Glücksstern: Das Wunschmobil erfüllt den letzten Herzenswunsch

Hits: 1238
Rosina Pixner Rosina Pixner, Tips Redaktion, 24.11.2020 07:25 Uhr

BEZIRK RIED. In der Vorweihnachtszeit, die heuer durch die Corona-Pandemie unter ganz besonderen Vorzeichen steht, möchte Tips mit der Spendenaktion „Glücksstern“ wieder Gutes tun. Tips möchte heuer das vom Roten Kreuz Oberösterreichs ins Leben gerufene „Wunschmobil“ unterstützen. Das Wunschmobil erfüllt schwer kranken Menschen einen Herzenswunsch.

Wenn sich das Leben dem Ende zuneigt, treten oft unerfüllte Träume in den Vordergrund. Der Besuch eines Ortes, an dem man einmal sehr glücklich war und Kraft getankt hat, einen besonderen Menschen treffen oder an einen See fahren etc. Oft glauben schwer kranke Menschen, dass sie nicht mehr mobil genug sind oder ihre finanziellen Mittel nicht ausreichen. Mit dem Wunschmobil erfüllt ein Team des Roten Kreuzes Menschen einen besonderen Wunsch in der letzten Lebensphase. Im Bezirk Ried ist Andrea Hartinger, Bezirkskoordinatorin des Mobilen Hospiz, für das Wunschmobil federführend.

Tips: Wie ist das Wunschmobil entstanden und ab wann werden Wünsche erfüllt?

Andrea Hartinger: Die Idee stammt von Reinhard Schmidt, Spartenleiter Gesundheit- und Soziale Dienste. Diese wurde an uns Hospizkoordinatoren heran getragen. Bei einer Hospizklausur im letzten Jahr haben wir beschlossen das Wunschmobil zu verwirklichen. Die erste Fahrt ist schon in Planung.

Tips: Wie kann man sich an das Wunschmobil wenden?

Andrea Hartinger: Die Anfrage sollte über Homepage www.roteskreuz.at/ooe/wunschmobil erfolgen. Sollte jemand kein Internet haben, nimmt auch das Rote Kreuz Ried Anfragen entgegen. Dennoch ist Linz die Anlaufstelle. Die Anfragen werden dann auf die jeweiligen Bezirke verteilt. Im Bezirk Ried wird das Wunschmobil von mir koordiniert.

Tips: Wie viele Ehrenamtliche sind im Bezirk Ried mit an Bord?

Andrea Hartinger: Der Pool ist noch offen. Es werden zirka 15 bis 20 Mitarbeiter für das Wunschmobil ehrenamtlich tätig sein. Derzeit haben wir vier diplomierte Krankenschwestern, sechs Hospizmitarbeiter und drei Sanitäter als Fahrer.

Tips: Wie wird die medizinische Versorgung im Wunschmobil gewährleistet und wer fährt in der Regel mit?

Andrea Hartinger: Ein Sanitäter, eine Diplom-Schwester oder ein Hospizmitarbeiter und ein Angehöriger.

Tips: Und was kostet das Wunschmobil?

Andrea Hartinger: Die Wunscherfüllung ist für den Teilnehmer und die Begleitperson kostenfrei. Das Projekt wird über Spenden und den freiwilligen Einsatz des ehrenamtlichen Wunschmobil-Teams finanziert. Wir hoffen, vielen Menschen ihren letzten Herzenswunsch erfüllen zu können und freuen uns auf die großzügige Unterstützung.

Wunschmobil-Spendenkonto

AT83 3400 0002 0011 3654

Die Spende ist steuerlich absetzbar. Bitte bei der Überweisung Vor- und Zunamen sowie das Geburtsdatum angeben. Anfragen für den Herzenswunsch: www.roteskreuz.at/ooe/wunschmobil

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Ried Trainer Miron Muslic wünscht sich noch einen Mittelstürmer

RIED. Nach der unglücklichen 0:1-Heimniederlage gegen Austria Wien sind die Verantwortlichen der SV Guntamatic Ried auf der Suche nach einem Mittelstürmer.

Stadtmarketing: Von Immobilien bis zur „Shopping Queen“

RIED. Im kommenden Jahr will sich das Rieder Stadtmanagement weniger eventorientiert aufstellen und sich dafür mehr den eigentlichen Aufgaben wie der Ansiedlung von Betrieben oder der Bekämpfung ...

Alle Zahlen zu Covid-19

OÖ. Die Aufrufstatistik der täglichen Covid-19-Zahlen auf der Homepage des Landes Oberösterreich zeigt deutlich, dass sich sehr viele Landsleute dafür interessieren. Um den Bürgern ...

Energie Ried: Sickinger und Eckschlager sind die neuen Geschäftsführer

RIED. Die Energie Ried hat zwei neue Geschäftsführer. Seit Jänner wird das stadteigene Unternehmen von Silke Sickinger und Anton Eckschlager geleitet.

Führerscheinloser Alkolenker (20) baute mit Sommerreifen Verkehrsunfall

GURTEN. Mit einem nicht zum Verkehr zugelassenen PKW, ohne Führerschein und alkoholisiert verursachte ein 20-Jähriger aus dem Bezirk Ried in der Nacht auf Sonntag einen Verkehrsunfall mit Sachschaden. ...

Wertschöpfung in der Region erhalten

RIED. Seit über fünf Jahren gibt es nun die Weberzeile in der Rieder Innenstadt. Neben dem Streben nach besonderen Shopping-Erlebnissen für die Kunden, war von Beginn an auch Regionalität ...

Ried verliert gegen Austria Wien

RIED. In der 19. Runde der Tipico Bundesliga feierte Austria Wien einen 1:0-Auswärtssieg in Ried. 

Ein großes Herz für die Vögel

LOHNSBURG. Um die 20 Vogelhäuschen fertigte der 86-jährige Pensionist Georg Stockhammer aus Lohnsburg für die gefiederten Freunde. Diese hängt er dann rund um das Areal Holzwies, ...