Achleitner: OMV-Gasspeicher zu 84 Prozent gefüllt

Hits: 115
Karin Seyringer Tips Redaktion Online Redaktion 04.08.2022 16:45 Uhr

OÖ/WIEN. Bei einem Arbeitsgespräch mit OMV-CEO Alfred Stern war die Sicherung der heimischen Gasversorgung zentrales Thema für Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner (ÖVP). Die OMV-Gasspeicher sind zu 84 Prozent gefüllt. Besonders in Oberösterreich ist die Industrie von Gas abhängig.

In Oberösterreich entfallen 77 Prozent des Gasverbrauchs auf die Industrie, während es in Österreich insgesamt rund 40 Prozent sind. „Ein Gas-Lieferstopp würde in Oberösterreich nicht nur Unternehmen in den Bereichen Chemie und Kunststoff, Eisen- und Stahlerzeugung, Papier und Druck, Glaserzeugung sowie Nahrungs- und Genussmittel betreffen, sondern auch viele Zulieferbetriebe. Daher ist es ein sehr positives Signal, dass die OMV-Gasspeicher bereits zu 84 Prozent gefüllt sind und somit einen wichtigen Beitrag zur Absicherung der Gasversorgung in Österreich leisten“, so Landesrat Achleitner nach dem Gespräch.

Österreichweit 54 Prozent

Die OMV-Gasspeicher umfassen zusammen eine Kapazität von 25 TWh, alle österreichischen Gasspeicher haben insgesamt eine Kapazität von 95 TWh, etwas mehr als der Jahresbedarf an Gas in Österreich. „Österreichweit liegt der Speicherstand bei rund 54 Prozent, die OMV ist einer von mehreren Speicherbetreibern in der Republik. Angestrebt wird ein Füllstand von 80 Prozent bis zum Herbst“, so Achleitner.

Diversifizierung wird vorangetrieben

Laut CEO Stern werde die OMV ihre Gasbezugs- und Transportquellen noch stärker zu diversifizieren. So produziert die OMV knapp 30 TWh eigenes Gas in Norwegen und hat zudem mehr als 30 TWh Flüssiggas (LNG) am GATE-Terminal in Rotterdam unter Vertrag. „CEO Stern hat auch bekräftigt, dass die OMV zu einem führenden Hersteller nachhaltiger Treibstoffe werden will, also sowohl biogener als auch synthetischer Treibstoffe. Nachhaltigen Flugzeugtreibstoff gibt es bereits und wird auch schon von der AUA genutzt“, betonte Achleitner.

„Im Hinblick auf die Dieselversorgung sollen die Reparaturarbeiten in der Raffinerie Schwechat im September/Oktober abgeschlossen sein. Die OMV hat auch ein alternatives Versorgungssystem etabliert, das eine stabile Versorgung des Marktes ermöglicht“, so Landesrat Achleitner.

OMV als wichtiger Partner für Oberösterreich

CEO Alfred Stern: „Neben der Erzeugung nachhaltiger Treibstoffe stehen auch die Herstellung nachhaltiger Rohstoffe für die chemische Industrie, die Kreislaufwirtschaft sowie erneuerbare Energie wie Geothermie im Fokus“. Das unterstützt die Ziele Oberösterreichs: „Wir haben das ehrgeizige Ziel, dass sich Oberösterreich bis 2030 als Modellregion für Kunststoff-Kreislaufwirtschaft etabliert. Der Kunststoffstandort Oberösterreich umfasst 220 Unternehmen im Kunststoff-Bereich mit mehr als 38.000 Mitarbeitern und 11,5 Milliarden Euro Umsatz. Die OMV ist hier ein wichtiger Partner für uns“, unterstrich Achleitner.

Kommentar verfassen



Tips Wandertag

OÖ. Am Mittwoch, 7. September, haben 20 Tips-Leser die Möglichkeit, bei einer geführten Wanderung zur Gasselhöhle mit „Wandertips“-Autorin Claudia Schallauer dabei zu sein.

Inkubator begleitet und fördert neue Ideen für Tourismus

OÖ. Mit dem neuen Tourismus-Inkubator fördern und beraten das Wirtschafts- und Tourismusressort des Landes, die oö. Standortagentur Business Upper Austria, Oberösterreich Tourismus und der tech2b Inkubator ...

Prominente fordern in offenem Brief an Stelzer „Nein zum Burschentag“

OÖ/WELS. In einem offenen Brief des Mauthausen Komitees Österreich und des OÖ. Netzwerks gegen Rassismus und Rechtsextremismus fordern 95 Persönlichkeiten von Landeshauptmann Thomas Stelzer konsequenteres ...

Online-Frauenberatung OÖ wird gut angenommen

OÖ/LINZ. Wenn man vor einer wichtigen Entscheidung steht, Veränderungen anstehen, man Probleme hat, aber niemanden, mit dem man darüber sprechen kann, ist die Online-Frauenberatung OÖ eine erste richtige ...

Einmalzahlung für Studienbeihilfebezieher: Überweisung startet

Ö. Der Bund startet am Dienstag mit der Auszahlung der im Rahmen des Antiteuerungspaketes beschlossenen Einmalzahlung für Studienbeihilfebezieher. 300 Euro werden überwiesen.

Arbö OÖ: PKW-Klimaanlage wichtig für Komfort und Gesundheit

OÖ. Wenn die Temperaturen jenseits der 30-Grad-Marke steigen, ist die Klimaanlage im Auto ein wahrer Segen. Gerade weil das Kühlsystem oft genutzt wird, sollte es auch regelmäßig gewartet ...

Schnell noch einreichen, für den Oö. Handwerkspreis

OÖ. Seit über zwei Jahrzehnten holt die Sparte Gewerbe und Handwerk der Wirtschaftskammer OÖ in Kooperation mit der Raiffeisenlandesbank OÖ und Wirtschaftsressort des Landes OÖ besondere Handwerksleistungen ...

Neue Kreditregeln für Haimbuchner „eigentumsfeindlich“

OÖ. Mit Anfang August sind die neuen Regeln für Kredite in Kraft getreten – was bislang empfohlen wurde, ist nun verpflichtend einzuhalten. Für Oberösterreichs Wohnbau-Landesrat, LH-Stellvertreter ...