Todkranker Hund wurde womöglich ausgesetzt

Theresa Senzenberger, MA Tips Redaktion Theresa Senzenberger, MA, 06.12.2022 11:12 Uhr

AUROLZMÜNSTER/LOCHEN. Ein sehr alter, sterbenskranker Hund wurde womöglich in Aurolzmünster ausgesetzt. Die Pfotenhilfe Lochen brachte den Rüden noch zur Tierklinik. Dort konnte man ihn aufgrund seiner weit fortgeschrittenen Krankheiten und Schwäche nur noch erlösen.

Die Mitarbeiter der Tierschutzorganisation Pfotenhilfe in Lochen haben sehr fordernde Tage hinter sich. Nach einem Wochenende voller entlaufener Hunde und Katzen im Einzugsgebiet des Tierschutzhofs erreichte sie am Montag ein Anruf der Polizei. Es hieß, dass ein verletzter Hund in Aurolzmünster gefunden wurde.

Pfotenhilfe-Mitarbeiter machten sich sofort auf den Weg und brachten den Rüden, der auf der Straße herumirrte, in Sicherheit. Bei der Erstuntersuchung stellten sie fest, dass der Hund zwar gechippt ist. Er ist aber auf niemanden registriert.

Kritische Befunde

Der Hund war zudem laut Pfotenhilfe-Chefin Johanna Stadler völlig verwahrlost, hatte eitrige Verletzungen im Gesicht und war insgesamt in einem sehr schlechten Zustand. Daher wurde er unverzüglich in die Tierklinik gebracht. „Dort wurde eine dramatische Untertemperatur festgestellt, die Atmung war nur mehr sehr schwach und die Ultraschalluntersuchung ergab mehrere kritische Befunde“, berichtet Stadler. „Ich muss davon ausgehen, dass der todkranke Hund zum Sterben auf die Straße gesetzt wurde – und das bei dieser Eiseskälte.“

Die Pfotenhilfe sucht jetzt nach dem Halter des Tieres und bittet um Hinweise. Diese werden auf Wunsch vertraulich behandelt. Sollte der Tierbesitzer den Hund ausgesetzt haben, drohen ihm bis zu zwei Jahre Haft. Weitere Infos gibt es auf www.pfotenhilfe.at

Kommentar verfassen



„Fuchs im Bau“: österreichischer Film im KiK

RIED. Der Kulturverein Kunst im Keller zeigt in Kooperation mit „EU XXL Die Reihe“ ausgewählte europäische Filme. Die Reihe wird am Mittwoch, 15. Februar mit „Fuchs im Bau“ fortgesetzt.

Blues im Dialekt

RIED. Der Dialekt-Blues-Poet Alex Miksch gastiert am 10. Februar mit seiner Band im KiK.

Drei Neue in Gurten

GURTEN. Die Union Raiffeisen Gurten hat in der Winterübertrittszeit ihre Offensivabteilung mit drei Zugängen verstärkt.

Einzigartiges Tumorzentrum verbessert Behandlungsmöglichkeiten bei Krebs

LINZ/RIED. Das Tumorzentrum Oberösterreich steht seit mittlerweile drei Jahren für eine umfassende und bestmöglich abgestimmte Versorgung von Krebspatientinnen und -patienten und gilt als Erfolgsprojekt ...

Ried ist Landessieger beim Neptun Staatspreis

RIED. Die Stadtgemeinde Ried ist Landessieger beim Neptun Staatspreis in der Kategorie WasserGEMEINDE 2023. Mit Hilfe aller Bürger hat die Stadt die Chance den bundesweiten Sieg nach Oberösterreich zu ...

Infoabend: Strom kaufen und verkaufen

KIRCHDORF/KATZENBERG. Strom in der Nachbarschaft gemeinsam produzieren und nutzen – Das funktioniert mit erneuerbaren Energiegemeinschaften (EEGs). Die Klima- und Energie-Modellregion (KEM) holt regionale ...

Starke Schneefälle verursachten Schneechaos im Bezirk Ried

BEZIRK RIED. Der Bezirk Ried befand sich am Donnerstag, 2. Februar, verkehrstechnisch im Ausnahmezustand. Aufgrund der starken Schneefälle waren die Feuerwehren im Bezirk Ried im Dauereinsatz, um Lkw's ...

Wechsel bei der SPÖ: Schiffecker leitet zwei Bezirke

RIED. Florian Schiffecker (38) aus Antiesenhofen, der SPÖ-Geschäftsführer im Bezirk Ried, hat mit 1. Februar zusätzlich die Leitung der Bezirksgeschäftsstelle Schärding übernommen.