Die Zahl der aktuell Erkrankten in OÖ sinkt seit Donnerstag – 15 Infizierte im Bezirk Ried

Hits: 614
Walter Horn Walter Horn, Tips Redaktion, 05.04.2020 20:04 Uhr

RIED. In Oberösterreich liegt die Zahl der aktuell an Covid-19 Erkrankten am Sonntag, 17 Uhr, bei 1.265 – 52 weniger als gestern, und 129 unter dem bisherigen Höchstand von 1.394 am Donnerstag. Insgesamt wurden 1.939 Oberösterreicher positiv getestet. 20 Personen sind in Oberösterreich im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Im Bezirk Ried sind aktuell 15 Personen erkrankt – eine weniger als am Samstag.   

In Oberösterreich schwankte die Zahl der Personen mit „normaler“ Krankenhauspflege in den letzten Tagen. Zu Wochenbeginn stieg sie auf 140, heute lag sie bei 104. 

In Intensivstationen werden derzeit 32 Patienten gepflegt, das ist nahe am bisherigen Höchststand (33). 

Die Zahl der Toten stieg von Freitag auf Samstag auf 20, seither (bis Sonntag, 17 Uhr) nicht mehr. 

Mit aktuell 15 Erkrankten und insgesamt 29 positiv Getesteten ist der Bezirk Ried der am wenigsten betroffene Bezirk in Oberösterreich. 

Quarantäne

5.301 Menschen befanden sich nach Angaben des Landes in häuslicher Quarantäne. Der Höchststand war bis jetzt 7.103 am Donnerstag, 26. März. 

Die Nachbarbezirke

Braunau 88 Fälle insgesamt (+6 seit gestern), 74 (+3) aktuell

Schärding 48 (gleich) / 30 (-1)

Grieskirchen 63 (+3) / 50 (+2)

Vöcklabruck 99 (+1) / 64 (-4)

Im Verhältnis zur Bevölkerungszahl sind die Bezirke Perg und Urfahr-Umgebung am stärksten betroffen. Dort ist statistisch etwa jeder fünfhundertste Einwohner infiziert. Im Bezirk Ried jeder viertausendste, in Vöcklabruck jeder zweitausendste. 

Entwicklung der letzten Woche

Heute, Sonntag, 29. März, waren in Oberösterreich 1.265 Personen erkrankt, bei 1.939 positiv Getesteten ingesamt.

Diese Zahl der aktuell Erkrankten stieg bis Donnerstag, 2. April, auf 1.394 (bei 1.786 positive Getesteten insgesamt) und seitdem bis heute leicht auf 1.265 zurück (jeweils um 17 Uhr). 

Österreich

Österreichweit liegen laut Gesundheitsministerium mit Stand Sonntag, 5. April, 15 Uhr, 11.907 Fälle einer Covid-19-Erkrankung vor.

Aktuell befinden sich 1.056 (-22) Covid-19-Erkrankte in normaler Krankenhauspflege, 244 benötigen eine Behandlung in der Intensivstation. 

Bis Sonntag, 9.30 Uhr, wurden 108.416 Tests durchgeführt. 

204 Personen sind in Österreich im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. 2.998 Menschen sind wieder genesen.

Die meisten bestätigten Erkrankungen gibt es in Tirol (2.704), danach Oberösterreich (1.932), Niederösterreich (1.903) und Wien (1.701). 

Die meisten Todesfälle gibt es in der Steiermark (53), dann Wien (40) und Tirol (35). 

Mit Ausnahme der Gesamtzahl der positiv Getesteten gilt für alle Österreich-weiten Zahlen: Stand Sonntag, 9.30 Uhr. 

Statistik

In der Statistik wird jede verstorbene Person, die zuvor COVID-positiv getestet wurde, als „COVID-Tote/r“ geführt, unabhängig davon, ob sie direkt an den Folgen der Viruserkrankung selbst oder „mit dem Virus“ (an einer potentiell anderen Todesursache) verstorben ist. 

 

(Quellen: AGES EMS und Rückmeldungen BvBs; Amtliches Dashboard COVID19 des Gesundheitsministeriums)

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Weberzeile und UVC Ried verlängern Sponsoring

RIED. Die Weberzeile Ried und der Union Volleyballclub Ried haben die Kooperation und somit das Namenssponsoring um zwei weitere Jahre verlängert.

Jazzband versteigert Karten für ihr Konzert

RIED. Unter dem Kürzel PEC-Mac (Pandemic Exclusiv Concert – Music Against Corona) spielt die Jazzband Smooth„s Music Factory am Pfingstsamstag, 30. Mai, ein Open-Air-Konzert.

Seltene Rotmilane getötet

WEILBACH/OBERÖSTERREICH. In den letzten Wochen wurden in Oberösterreich fünf Rotmilane unter teils mysteriösen Umständen tot aufgefunden, so auch in der Gemeinde Weilbach.

Begehrtes Holz: Maibaum wurde fünf Mal gestohlen

LAMBRECHTEN. Heiß begehrt war der Maibaum der Lambrechtener Landjugend. Das Fest zum Aufstellen fiel zwar aus, Action gab es trotzdem jede Menge.

Schmankerl aus dem Lohnsburger Laden gibt es am 1. September

LOHNSBURG. Im Lohnsburger Laden wird täglich fleissig gearbeitet. Eröffnung soll am 1. September sein. Das Sozialprojekt „Lohnsburger Laden“ wird mit Leader-Fördergeldern unterstützt. ...

Josef Frauscher übergibt Bezirksleitung des Rieder Roten Kreuzes an Christian Dobler-Strehle

RIED. Beim Rieder Roten Kreuz geht eine Ära zu Ende: Nach 26 1/2 Jahren beendet Josef Frauscher seine Tätigkeit als Bezirksgeschäftsleiter und übergibt den Posten an Christian Dobler-Strehle. ...

Gemeinderat im Zeichen von Corona

RIED. Corona hat sich auch auf den Gemeinderat ausgewirkt, und das nicht nur, was die Tagesordnung betrifft. Um den Abstandsregeln genüge zu tun, fand die Sitzung am Donnerstag im Sparkassen-Stadtsaal ...

Maskierter Täter raubte Bank aus

BEZIRK RIED. Das Gesicht mit einer Mundnasenschutzmaske verdeckt, raubte ein vorerst Unbekannter gestern Nachmittag eine Bank in Gurten aus. Der Täter konnte mittlerweile gefasst werden. ...