Benefizaktion „rotar(t)y“ bringt wertvolle Unterstützung für innviertler Künstler

Hits: 118
Walter Horn Walter Horn, Tips Redaktion, 07.09.2020 14:01 Uhr

RIED. Mit der Benefiz-Aktion „Rotar(t)y“, die sich aus einem Kulturbrunch, einer Ausstellung und einer Auktion zusammensetzt, will der Rotary Club Ried innviertler Künstler, die während der Coronakrise große Einkommensverluste erleiden, unterstützen.

Im Serviceclub habe man überlegt, wer die größten Verlierer der Coronakrise seien, berichten Rotary-Präsident und Therme Geinberg-Geschäftsführer Manfred Kalcher und Rotary-Clubmeister Werner Bauböck. Man sei sich schnell einig geworden: „Freischaffenden Künstlern, die von ihrer Arbeit leben, ist jede wirtschaftliche Basis entzogen worden.“

Rotar(t)y

Hier sei Hilfe nicht nur wegen der wirtschaftlichen Lage der Künstler nötig, meinen die Rotarier: „Kunst und Kultur sind ein wesentlicher Parameter für die Lebensqualität. Ihr Fehlen führt zu geistiger Verarmung.“

So entstand die Idee zur Initiative „Rotar(t)y“.  Der IKG-Vorsitzende Walter Holzinger: „Die meisten Künstler haben natürlich auch während des Lockdowns weitergearbeitet, aber uns fehlt die Öffentlichkeit – die Kontakte, die Möglichkeit, unsere Ideen vorzustellen und zu transportieren, der Austausch mit dem Publikum. Wir haben gemerkt, dass bei Rotary Leute sind, die uns unterstützen wollen. Wir sind begeistert und freuen uns darauf.“ 

Kulturbrunch

Weil die IKG mehr zu bieten hat als Ausstellungen, ist der erste Teil von „Rotar(t)y“ den performativen und musikalischen IKG-Mitgliedern gewidmet.

Am Sonntag, 13. September, treten zum Abschluß des KiK-Open-Airs Literaten, Musiker und Performance-Künstler der IKG auf: Karl Ellinger, Josef Kili, Sepp Pfeiffer, Christa Pitschmann, Martina Sens und Patricia Weissl-Günther. Ihnen bietet Rotar(t)y nicht nur ein Podium, sondern auch eine Gage. Bei Schlechtwetter wird diese Veranstaltung in den Sparkassen-Stadtsaal verlegt.

Ausstellung und Auktion

Danach werden ab 14. September 33 Künstler der IKG in einer Ausstellung in der Raiffeisenbank je ein Werk zeigen. Diese Gemälde und Skulpturen werden am 8. Oktober in einer Auktion versteigert. Gebote können schon während der Ausstellung gelegt werden. Der Erlös kommt zu 100 Prozent den Künstlern zu Gute.

Mit Hilfe freiwilliger Spenden bei den Veranstaltungen soll auch ein Fonds der Künstlergilde für Künstler in Not eingerichtet werden.

 

Die für die Ausstellung ausgewählten Bilder sind hier zu sehen

Ausstellung

14. September bis 7. Oktober (Mo.–Fr., 8.30–17 Uhr)

Ried, Raiffeisenbank, 3. Obergeschoß

(Anmeldung zur Besichtigung: 07752/84491-4012, Birgit Mallinger)

Gebote

von 14. September bis 7. Oktober schriftlich an Rotary Club Ried, c/o Rudolf Gruber, Ahornweg 11, 4910 Ried, oder rcried@rotary.at

bei der Auktion am 8. Oktober

Auktion

Donnerstag, 8. Oktober, 19 UhrRied, Saal der Raiffeisenbank (Anmeldung: rcried@rotary.at)

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



Spende an Rieder Kinder- und Jugend-Schutzhaus

TUMELTSHAM. Das Jahr 2020 hat für einige Schwierigkeiten gesorgt. Gerade in solchen Zeiten ist es wichtig, auch an andere zu denken. Deswegen unterstützt die Firma Elektror aus Tumeltsham ...

Volkshilfe: Hilfe für Flüchtlinge

ST. MARTIN. Nur 300 Kilometer von Österreich entfernt leben hunderte Flüchtlinge in Wäldern und auf der Straße. Gemeinsam mit Adelheid Schneilinger aus St. Martin bittet die Volkshilfe ...

Zwei Ärzte im Interview zur Covid-19 Impfung

RIED. Das Impfen gegen das Corona-Virus hat begonnen, doch noch immer gibt es offene Fragen. Die Verunsicherung in der Bevölkerung ist teilweise noch sehr groß. Auch im Krankenhaus Ried wurde ...

Nach Beinahe-Blackout fordert der Zivilschutz mehr Eigenvorsorge

RIED. Europa ist am 8. Jänner nur knapp an einem Blackout vorbeigeschrammt – es wurde eine massive Störung des europäischen Stromnetzes verzeichnet. Laut Austrian Power Grid kam es ...

SV Guntamatic Ried: Vertrag mit Canillas Sánchez aufgelöst

RIED. Bundesligist SV Guntamatic Ried und Stürmer Canillas Sánchez gehen getrennte Wege. 

Sozialhilfeverband und die Heimaufsicht prüfen die Lage im Pflegeheim Eberschwang (UPDATE: 15.45 Uhr)

EBERSCHWANG. In den Bezirksalten- und Pflegeheimen wurde mit den Covid-19 Impfungen begonnen. Der Impfstoff ist streng reglementiert. Im Pflegeheim Eberschwang wurden acht Mitarbeiter und acht Bewohner ...

ÖAMTC Bilanz: Gelbe Engel halfen letztes Jahr 36.641 Mal weiter

BEZIRK RIED. Die Pannenhelfer des ÖAMTC Ried waren trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie im Jahr 2020 uneingeschränkt einsatzbereit. Insgesamt halfen die Gelben Engel im Vorjahr ...

Lambrechten stärkt die Kaufkraft mit erfolgreichem Gutscheinsystem

LAMBRECHTEN. In kurzer Zeit hat die Gemeinde Lambrechten ein eigenes Gutschein-System entworfen, um die Kaufkraft im Ort zu halten und das Bewusstsein für den Einkauf im Ort zu stärken.