Mauthausener Jugendzentrum beteiligt sich an Hilfsaktion für in Bosnien gestrandete Flüchtlinge

Hits: 94
Markus Hochgatterer Markus Hochgatterer, Tips Redaktion, 14.01.2021 11:27 Uhr

MAUTHAUSEN. Nur 300 Kilometer von Österreich entfernt leben derzeit hunderte Flüchtlinge in Wäldern und auf der Straße. Gemeinsam mit dem Mauthausener Jugendzentrum „Z“ bittet die Volkshilfe OÖ um Spenden für den Verein SOS Balkanroute, damit diese Menschen den Winter überleben.

„Seit Jahren werden Menschen beim Versuch, die Grenze zwischen Bosnien-Herzegowina und Kroatien zu übertreten, gewaltsam daran abgehalten und zurückgedrängt. Oft sind eben jene Menschen damit konfrontiert, monate- bis jahrelang im Grenzgebiet festzusitzen. Sie hausen teilweise in Plastikzelten oder gar im Wald und müssen in diesen menschenunwürdigen Verhältnissen tagtäglich um ihr Überleben kämpfen“, erzählt Hasan Ulukisa. Der Mitarbeiter der Volkshilfe OÖ war mit einem Helfer-Team von SOS Balkanroute in Bosnien unterwegs und berichtet von einer humanitären Katastrophe am Balkan. „Die Situation der Menschen ist schrecklich, die Zustände sind kaum erträglich. Im Moment können wir nichts anderes tun, als das Leid der Menschen mit warmer Kleidung, Schlafsäcken und Essen zu lindern“, erklärt Ulukisa und wirbt für die Sammelaktion des Jugendzentrums „Z“ in Mauthausen, Vormarktsstraße 21. Diese Aktion wird von Jugendzentrumsleiter Nazif Zymeraj und dem Vorsitzenden der Sozialistischen Jugend (SJ) Mauthausen, Manuel Hofstätter, betreut. Die Spenden können Mittwoch bis Samstag jeweils von 14 bis 18 Uhr abgegeben werden. „Wir hoffen, dass wir möglichst viele Sachspenden lukrieren können. Es ist unser Auftrag, die Menschen so gut wie nur möglich zu unterstützen“, so der SJ-Vorsitzende.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Keine Überlebens-Chance: 28-Jähriger stirbt nach Frontal-Zusammenstoß auf der B3

LANGENSTEIN. Nur mehr tot aus dem Wrack geborgen werden konnte gestern am späten Nachmittag ein 28-Jähriger aus dem Bezirk Amstetten, nach dem er mit seinem PKW auf der B3 bei Langenstein frontal gegen ...

„Die Menschen in unserem Pflegeheim brauchen jede Unterstützung“

ST. GEORGEN AN DER GUSEN. In Bezug auf den offenen Brief von ÖVP und Grüne an Bürgermeister Erich Wahl (SPÖ) erläutert nun er seine Beweggründe zur Impfung.

Offener Brief an Bürgermeister Erich Wahl anlässlich seiner Covid-Impfung

ST. GEORGEN AN DER GUSEN. Fraktionsobmann ÖVP St. Georgen an der Gusen und Fraktionsobfrau der Grünen von St. Georgen an der Gusen, Renate de Krujiff, haben sich mit einem offenen Brief an Bürgermeister ...

Verkehrschaos nach Unfall auf der Donaubrücke Mauthausen

MAUTHAUSEN. Heute Früh ereignete sich auf der B123 im Bereich der Auffahrt zur Donaubrücke Mauthausen ein Verkehrsunfall, der erheblichen Stau in Frühverkehr verursachte.

Perspektive Mauthausen lädt zur virtuellen Wanderung mit Zeitzeugengespräch

MAUTHAUSEN. Die perspektive mauthausen lädt zur zeitgeschichtlichen Wanderung auf den Spuren der Mühlviertler Menschenhatz ein.

Rubey-Auftritt im AktivPark auf 2022 verschoben

ST.GEORGEN/GUSEN. Die aktuelle Corona-Lage verhindert im März den geplanten AktivPark-Auftritt von Manuel Rubey. Ein Ersatztermin steht aber bereits fest.

Saxener Feuerwehrmänner beseitigen 1,2 Kilometer lange Ölspur

SAXEN. Kurz vor halb neun wurde heute die Feuerwehr Saxen zu einem Einsatz im Ortsgebiet gerufen.

Fäulnis und abgestorbene Äste: Bangen um Blickfang am Stadtplatz

PERG. Ebenso wie das Einhorn prägen auch die Linden beim Brunnen das Erscheinungsbild des Perger Stadtplatzes. Letztgenannte schon seit Jahrzehnten. Künftig müssen sich Bewohner und Besucher der Bezirksstadt ...