Leopold Prohaska tritt als Bürgermeister zurück

Hits: 1587
Martin Grob, Leserartikel, 22.08.2017 15:21 Uhr

Paudorf. Von wegen Sommerloch: Der langjährige Paudorfer Bürgermeister Leopold Prohaska tritt mit 31. August zurück. Nachfolger soll sein bisheriger Stellvertreter Josef Böck (beide SPÖ) werden. Dieser möchte die „gute Arbeit in der Gemeinde fortführen“.

Seit 2008 leitet Leopold Prohaska die Geschicke der Marktgemeinde Paudorf als Bürgermeister. Nun sei aber für ihn die Zeit gekommen, sein Amt niederzulegen. Da kommt ihm die vermeintlich „ruhige Sommerzeit“ gerade recht.

Geplant habe er den Rückzug jedoch schon länger: „Gedanklich beschäftige ich mich seit der letzten Gemeinderatswahl mit diesem Schritt, konkret habe ich vor einem Jahr mit den Planungen und Vorbereitungen für meinen Rücktritt begonnen“, so der 62-jährige Noch-Bürgermeister.

Nachfolger steht bereit

Mit Josef Böck steht der designierte Nachfolger von Prohaska schon bereit. Über seine Herangehensweise an das Amt verrät dieser aber noch nicht viel. „Zunächst wird am 4. September der Nachfolger von Leopold Prohaska gewählt, dieser Wahl stelle ich mich“, so Josef Böck zu Tips.

Was der 62-jährige Böck jedoch bereits mit Sicherheit sagen kann ist, dass er seit fast zehn Jahren Seite an Seite mit Prohaska in Paudorf die Geschicke der Marktgemeinde bestimmt habe und dabei keine Entscheidungen getroffen wurden, zu denen er nicht hundertprozentig stehe.

Kontinuität sehr wichtig

„Großartige Änderungen wird es nicht geben. Wir haben an der Spitze alles gemeinsam gemacht“, sagt Böck. Natürlich sei man nicht immer einer Meinung und man könne auch nicht eins zu eins wie der Vorgänger arbeiten, aber es werde keine gravierenden Änderungen geben.

Kontinuität ist dem Bürgermeister in spe dabei sehr wichtig: „Ich glaube, dass wir gemeinsam sehr gute Arbeit für die Gemeinde geleistet haben und ich möchte, dass das auch so weitergeht“, so Vizebürgermeister Josef Böck.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Corona: Klinikum wappnet sich für Ernstfall

KREMS. Mit verschiedenen Maßnahmen bereitet sich das Universitätsklinikum Krems derzeit auf die Behandlung von Corona-Patienten vor. Seit einigen Tagen gilt dort unter anderem ein Besuchsverbot. ...

Zahl der Infizierten steigt weiter: Vier neue Corona-Fälle im Bezirk Krems

BEZIRK KREMS. In Niederösterreich hat sich die Zahl der bestätigten Coronavirus-Infektionen heute, Sonntag, im Vergleich zum Vortag um 31 auf 422 erhöht (Stand 7.45 Uhr). 17 Infizierte kommen ...

Vier weitere Corona-Fälle in Stadt und Bezirk Krems

BEZIRK KREMS. Der NÖ Sanitätsstab hat am Samstagvormittag die aktuelle Zahl der Corona-Patienten veröffentlicht. Demnach haben sich mittlerweile landesweit 391 Personen mit dem neuen Virus ...

Zahl der Corona-Fälle in Stadt und Bezirk Krems steigt weiter

BEZIRK KREMS. Der NÖ Sanitätsstab hat am Freitagmorgen die aktuelle Zahl der Corona-Patienten veröffentlicht. Demnach haben sich mittlerweile landesweit 317 Personen mit dem neuen Virus ...

Corona sorgt für Stillstand im Sport

BEZIRK KREMS. Die Corona-Krise hat auch massive Auswirkungen auf das sportliche Leben in der Region. Sämtliche Sportstätten wurden geschlossen, die Vereine stellten ihren Spiel- und Trainingsbetrieb ...

Corona: Zahl der Infizierten im Bezirk Krems klettert leicht nach oben

BEZIRK KREMS. Der NÖ Sanitätsstab hat am Donnerstagvormittag die aktuelle Zahl der Corona-Patienten veröffentlicht. Demnach haben sich mittlerweile landesweit 283 Personen mit dem neuen ...

Corona-Krise: Thommy Ten und Amélie van Tass stecken in Los Angeles fest

KREMS. Aufgrund der weltweiten Corona-Krise steckt das erfolgreiche Kremser Magier-Duo Thommy Ten und Amélie van Tass derzeit in den USA fest. Denn es gibt aktuell kaum Flüge. Die beiden Zauberstars ...

Sechs Corona-Fälle in Stadt und Bezirk Krems

BEZIRK KREMS. Der NÖ Sanitätsstab hat am Mittwochvormittag die aktuelle Zahl der Corona-Patienten veröffentlicht. Demnach haben sich mittlerweile landesweit 239 Personen mit dem neuen Virus ...