Premiere am 28. Mai: Greiner Dilettanten feiern mit Shakespeare-Stück Rückkehr auf die Bühne

Hits: 90
Markus Hochgatterer Tips Redaktion Markus Hochgatterer, 25.05.2022 09:04 Uhr

GREIN. Mit dem Shakespeare-Stück „Der Sturm“ stellen sich die Greiner Dilettanten am Samstag, dem 28. Mai, mit der ersten Premiere im neuen Haus ein.

Die erste Produktion nach der Umbau-Pause stellt die Dilettanten um Regisseur Christian Hochgatterer vor große Herausforderungen. War es anfangs die Corona-Pandemie, die einen Schauspieler nach dem anderen ausfallen ließ, so sind es jetzt im neu sanierten Stadttheater die neue Technik, die Abläufe, das Bühnenbild und alles, was dazugehört. „Da müssen alle anpacken und an einem Strang ziehen – ja und auch mal improvisieren, wie es halt im Theater so ist“, lässt Obmann Christian Geirhofer hinter den Vorhang blicken. Eines ist sicher: Am 28. Mai ist um 19.30 Uhr Premiere. Dann gibt es noch zwei weitere Aufführungen am 4. und 5. Juni, ehe nach einer Pause ab dem 5. November die Wiederaufnahme des Stückes erfolgt. Karten sind online unter www.dilettanten.at erhältlich.

Chronik gibt tiefe Einblicke in die Geschichte der historischen Spielstätte

Rechtzeitig zur Wiedereröffnung des Stadttheaters und dem unmittelbar bevorstehenden Start in die neue Bühnensaison wurde auch das Buch „Ein Theater, vier Jahrhunderte“ fertiggestellt. Auf 140 Seiten wird darin die Geschichte des ältesten bespielten Bürgertheaters im deutschsprachigen Raum lebhaft dargestellt. Einerseits die Entwicklung des Hauses vom Getreidespeicher zum Bürgertheater bis zur jüngsten Restaurierung, andererseits das Schauspiel im Laufe der Jahrhunderte: historische Einblicke, interessante Hintergründe und Anekdoten zum Stadttheater wurden in diesem Buch zusammengeführt. Viele Bilder geben einen anschaulichen Einblick in die bewegte Geschichte des Hauses. Umgesetzt wurde das Projekt vom Historiker Karl Hohensinner, der für den Inhalt verantwortlich zeichnet, und Bürgermeister Rainer Barth. Beim Lesen in die Theater-Atmosphäre eintauchen. „Der Leser kann in die Theater-Atmosphäre eintauchen und kommt vielleicht auf den Geschmack, das ganzjährig bespielte Greiner Stadttheater zu besuchen“, so die Initiatoren. Beste Gelegenheit, in der Donaustadt Theaterluft zu schnuppern, bietet sich bereits in den kommenden Tagen bei den Aufführungen der Dilettantengesellschaft. Das Theaterbuch gibt es um 30 Euro in der Tourismusinfo Grein, im Museumsshop des Stadttheaters und am Stadtamt Grein zu erwerben.

Kommentar verfassen



Chor der Pfarre Mauthausen entführt auf „Sentimental Journey“

Mauthausen. Der Chor der Pfarre Mauthausen, musica viva, lädt am Samstag, 2. Juli, um 20 Uhr in der Pfarrarena Mauthausen zum Konzert „Sentimental Journey“.

Pergerin als erste „Unternehmerin für mehr Nachhaltigkeit“ geehrt

PERG. Frau in der Wirtschaft will künftig aufzeigen, was selbständige Frauen quer durch alle Regionen bereits seit vielen Jahren zum Thema Nachhaltigkeit leisten. Als erste „Unternehmerin für mehr ...

Münzbacher Bürgerbewegung lädt zum BürgerDialog

MÜNZBACH. Die Münzbacher Bürgerbewegung (MBB) hält am 30. Juni ihren nächsten BürgerDialogTag ab. Beim Gasthaus Eckerwirt kann zwischen 16 und 18 Uhr mitdiskutiert werden.

Konzerterlebnis mit dem Kammerorchester Münzbach und Solistin Katharina Zepic

MÜNZBACH/AMSTETTEN. Das Kammerorchester Münzbach unter der musikalischen Leitung von Georg Prinz begeisterte mit seinem sinfonischen Konzertprogramm in Münzbach, Waldhausen und Perg. Die junge Amstettner ...

Weltumseglung: Perger beendete durch Kriegsgebiet Trip seines Lebens

PERG. 2014 war Johannes Ehrentraut aufgebrochen, um sich mit seinem Segelboot den Traum einer Weltumseglung zu verwirklichen. Nach fünf Jahren hat er die Fahrt seines Lebens in Malaysia abgebrochen und ...

Trauer um Pfarrer Johann Zauner

NAARN. Am vergangenen Sonntag ist der langjährige Naarner Pfarrer Johann Zauner im 84. Lebensjahr verstorben. Von ihm Abschied genommen wird am Freitag. 1. Juli, ab 14.30 Uhr.

Neue Amtsleiterin für die Naturparkgemeinde Rechberg

RECHBERG. Nach dem Karl Kriechbaumer beruflich zur Diözese Linz (Büro Perg) wechselte, wurde nun Christine Koll als seine Amtsleiter-Nachfolgerin präsentiert. 

„SchonSoNetten“-Chor meldet sich mit Doppelvorstellung zurück

PABNEUKIRCHEN. Nach der Corona-Pause sind die SchonSoNetten am Freitag, 1. und Samstag, 2. Juli, jeweils um 20 Uhr, wieder auf der Bühne im Pfarrzentrum zu hören.