Wegen Totalsperre der B3 wird Stauchaos befürchtet

Hits: 987
Mag. Melanie Mai Mag. Melanie Mai, Tips Redaktion, 10.08.2020 08:44 Uhr

LANGENSTEIN. Die Straßenmeisterei Perg führt seit 10. August und noch bis 19. August auf der B3 zwischen Langenstein und der Zufahrt Abwinden Fräs- und Asphaltierungsarbeiten durch. Die Standortbürgermeister kritisieren das Baustellenmanagement.

Die B3 wurde in diesem Bereich in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. Der Verkehr wird lokal über Gusen, St. Georgen und Statzing umgeleitet. Vor allem in der Ortsdurchfahrt von St. Georgen und im Ortsgebiet von Statzing ist in dieser Zeit mit erheblichen Staus und Behinderungen zu rechnen. Erschwerend hinzu kommt, dass es bis 30. August einen Schienenersatzverkehr gibt, weil die ÖBB Haltestelle in St. Georgen wegen Bauarbeiten gesperrt ist. Hier wird zusätzlich eine Baustellenausfahrt im Umleitungsbereich eingerichtet.

Bürgermeister fühlen sich ignoriert

Die Bürgermeister der drei betroffenen Gemeinden kritisieren, dass sie in die Planung der Umleitungsrouten nicht einbezogen wurden. „Trotz intensiven Interventionen gegen die Totalsperre der B3 und die Umleitung des gesamten Verkehrs über die Ortszentren von Gusen, St. Georgen und Luftenberg, gab es vom zuständigen Landesrat Günther Steinkellner (FPÖ) kein Entgegenkommen. Ich empfinde es als eine untragbare Missachtung der Menschen in unseren Gemeinden, dass wir in die Planung, so man von einer solchen reden kann, in keiner Weise einbezogen wurden,“ schlägt Bürgermeister Erich Wahl Alarm. Weiter betont Bürgermeisterin Hilde Prandner: „Der Vorschlag die B3 einspurig befahrbar zu halten, um den Pendlerverkehr abwickeln zu können, wurde aus Kostengründen abgelehnt.“

Rettungsdienste haben keine Ausweichroute mehr

„Wir sehen abgesehen von der Staubelastung auch eine massive Gefährdung der Bevölkerung in der gesamten Region des Bezirkes Perg. Wie sollen nötige Einsatzfahrten von Rettung, Feuerwehr und Polizei möglich sein, wenn einfach nur mehr alles steht und keine ‚Schleichwege‘ möglich sind,“ ist Bürgermeister Christian Aufreiter in großer Sorge. Die drei Bürgermeister appellieren an die Bevölkerung, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen, und nur absolut notwendige Fahrten mit dem Auto zu machen, damit massive Staus ausbleiben.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



„Hoizkopf & die Genießer“ spielen in Perg auf

PERG. Kommenden Samstag, am 26. September findet um 19 Uhr das zweite Live-Konzert bei der N.O.A.H. Galactica in Perg statt.

Windhaag Open: Tennis-Highlight zum Saisonausklang

WINDHAAG. Bei traumhaften Spätsommerwetter fanden am 20. September die Finalspiele der Windhaag Open – so der klingende Name der Tennis-Ortsmeisterschaften – statt.

Betreubares Wohnen soll im ehemaligen Bezirksgericht entstehen

MAUTHAUSEN. Im ehemaligen Bezirksgericht entsteht schon bald ein zweites betreubares Wohnen für Mauthausen.

70-jähriger Mühlviertler um sechsstelligen Betrag betrogen

BEZIRK PERG. Ein 70-Jähriger aus dem Bezirk Perg investierte im Zeitraum von 24. Juni bis 27. August insgesamt einen sechsstelligen Betrag auf einer gefälschten Handelsplattform.

Rechbergs ehemaliger Bürgermeister zum Naturpark-Präsidenten gewählt

RECHBERG. Im Verband der Naturparke Österreichs, dem Dachverband aller 47 österreichischen Naturparke, wurde Johann Thauerböck aus Rechberg zum Präsidenten gewählt.

Bürgerplattform gegen geplante Trassenführung: Sperre Kreisverkehr Windpassing

MAUTHAUSEN/ENNSDORF. Morgen, 25. September, ist am späten Nachmittag der Kreisverkehr Windpassing gesperrt, da eine Protestaktion geplant ist.

Perger Schützen holen Gesamtsiege bei der OÖ. Meisterschaft im 14 Meter-Armbrust-Bewerb

PERG. Mit unglaublichen 150 von 150 Kreisen konnte sich Harald Schimböck am vergangenen Wochenende in Gosau den Sieg in der Herrenklasse der 14 Meter Armbrust sichern.

Münzbacher begeistert internationales Publikum in Südfrankreich

MÜNZBACH/LE CASTELLET. JUBU Performance präsentierte von 11. bis 13. September auf der legendären Formel 1 Strecke von Le Castellet ihren JP ZERO GT2 einem hochkarätigen Publikum. Vor der fantastischen ...