Montag 17. Juni 2024
KW 25


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

PRAMET. Am Bauhof in Pramet wurde ein Repair Café on Tour organisiert. Insgesamt wurden bei dem Reparaturangebot 44 Reparaturfälle erfolgreich abgeschlossen. Ziel war es, eine nachhaltigere Lebensweise zu fördern.

Beim Repair Café wurde ein Fokus auf Kinderbike-Checks gelegt. (Foto: © Repair Café Ried)
Beim Repair Café wurde ein Fokus auf Kinderbike-Checks gelegt. (Foto: © Repair Café Ried)

„Das Repair Café ist nicht nur ein Ort der Reparatur, sondern auch ein Ort des Umdenkens. Es geht darum zu zeigen, dass nicht alles gleich weggeworfen werden muss“, sagt Sonja Glatzel vom Bezirksabfallverband Ried. Sie organisierte das Reparaturangebot.

Von Fahrrad- über Elektroreparaturen bis hin zur Textilreparatur wurden insgesamt 44 Reparaturfälle erfolgreich abgeschlossen. Im Fokus stand jedoch der Kinderbike-Check. Kinder wurden zuvor in der Schule motiviert, ihre Fahrräder vorbeizubringen, um diese fit für den Frühling und Sommer zu machen. Außerdem sollten die Kinder dadurch ein Verständnis für nachhaltige Mobilität erhalten.

„Es war beeindruckend zu sehen, wie groß das Interesse der Kinder an den Reparaturarbeiten und den verschiedenen Geräten war“, erzählt Stephanie Steinböck von der Klima- und Energie-Modellregion (KEM), die das Repair Café mit ihren Kindern besuchte. Das Angebot wurde durch die ehrenamtliche Unterstützung von Bastlern ermöglicht und von der Gemeinde Pramet unterstützt: Bürgermeister Eduard Seib war selbst als Fahrradreparateur dabei. Auch für das Kuchen- und Kaffeebuffet wurde von Gemeindemitarbeitern bereitgestellt. Die KEM lud im Anschluss alle Reparateure zum Käsespätzleessen beim Kirchenwirt in Pramet ein.


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden