ÖAMTC Bilanz: Gelbe Engel halfen letztes Jahr 36.641 Mal weiter

Hits: 31
Rosina Pixner Rosina Pixner, Tips Redaktion, 17.01.2021 10:45 Uhr

BEZIRK RIED. Die Pannenhelfer des ÖAMTC Ried waren trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie im Jahr 2020 uneingeschränkt einsatzbereit. Insgesamt halfen die Gelben Engel im Vorjahr 36.641 Mal weiter.

„Mein Fahrzeug will nicht anspringen. Können Sie mir bitte helfen?“ – dies sind die zwei häufigsten Sätze, die die Pannenhelfer des ÖAMTC Ried zu hören bekommen. 5.497 Mal rückten sie im vergangenen Jahr aus, um Mitgliedern mit ihren Fahrzeugen zu helfen. „Bei etwa 37 Prozent der mobilen Pannenhilfen handelte es sich um schwache, leere oder defekte Batterien, die das Fahrzeug nicht mehr starten ließen. Ungefähr 25 Prozent der Pannen ereigneten sich aufgrund von Motorproblemen und bei den restlichen Einsätzen handelte es sich um Probleme mit der Elektrik bzw. Elektronik, dem Starter oder Lichtmaschine sowie Probleme mit Fahrwerk oder Reifen. Selten aber doch mussten unsere Pannenhelfer irrtümlich versperrte Autotüren öffnen“, erklärt Robert Schmidsberger, Stützpunktleiter vom ÖAMTC Ried.

Trotz Lockdown viele Einsätze

Trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie waren die ÖAMTC-Pannenhelfer 2020 ähnlich wie in den Jahren zuvor sehr gefragt und nahezu im Dauereinsatz und das obwohl sich das Verkehrsaufkommen erheblich verringert hat. Das ist darauf zurückzuführen, dass die Fahrzeuge im Lockdown seltener bewegt wurden und dadurch anfälliger für Pannen waren. 2.766 Mal musste zudem der ÖAMTC-Abschleppdienst anrücken. „Bei uns am Stützpunkt behoben wir außerdem 7.876 größere und kleinere Pannen und führten 20.502 weitere Überprüfungen sowie Beratungsgespräche durch“, so Schmidsberger.

 Die Bilanz 2020 des ÖAMTC Ried

5.497 mobile Pannenhilfen

2.766 Abschleppungen

7.876 stationäre Pannenhilfen

20.502 Überprüfungen sowie Beratungsgespräche

36.641 Hilfeleistungen im Jahr 2020

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Drei Medaillen und eine Sensation bei den Hallen-Staatsmeisterschaften

RIED. Zwei Silbermedaillen und eine Bronzemedaille gingen bei den Hallen-Staatsmeisterschaften in der Linzer TipsArena in den Bezirk Ried. Dazu kamen noch einige andere gute Platzierungen.

21-jährige Parfümdiebin gestellt

RIED. Auf frischer Tat betreten werden konnte am Donnerstag eine 21-jährige rumänische Staatsangehörige, die bereits zum wiederholten Male Parfümflaschen aus Drogeriegeschäften ...

Hebammen-Sprechstunde: Individuelle Begleitung von Schwangeren in besonderen Zeiten

RIED. Ab 1. März bietet das Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Ried, werdenden Müttern eine Hebammen-Sprechstunde an. Schwangere können bei Bedarf und je nach Wunsch zu einem persönlichen ...

Corona-Vorschriften nicht beachtet: Vorläufiges Berufsverbot gegen Arzt

RIED. Gegen einen Hausarzt aus dem Bezirk Ried ist ein vorläufiges Berufsverbot ausgesprochen worden. Grund: Der Mediziner, der natürlich bis zu einem rechtskräftigen Urteil als unschuldig ...

Chris Max veröffentlicht nach einer künstlerischen Pause zwei neue Songs

TAISKIRCHEN. Chris Max ist Sänger, Komponist und Produzent. Nach einigen Jahren künstlerischer Pause hat der Wahl-Taiskirchner die Liebe zur Musik wiederentdeckt und zwei Songs veröffentlicht. ...

Europacup-Chancen gesunken

RIED. In einem spannenden Spiel unterlag der UVC Weberzeile Ried im ersten Meisterschafts-Viertelfinale gegen den VCA Amstetten NÖ in eigener Halle denkbar knapp mit 2:3 Sätzen (25:20, 17:25, ...

SV Guntamatic Ried: Jungprofi-Vertrag für Matthias Gragger

RIED. Matthias Gragger unterschrieb einen Jungprofi-Vertrag bei der SV Guntamatic Ried. Der 19-jährige Verteidiger kickt seit 2017 in der Rieder Fußball-Akademie und ist seit 2019 im Team ...

Nachruf Lorenz Einfinger

TUMELTSHAM. Lorenz Einfinger (69), des Firmengründers von ELMAG, ist am 21. Februar verstorben. Der Unternehmer hat frühzeitig die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft von ELMAG gestellt. ...