Mittwoch 21. Februar 2024
KW 08


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

RIED. ÖVP-Bürgermeisterkandidat Bernhard Zwielehner verspürt wenige Wochen vor der Wahl eine Aufbruchsstimmung in seiner Partei.

ÖVP-Bürgermeisterkandidat Bernhard Zwielehner (M.) mit (v. l.) Stadtparteiobmann Michael Großbötzl, Elisabeth Poringer, Claudia Schoßleitner und Josef Heißbauer (Foto: Tips / Horn)
ÖVP-Bürgermeisterkandidat Bernhard Zwielehner (M.) mit (v. l.) Stadtparteiobmann Michael Großbötzl, Elisabeth Poringer, Claudia Schoßleitner und Josef Heißbauer (Foto: Tips / Horn)

Bei der Vorstellung seines Wahlprogramms bedankte er sich indirekt beim SPÖ-Spitzenkandidaten Peter Stummer, der am Tag zuvor gesagt hatte, er rechne mit einer Bürgermeister-Stichwahl zwischen SPÖ und FPÖ: „Das hat uns nur motiviert.“

Innenstadt

Zwielehner stellt die Innenstadt in den Mittelpunkt seines Programms. Hier will er die Frequenz bis 2030 verdoppeln – nicht durch gelegentliche Events, sondern durch gemeinsames Marketing, gemeinsame Öffnungszeiten und „verstecktes“ Parken in einer zu errichtenden Hoch- oder Tiefgarage. Zwielehner: „Wir müssen den Parkplatz-suchenden Verkehr wegbringen.“ Um die Innenstadt für Wohnprojekte von Investoren interessant zu machen, müssten auch Dauerparkplätze eingeplant werden: „100 Wohnungen zusätzlich, vor allem im zweiten und dritten Geschoß, sind möglich.“

Ideen

Beim ÖVP-Bürgerbeteiligungsprojekt „Ried 2030“ seien rund 200 Meldungen eingegangen – etwa 95 Prozent zu Pflichtaufgaben der Stadt, rund fünf Prozent zu übergeordneten und Zukunftsthemen und „quasi nichts“ zu Jugendthemen. Um die jungen Menschen mehr einzubeziehen, will Zwielehner ein „Jugendparlament“ einrichten, darüber hinaus soll ein Stadtrat auch für die Jugend zuständig sein.

Für eine bessere Bürgerbeteiligung und -mitbestimmung könne es zur Information der Bürger „Bürgermeisterstammtische“ geben. Besonders bei kontroversen Themen seien auch Bürgerbefragungen möglich.

Das aktuelle Verkehrskonzept sei „grundsätzlich gut“ („Wir haben sehr wenige Unfälle mit Personenschäden“), aber konservativ. In der Kultur sei kaum eine Stadt in Österreich nach den Lockdowns so durchgestartet wie Ried: „Das sollte so weitergeführt und ausgebaut werden.“

Um die Stadt bis 2030 CO2-neutral zu machen, setzt Zwielehner auf die Geothermie und Photovoltaik: „Statistisch gesehen, müsste jeden Tag eine Photovoltaik­­­anlage installiert werden.“


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden


Ein Blumengruß für die Senioren im Pflegeheim

Ein Blumengruß für die Senioren im Pflegeheim

BEZIRK RIED. Der Valentinstag ist ein Tag, der weltweit am 14. Februar gefeiert wird. Es ist eine Gelegenheit besonderen Menschen, Liebe und ...

Tips - total regional Rosina Pixner
Fischköstlichkeiten - F(r)isch auf den Tisch

Fischköstlichkeiten - F(r)isch auf den Tisch

RIED. In der Landwirtschaftskammer Ried Schärding wird am Samstag, 2. März ein Praxiskurs für Fischliebhaber angeboten.

Tips - total regional Rosina Pixner
Waldpädagogin stärkt Umweltbewusstsein¶ photo_library

Waldpädagogin stärkt Umweltbewusstsein¶

AUROLZMÜNSTER. Um Menschen die Bedeutung des Waldes näherzubringen, gibt es die sogenannte Waldpädagogik. Die ausgebildete Waldpädagogin ...

Tips - total regional Redaktion Linz
Zukunft Ried: Projektinitiativen stellten dem Stadtrat ihre Ideen vor

Zukunft Ried: Projektinitiativen stellten dem Stadtrat ihre Ideen vor

RIED. Sechs Projektinitiativen aus dem zukunftRied-Prozess präsentierten ihre Projekte, Ziele und Maßnahmenvorschläge vor den Mitgliedern ...

Tips - total regional Walter Horn
Angelobungsfeier im Schlosshof Aurolzmünster

Angelobungsfeier im Schlosshof Aurolzmünster

AUROLZMÜNSTER. Am Freitag, 1. März, findet im Schlosshof die Angelobungsfeier der Rekruten statt. Gestartet wird mit einer Waffenschau um 12 ...

Tips - total regional Rosina Pixner
Mike Supancic zeigt brandneues Programm im KiK

Mike Supancic zeigt brandneues Programm im KiK

RIED. Das Rieder Kabarett-Publikum im KiK gehört am 1. März zu den ersten, die das neue Programm von Mike Supancic live sehen können.

Tips - total regional Walter Horn
Repair Café: Zwei von drei Geräten können wiederbelebt werden photo_library

Repair Café: Zwei von drei Geräten können wiederbelebt werden

RIED. 111 Elektrogeräte landeten im letzten Jahr nicht im Müll, weil sie im Repair Café Ried gemeinsam mit den ehrenamtlichen Bastlern repariert ...

Tips - total regional Rosina Pixner
Typisierungsaktion bei SVR-Heimspiel brachte lebensrettende Stammzellen

Typisierungsaktion bei SVR-Heimspiel brachte lebensrettende Stammzellen

RIED. Im Oktober 2021 führte die SV Ried bei einem Bundesliga-Heimspiel gegen Salzburg eine Typisierungsaktion durch, um lebensrettende Stammzellen ...

Tips - total regional Walter Horn