Neue Mittelschule Pettenbach für Projekt „Tierschutz macht Schule“ ausgezeichnet

Hits: 526
David Ramaseder David Ramaseder, Tips Redaktion, 19.06.2019 18:17 Uhr

PETTENBACH IM ALMTAL. Der Verein „Tierschutz macht Schule“ hat gemeinsam mit dem Amt der OÖ Landesregierung einen Schulwettbewerb durchgeführt. Dabei konnten Schulen ihr Tierschutzwissen unter Beweis stellen und kreative Beiträge zum Thema „Heimtiere“ (dritte bis fünfte Schulstufe) und zum Thema „Nutztiere“ (sechste bis achte Schulstufe) einreichen. 

Die Laufzeit des Wettbewerbes war von Oktober 2018 bis Mai 2019. Die Volksschule St. Aegidi erreichte Platz 1 in der Kategorie „Heimtiere“ vor der NMS Gallneukirchen und der NMMS Eggelsberg. Die Kategorie „Nutztiere“ gewann das BG/BRG Ried im Innkreis vor der NMS Pettenbach.

Mit der Anmeldung zum Wettbewerb erhielten die Schulklassen kostenloses Infomaterial zur Verfügung gestellt. Damit konnten Sie sich optimal auf die Projekte vorbereiten. „Es ist beeindruckend, wie kreativ die Schulen an das Thema Tierschutz herangegangen sind. Die Beiträge umfassen Theaterstücke, Lieder, Bastelarbeiten, Projektberichte, Exkursionen, Spendenaktionen, Backen für Heimtiere und vieles mehr“, sagt Tierschutz-Landesrätin Birgit Gerstorfer.

Das Thema Tierschutz ist durch verschiedene Schulfächer im Lehrplan enthalten sowie durch den Grundsatzerlass Umweltbildung für nachhaltige Entwicklung in der Schule verankert. Ziel des Wettbewerbs „Tierschutz macht Schule“ war es, Schulen bewusst auf das Thema Tierschutz hinzuweisen und zu einer intensiveren Auseinandersetzung anzuregen.

„Wie die Einreichungen gezeigt haben, ist das Thema Tierschutz kein Nischenthema, sondern kann von einer zeitlich begrenzten Auseinandersetzung in wenigen Unterrichtsstunden bis zur tieferen Beschäftigung im Rahmen von fächerübergreifenden Projekten beliebig in den Unterricht integriert werden. Und vor allem wurde bei der Begutachtung der Einreichungen deutlich, dass Tierschutzbildung auch Spaß machen kann“, so Gerstorfer abschließend.

Die 3B der NMS Pettenbach freut sich über den zweiten Platz und 300 Euro für die Klassenkasse

„Ziel unseres Projektes war es, uns einen Überblick über die zulässigen Haltungsformen bei Nutztieren zu schaffen. Auch nahmen wir faire Gütesiegel genauer unter die Lupe. Als Abschluss unseres Projektes gehen wir im Rahmen eines Wandertages zur Schule am Bauernhof der Familie Raffelsberger, wo wir unter dem Motto “Vom grünen Gras zum weißen Joghurt„ selber am Bauernhof fleißig mithelfen dürfen“, so Julia Bammer von der neuen Mittelschule Pettenbach. 

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Landjugend Pettenbach errichtet Sinnesweg entlang der Alm

PETTENBACH. Die Leiterin der Landjugend Pettenbach, Anna Tiefenthaler, befindet sich gerade im Zertifikatslehrgang der Landjugend namens JUMP. In Zusammenarbeit mit der Gemeinde Pettenbach und den ...

Dreitägiges Fußballcamp im September in Windischgarsten

WINDISCHGARSTEN. Die Verantwortlichen des SV Modehaus Hofbaur haben das Campo Ballissimo in Windischgarsten aufgrund Covid-19 auf Freitag, 4. bis Sonntag, 6. September verschoben.

Die Waldwildnis im Nationalpark Kalkalpen erleben

BEZIRK KIRCHDORF. Das neue Nationalpark Ranger Programm ist ab sofort verfügbar.

Haidlmair baut im Auftrag von Providee ein Werkzeug für Mund-Nasen-Atemmasken speziell für Kinder

NUSSBACH. Um eine zweite Erkrankungswelle mit dem Coronavirus weitestgehend zu verhindern, bestehen weiterhin Einschränkungen wie das Tragen von Schutzmasken. Viele Unternehmen, denen es ...

Martina und Kurt Geiseder präsentieren ihre Werke aus Stoff und Holz

KIRCHDORF AN DER KREMS. Unter dem Titel „Werk_Stoff_Holz“ präsentieren Martina und Kurt Geiseder ihre neuen Arbeiten im Foyer des Theaters in der Werkstatt Kirchdorf.

Fest der Volkskultur in Molln auf 2021 verschoben

MOLLN. Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus findest das nächste Fest der Volkskultur erst wieder 2021 in Molln statt.

Schüler der Berufsbildenden Schulen Kirchdorf sind nun Instruktoren

KIRCHDORF AN DER KREMS. Die Berufsbildenden Schulen Kirchdorf machen es möglich: Schüler werden zu Instruktoren ausgebildet.

Autokino Kremstal bereichert das kulturelle Angebot
 VIDEO

Autokino Kremstal bereichert das kulturelle Angebot

INZERSDORF IM KREMSTAL. Zwischen den 1960er und 1980er Jahren hatte es Kultstatus, bedingt durch die Corona-Krise feiert es jetzt sein Revival: das Autokino. An fünf Abenden können ...