So reagieren die Perger Spitzenkandidaten

Hits: 348
Mag. Melanie Mai Mag. Melanie Mai, Tips Redaktion, 27.09.2021 15:15 Uhr

BEZIRK PERG. Tips fragte bei den Perger Spitzenkandidaten im Wahlkreis Mühlviertel nach, wie sie das jeweilige Wahlergebnis aus ihrer Sicht beurteilen.

Im Allgemeinen ist die Stimmung quer durch die Parteien eine positive. Alle füllen sich auf Landesebene durch ihre Wählerstimmen gestärkt und wollen nun ihre angekündigten Themen entwickeln und weiter vorantreiben. Bei der Landtagswahl wahlberechtigt waren 52.838 Personen und die Wahlbeteiligung lag bei 81,88 Prozent. Das ist weniger als bei der Landtagswahl 2015. Da lag die Wahlbeteiligung bei 86,37 Prozent.

„Ein richtiger Kurs“

„Es ist erfreulich, dass trotz elf Parteien, die angetreten sind, ein Zuwachs für die ÖVP herausgeschaut hat. Es zeigt uns, dass der Kurs von Landeshauptmann Thomas Stelzer ein richtiger war und ist. Ich freue mich nun wieder, auf die kommenden sechs Jahre im Landtags-Team von Thomas Stelzer. Im Mühlviertel werden wir natürlich die ins Auge gefassten Themen intensiv weiterverfolgen und bestmöglich umsetzen“, sagt ÖVP-Bürgermeister Landtagsabgeordneter Anton Froschauer.

Konzentration auf die Gemeinde

„Wir haben einen leichten Zugewinn im Mühlviertel. Allerdings hätten wir uns das zweite Mandat erwartet - das ist sich leider nicht ausgegangen. Ich überlasse daher mein Fix-Mandat dem SPÖ-Klubobmann Michael Lindner. Man muss die Jungen an die Reihe lassen. Ich werde mich weiter voll auf die Gemeinde konzentrieren. Die wichtigen Themen wie Verkehr, Arbeitsplätze vor Ort und die Fragen der Kinderbetreuung und Pflege werden weiter eine Rolle spielen. Es geht um die Menschen und um die Verbesserung“, betont Erich Wahl (SPÖ).

Auf Landesebene zweiter Platz gehalten

Rosa Ecker (FPÖ) antwortet auf Tips-Anfrage: „Wir haben gewusst, dass es schwierig wird, aber ich denke wir haben die Kurve gut hingekriegt. Der Rekord von 2015 war erwartungsgemäß außer Reichweite, aber man darf nicht vergessen, dass wir am Sonntag unser bislang zweitbestes Ergebnis erreicht haben. Auf Landesebene halten wir den zweiten Platz und das ist seitens der Wähler als klarer Auftrag zu werten, die gute Arbeit für Oberösterreich weiterzuführen. Auch im Bezirk sind wir nicht weit vom Landesschnitt entfernt. Diese Ergebnisse würde man in anderen Bundesländern dankbar annehmen.“

Klarer Auftrag für die Grünen

„Es war ein sehr freudiger Wahl-Abend mit einem wichtigen und guten Ergebnis. Insgesamt dürfen wir uns über knapp 100.000 Wähler in Oberösterreich und davon 22.000 Stimmen im Mühlviertel freuen. Das bedeutet ein Plus und stellt für uns einen großen Auftrag dar, für den wir uns bedanken möchten. Wir sind auch im Mühlviertel mit dem Vorhaben angetreten, dass wir den Klimaschutz zur obersten Priorität machen und das wird unsere Aufgabe sein. Wir sind bereit, Verantwortung zu übernehmen“, wie Dagmar Engl von den Grünen sagt.

„Landesregierung auf die Finger schauen“

„Wir freuen uns über dieses Ergebnis! Felix Eypeltauer und Julia Bammer werden die Politik einer neuen Generation nach Oberösterreich bringen. Beim zweiten Antritt ist uns der Einzug gelungen und das unter schwierigen Voraussetzungen. Dieses Ergebnis bedeutet, dass wir in Oberösterreich das machen können, was wir im Bund und in vier Landtagen schon täglich tun: Der Landesregierung auf die Finger schauen und bei Themen wie Kinderbetreuung, Freiheit für unsere Betriebe und dem Kampf gegen Klimawandel Lösungen einfordern“, sagt Stefan Nussbaummüller (NEOS)

Kommentar verfassen



183 km/h statt 100 und ein Auto mit schweren Mängeln: Taferl und Führerschein weg

BEZIRK PERG. Mit 183 km/h statt der erlaubten 100 ging ein Probeführerscheinbesitzer der Polizei bei einer Schwerpunktkontrolle im Raum Perg-Mauthausen ins Netz. Noch dazu stellte sich bei der genaueren ...

Babymassagekurs für Neugeborene in Perg

PERG. In Perg findet organisiert vom Sozialhilfeverband wieder ein Babymassagekurs ab dem ersten bis zum sechsten Monat statt.

Mit Softairpistole hantiert – Frau rief Polizei

SCHWERTBERG. Am 22. Oktober gegen 16:45 Uhr verständigte eine Zeugin telefonisch den Polizeinotruf und teilte mit, dass im Ortsgebiet von Schwertberg ein junger Mann mit einer Faustfeuerwaffe ...

Straßenpläne rund um die neue Donaubrücke Mauthausen liegen vor

PERG. Anlässlich des Wirtschaftsempfangs am 20. Oktober lud die Wirtschaftskammer Perg in ihre Räumlichkeiten. Ein zentrales Thema waren die Visualisierungen zur neuen Donaubrücke Mauthausen.

Gebrauchtes und Günstiges beim Greiner Stadtflohmarkt

GREIN. In einem Mix aus Flohmarkt und Abverkauf können sich Besucher des Stadtflohmarkts am Nationalfeiertag zwischen 9 und 16 Uhr vom breiten Angebot im Zentrum von Grein überzeugen.

Blutspende-Aktion im Perger Pfarrsaal

PERG. In der Stadt Perg findet Ende Oktober wieder eine Blutspende-Aktion statt.

Auftakt zur Maturaball-Saison: Perger HAK-Schüler rüsten sich für die Rückkehr aufs Tanzparkett

PERG. Nachdem die Maturaball-Saison der höheren Schulen des Bezirkes Perg 2020/21 zur Gänze der Corona-Situation zum Opfer gefallen ist, laufen derzeit in und außerhalb der Klassenzimmer die Vorbereitungen ...

Starkes Comeback nach langer Wettkampfpause: Sechs Landesmeisterschaftsmedaillen für Luftenberger Jung-Judoka

LUFTENBERG. Neun Luftenberger Nachwuchs Judoka zählten bei der OÖ. Schülerlandesmeisterschaft in Feldkirchen/Donau zum 202 Kämpfer umfassenden Starterfeld, welches sich aus Talenten von 20 Vereinen ...