„Earth Strike“: In elf Gemeinden des Bezirkes wurde demonstriert

Hits: 556
Walter Horn Walter Horn, Tips Redaktion, 22.09.2019 19:26 Uhr

RIED, BEZIRK. Auch im Bezirk Ried wurde am Freitag ein Beitrag zum weltweiten „Earth Strike“ geleitet. Unter dem Motto „Dein Ort für die Zukunft“ versammelten sich Demonstranten in elf Orten und brachten unter ihrem Ortsschild den Zusatz „Für die Zukunft“ an. 

Zur „Fridays for Future“-Demo in Ried trafen sich etwa 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer um fünf vor zwölf am Hauptplatz und marschierten durch die Innenstadt und dann die Riedauer Straße stadtauswärts, um schließlich am Ortsschild bei Hannesgrub die Abschlussfotos der Aktion „Dein Ort für die Zukunft“ - „Ried für die Zukunft“ zu machen.

Ähnliche Aktionen gab es am selben Tag in 779 Gemeinden in Österreich – laut „Fridays for Future“ war das die „größte dezentrale Aktion“ für Klimaschutz, die Österreich je gesehen habe. Aus dem Bezirk Ried waren Tumeltsham, Eberschwang, Schildorn, Waldzell, Geinberg, Taiskirchen, Eitzing, Neuhofen, Hohenzell und Münsteuer dabei.

Die Teilnehmer forderten unter anderem, dass der österreichische Nationalrat in seiner nächsten Sitzung den landesweiten Klimanotstand ausruft, damit in Zukunft bei allen politischen Maßnahmen dem Ziel des Klimaschutzes Rechnung getragen wird. Am kommenden Mittwoch wird im Nationalrat über einen Entschließungsantrag, der von ÖVP, SPÖ, JETZT und NEOS eingebracht wurde, im Parlament abgestimmt. 

Earth Strike

Die Aktionen vom letzten Freitag fanden im Rahmen des weltweiten „Earth Strike“ statt. Es kam zu großen Kundgebungen mit mehreren Millionen Teilnehmern, von Melbourne, London, Berlin bis New York, wo Greta Thunberg, die Begründerin der „Fridays for Future“-Bewegung, einen Tag vor dem UNO-Jugendklimagipfel an der Demonstration teilnahm.

Week for Future

Außerdem startete letzten Freitag die „Week for Future“. Im Laufe dieser Woche finden in vielen größeren Städten laufend Aktionen zum Thema Klimaschutz statt. Die Aktionswoche endet am Freitag, 27. September, dem zweiten internationalen Streiktag, mit Großdemonstrationen in den Landeshauptstädten.

Die „Fridays“ aus Ried treffen sich um kurz vor 10 Uhr beim Rieder Bahnhof, um mit dem Zug zur Demo nach Linz zu fahren.

Erlaubnis zur Teilnahme

Die österreichische Bildungsministerin Iris Rauskala hat Schülerinnen und Schülern die Teilnahme an den Demonstrationen ermöglicht – sofern die Schule zustimmt und Lehrer als Aufsichtspersonen dabei sind, beziehungsweise im Rahmen von Schul- oder schulbezogenen Veranstaltungen.

 

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



Wüdschützn gehen von Tisch zu Tisch

RIED. Es gibt sie schon fast halb so lang wie die Rolling Stones – die „Riada Wüdschützn“ – waren aber seit jeher als Hausmusik gedacht, und nur von Zeit zu Zeit lassen sie sich ...

Lalá und Laleli in der LMS

RIED. Die Jeunesse, Österreichs größtes Musiknetzwerk, feiert ihr 70-jähriges Bestehen. In Ried ist in der Jubiläumswoche das fulminante Vokalensemble Lalá zu Gast.

Beim Gym-Workshop die Schule kennen lernen

RIED. Hilfestellung bei der Auswahl der richtigen Schulform bietet das Projekt „Entdecke das Gymnasium“, wo auf die speziellen Begabungen von Viertklässlern eingegangen wird und Schwerpunkte aufgezeigt ...

Erfolgreiche Saison für den ESC

EBERSCHWANG. Der Enduro-Sportclub Eberschwang blickte bei der Jahres-Siegerehrung auf eine sehr erfolgreiche Saison 2019 zurück.

Audiovison: Von Nord nach Süd

RIED. Markus Hatheier wollte sein Heimatland neu entdecken. Er folgte dabei für 28 Tage und 550 Kilometer einem Weitwanderweg vom nördlichsten zum südlichsten Punkt Österreichs. In ...

Wie Megatrends das Innviertel beeinflussen

RIED. Der Verein Trafos hat sich der Förderung nachhaltiger Lebensstile in der Region verschrieben. In seiner Hauptversammlung am 21. November lassen die Mitglieder das erste Jahr ihrer Aktivitäten ...

U21-Länderspiel: Gregoritsch-Schützlinge schießen Kosovo mit 4:0 aus der Josko-Arena

RIED. Vor etwas mehr als 3.000 Zuschauern feierte die österreichische U21-Nationalmannschaft am Freitag in der Josko-Arena einen klaren 4:0-Sieg gegen Kosovo. von OMER TARABIC

Kreativer Vormittag in der Volksschule Lohnsburg

LOHNSBURG. In der Volksschule Lohnsburg fand ein kreativer Vormittag in Zusammenarbeit mit der Künstlerin Brigitta Hütter und dem Maler Fadhil Hussein statt.