Sicherheitsreferentin Christina Pilsl: „Lage im Bezirk Perg ist angespannt, aber unter Kontrolle“

Hits: 1038
Markus Hochgatterer Markus Hochgatterer, Tips Redaktion, 10.01.2019 11:38 Uhr

BEZIRK PERG. Aufgrund anhaltender Schneefälle ruft die Bezirkshauptmannschaft Perg die Bevölkerung auf, in den höher gelegenen Gebieten des Bezirkes ab 600 Seehöhe derzeit keine Waldgebiete zu betreten. 

„Aufgrund der besonderen Witterung hängt in den höher gelegenen Gebieten des Bezirkes Perg bereits eine sehr hohe Schneelast auf den Bäumen. Zahlreiche Bäume sind stark gebogen und es ist bereits zu Wipfel- und Astbrüchen gekommen. Bei zusätzlicher Schneelast können derartige Brüche verstärkt auftreten. Auch Waldrandzonen und die Nähe zu hängenden oder gebogenen Bäumen sind zu meiden“, erklärt Sicherheitsreferentin Christina Pilsl. 

Gemeinden gehen gut mit Situation um 

„Ich habe gestern mit allen Bürgermeistern der von den Schneemassen betroffenen Gemeinden telefoniert und mir dabei persönlich versichern lassen, dass die Lage zwar angespannt, aber unter Kontrolle ist. Die handelnden Akteure sind großteils sehr erfahren und wissen wie in solchen Situation zu reagieren ist. Es sind anders als in weiteren Regionen Oberösterreichs bei uns im Bezirk Perg auch keine Personen eingeschlossen. Die Stromversorgung ist - abgesehen von kurzfristigen Abschaltungen im Zuge von Räumungsarbeiten - wieder intakt.  Maßnahmen, wie die von der Bildungsdirektion Oberösterreich bekannt gegebene vorübergehende Schließung von sechs Schulen im Bezirk Perg, tragen zu dem ein wenig zur Entspannung bei. Es geht dabei weniger darum, dass Gebäude aufgrund der Schneelast nicht sicher wären, sondern mehr um eine Vorsichtsmaßnahme in Hinblick auf Gefahren am Weg zur Schule“, so Pilsl im Tips-Gespräch. 

Wind als Helfer 

Vielerorts werden derzeit in den höher gelegenen Gebieten Dächer vom Schnee befreit. Teils kräftige Wind-Böen erwiesen sich dabei als Helfer. „Akute Einsturzgefahr wurde derzeit keine gemeldet. Wir beobachten die Situation aber natürlich weiterhin genau. Sollte sich diese in einer Gemeinde zuspitzen, werden wir seitens der Bezirkshauptmannschaft Perg alle möglichen Hilfsmaßnahmen in die Wege leiten“, hält die auch für den Katastrophenschutz zuständige Beamtin fest.   

Eine Landesstraße und mehrere Güterwege gesperrt 

Auswirkungen hat die Wetterlage nach wie vor auf die Verkehrssituation im Bezirk. Zwischen Pabneukirchen und St. Georgen am Walde ist die Landesstraße weiterhin gesperrt. Zudem sind vor allem im Nord-Osten des Bezirkes mehrere Güterwege nicht passierbar.  

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



Naturfreunde errichteten Gipfelkreuz auf der zweithöchsten Erhebung der Bezirksstadt

PERG. Am Samstag dem 19. September wurde bei perfekten äußeren Bedingungen das Gipfelkreuz der Naturfreunde Perg durch Dechant Konrad Hörmandseder gesegnet.

Die Mobilitätswoche 2020 stand in Mauthausen ganz im Zeichen des Radfahrens

In der Europäischen Mobilitätswoche von 16. bis 22. September beteiligten sich zahlreiche Mauthausnerinnen und Mauthausner an den Aktionen des FahrRad Teams: Radlerfrühstück, SternRADln, ...

Stachelige Freunde in Katsdorf zur Pflege - Helfer gesucht

KATSDORF. Katrin Mayrhofer aus Katsdorf kümmert sich seit Jahresbeginn um hilflose Igel. Weitere liebevolle Igel-Pfleger werden immer gesucht.

Drogenhändler aus dem Bezirk Perg ausgeforscht

BEZIRK PERG. Ein 47-Jähriger aus dem Bezirk Perg wird verdächtigt, zwischen Ende November 2019 und Mitte Juli dieses Jahres in Tschechien Methamphetamin angekauft zu haben.

66-jähriger Mann von Holzspalter schwer verletzt

GREIN. Zu einem Unfall bei Holzarbeiten kam es gestern Nachmittag in Grein.

3. SSW Sommer Cup 2020

PERG. Am 19. September 2020 fand nun der würdige Abschluss des 3. Südstadtwirt Sommer Cup 2020 statt.  

Schnäppchenmarkt vor der Lebenshilfe-Werkstätte in Perg

PERG. Schnäppchenjäger aufgepasst: Von 28. September bis 2. Oktober findet vor der Lebenshilfe-Werkstätte in Perg ein Outdoor-Verkauf statt. 

Verschoben auf Mai 2021: Das Sinfonieorchester spielt Ende September in Schwertberg auf

SCHWERTBERG. Das rund 70-köpfige Sinfonieorchester lässt am 26. und 27. September die Aiserbühne erklingen.