts- und Innovationsstandort Oberösterreich bestens für die Zukunft zu rüsten. Denn unsere ambitionierten Klimaziele werden wir vor allem durch Innovation und Anreize erreichen. Als Bundeskanzler ist es mir ein Anliegen, diese wichtigen Projekte zu unterstützen. Ich danke Landeshauptmann Thomas Stelzer für das konstruktive Gespräch und seine zukunftsorientierte Politik für Oberösterreich“, betont Bundeskanzler Karl Nehammer.

Unterstützung vom Bund nötig 

„Wir wollen unsere oberösterreichischen Leuchtturmprojekte im Bereich Digitalisierung, Gesundheit sowie Klimaschutz und erneuerbare Energien weiter konsequent umsetzen. Dafür braucht es auch die Unterstützung vonseiten des Bundes. Ich danke Herrn Bundeskanzler Nehammer, dass er für diese wichtigen Zukunftsprojekte in Oberösterreich seine Unterstützung zugesagt hat“, so Stelzer. Auf dem Weg zur Klimaneutralität will LH Stelzer Oberösterreich zum führenden Wasserstoffzentrum Österreichs machen. Im Bereich Wasserstofftechnologie und Decarbonisierung befinden sich durch die Unterstützung des Bundes bereits erste Forschungsprojekte bzw. Pilotanlagen in OÖ in der Umsetzung.

Auch die Neue Technischen Universität für digitale Transformation nimmt weiter Form an. Das inhaltliche Profil der Universität, welches von der wissenschaftlichen Konzeptgruppe unter der Leitung  von Gerhard Eschelbeck (ehemaliger IT-Sicherheitschef bei Google) gemeinsam mit internationalen Experten erarbeitet wurde, ist finalisiert und wird noch im Jänner präsentiert. Derzeit wird am Errichtungsgesetz gearbeitet, das im Frühjahr planmäßig parlamentarisch behandelt wird. 2023 soll die neue Universität ihre Pforten öffnen.

 

Kommentar verfassen



MFG OÖ will „flächendeckend präsent sein“ und abseits von Corona punkten

OÖ/LINZ. Nur wenige Monate zuvor gegründet, sitzen die MFG seit Herbst 2021 mit drei Mandaten im OÖ Landtag. Sieben Monate und 44 eingebrachte Anträge später zieht der Klub am Dienstag in Linz erste ...

Mit Tips zur ersten Klettersteigwanderung

OÖ. Am Mittwoch, 22. Juni, gibt es für Tips-Leser die Möglichkeit, unter Anleitung von “Wandertips“-Autorin Claudia Schallauer und einem zweiten Guide die richtige Technik ...

Landesrechnungshof: Zehn Bewerbungen für Direktor-Posten

OÖ/LINZ. Mit 20. Mai endete die Bewerbungsfrist für die Neubestellung des Direktor-Postens am Oö. Landesrechnungshof. Zehn Bewerbungen für die Nachfolge von Friedrich Pammer gibt es.

Ukraine-Hilfe: „Hallo in OÖ“-Kurse werden aufgestockt

OÖ. Das Land OÖ bietet gemeinsam mit Partnern Ukraine-Geflüchteten mit „Hallo in Oberösterreich“-Kursen niederschwelliges und regionales Deutsch-Angebot. Die Kursplätze werden auf 2.000 aufgestockt. ...

Land OÖ mit 430 Millionen Schulden, aber geringer als geplant

OÖ/LINZ. Der Rechnungsabschluss des Landes OÖ für das Jahr 2021 weist einen negativen Finanzierungssaldo von 430 Millionen Euro aus. Die Corona-Krise sei bei den Landesfinanzen immer noch deutlich spürbar, ...

OÖ. Impfstrategie: Landesrechnungshof mit Kritikpunkten

OÖ/LINZ. Oberösterreich ist Schlusslicht bei der Covid-Impfquote im Bundesländervergleich. Der Landesrechnungshof (LRH) hat in einer Initiativ-Prüfung die oberösterreichische Covid 19-Impfstrategie ...

18. Traunsee Woche setzt die Segel

TRAUNSEE. Am kommenden Wochenende setzt die von Tips präsentierte Traunsee Woche bereits zum 18. Mal die Segel. Nach einer pandemiebedingten Absage 2020 und einer Extended-Version 2021 geht’s für den ...

Eigener Inkubator für Innovationen im Tourismus erfolgreich angelaufen

BAD ISCHL/GOSAU. Seit dem Vorjahr läuft in Oberösterreich das Pilotprojekt Tourismus-Inkubator. Das neue Gründungsprogramm für Start-ups in Tourismus, Hotellerie und Freizeitwirtschaft soll dazu beitragen, ...