Rodungsbewilligung für zusätzliche Trainingsfelder in Pasching erteilt

Hits: 383
David Ramaseder David Ramaseder, Tips Redaktion, 19.09.2019 19:32 Uhr

PASCHING. Der schon seit vorigem Jahr schwelende Konflikt zwischen der Gemeinde und der überparteilichen Plattform für den Erhalt der Waldfläche bei der Raiffeisen Arena geht in die nächste Runde. 

Zuletzt ging die Rodungsbewilligung der Bezirkshauptmannschaft Linz-Land für die Waldfläche hinter dem Areal des ehemaligen Waldstadions ein, auf dem schon länger geplant ist, zwei neue Trainingsfelder zu errichten. Die überparteiliche Plattform für den Erhalt der Waldfläche bei der Raiffeisen Arena übt in einer Presseaussendung erneut Kritik.

Besonders dass das Land OÖ laut seiner Aussage 1.725.000 Euro und die Gemeinde in den nächsten drei Jahren über 600.000 Euro dafür investieren wollen, obwohl der LASK 2022 auf die Gugl übersiedelt, wird von der Initiative kritisiert. Das will Paschings Bürgermeister Peter Mair so nicht stehen lassen: „Pasching bleibt ja weiterhin Trainingszentrum.“ Zudem gibt es seit zwei Jahren mit dem SV Pasching 16 einen neuen Verein und der Verband verlangt den Nachweis der Spielmöglichkeit. „Da ist es doch wirtschaftlicher, eine bestehende Anlage auszubauen, als in eine neue Infrastruktur zu investieren“, so Mair.

Kunstrasenplatz geplant

Während nach Informationen der Umweltanwaltschaft zu Beginn der Woche eine Beschwerde gegen die Rodungsbewilligung eingereicht wurde, beschwichtigt der FC Juniors OÖ hinsichtlich der Umweltbedenken gegen einen Kunstrasenplatz. 

„Die beiden neu zu errichtenden Felder werden ausschließlich als Naturrasenflächen ausgestaltet. Darüber hinaus wird der bestehende Kunstrasenplatz aus Gründen des Anrainerschutzes auf das räumlich weit von den Nachbarn entfernte “Feld vier„ verlegt. An seiner Stelle wird eine nicht von den Vereinen genutzte Grünfläche entstehen. Es werden alle gesetzlichen Normen und Umweltauflagen eingehalten“, so Peter Öfferlbauer, Pressesprecher des Zweitligisten.

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



ÖVP fordert mehr Grün am Hauptplatz Traun

TRAUN. Die ÖVP Traun setzt sich für mehr Begrünung im Stadtzentrum rund um den Hauptplatz ein.

Einbrecher auf frischer Tat ertappt

LEONDING. Rasch gestellt werden konnten zwei Täter, die gestern von der Polizei bei einem Einbruch in ein Geschäft in Leonding erwischt wurden. Die Täter wurden zudem positiv auf Drogen ...

Unimarkt investiert weiter

TRAUN. Die Unimarkt-Gruppe mit Sitz in Traun blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Für das kommende Jahr sind weitere Aus- und Umbauten einiger Standorte geplant.

Pucking bietet Kinderbetreuung im Sommer

PUCKING. Aufgrund der Corona-Pandemie gibt es in der Gemeinde Pucking im August die Möglichkeit, die Kinder in den Sommerkindergarten zu geben.

Fußgängerin von PKW erfasst

LEONDING. Gestern Nachmittag wurde eine Fußgängerin beim Überqueren der Haidfeldstraße in Leonding von einem Auto erfasst. Die Frau wurde verletzt und ins Kepler Uniklinikum Linz ...

Unfall - Auto landet in Garten

WILHERING. Am Donnerstag, 4. Juni, kam ein Fahrzeug in Schönering von der Straße ab, durchschlug einen Gartenzaun und kam auf der Gartenmauer im Garten eines Einfamilienhauses zum Stehen.  ...

Vorreiterrolle – Vergnügungspark in Ansfelden lässt auch international aufhorchen

ANSFELDEN. Mit dem Konzept des „Elefanten-Vergnügungsparks“ haben Rudi Schlader und Thomas Mayr-Stockinger für die ganze Branche wichtige Pionierarbeit geleistet, die auch bereits bei ...

Bürgerservice ums Eck

PASCHING. Die Zweigstelle des Bürgerservice im Ortsteil Langholzfeld ist vorübergehend ins Haus des Treffpunkts in Langholzfeld (TiL) übersiedelt.