Energiespeicher Riedl: Ausgleichsmaßnahmen an der Donau im Bezirk Rohrbach werden vorbereitet

Hits: 354
Petra Hanner Petra Hanner, Tips Redaktion, 23.11.2020 18:05 Uhr

BEZIRK ROHRBACH. Im deutschen Gottsdorf nahe der österreichischen Grenze soll beim Donaukraftwerk Jochenstein der „Energiespeicher Riedl“, ein Wasser-Pumpspeicher-Kraftwerk, entstehen. Im Vorfeld müssen dafür entsprechende Ausgleichsmaßnahmen an der Donau umgesetzt werden, die in großem Maße den Abschnitt im Bezirk Rohrbach betreffen. 

Im Oktober fand die wasserrechtliche Verhandlung der „Gewässer­ökologischen Maßnahmen Donau“ auf österreichischer Seite, in der Marktgemeinde Engelhartszell, statt.

Im Bezirk Rohrbach betreffen diese gewässerökologischen Maßnahmen den Altarm Kobling: Am linken Ufer der Donau wird eine Kiesaufschüttung inklusive Leitwerk auf einer Länge von ca. 1.000 Metern errichtet. Durch den Einbau eines Leitwerkes wird ein Stillgewässer mit Verbindung zur Donau geschaffen und der Uferbereich dort mit kleineren Dämmen – sogenannten Buhnen – strukturiert.

Laichplätze für Fische

 

Weitere Maßnahmen sind hier auch noch die neu geschaffenen angeströmten Kiesbänke, die als neue Laichplätze für vor allem strömungsliebende Fischgesellschaften wie Nase, Barbe, Frauennerfling oder Streber dienen werden.

Zusätzlich werden in Kobling vier Amphibienlaichgewässer in Form von Tümpeln neu angelegt, ebenso einer in Rannamühl. Ziel ist es, für die sogenannten Kleingewässerkomplexe neue Lebensräume, besonders für Erdkröte, Laubfrosch, Gras- und Springfrosch, Gelbbauchunke, Kamm-, Teich- und Bergmolch sowie Libellen, zu schaffen.

Im Zuge der gewässerökologischen Maßnahmen ist weiters geplant, bestehende Biotope im Stauraum Aschach für Wasserlebewesen aufzuwerten und mittels Tiefenrinnen zu adaptieren. Das betrifft die Biotope Schlögen, Saladoppel und Bursenmühle. Dadurch werden diese Kleingewässer unempfindlicher gegen Wasserstandsschwankungen.

Bestehende Stillgewässer, die in Verbindung mit dem Hauptstrom der Donau stehen, werden ebenso neu strukturiert. Diese Maßnahmen sollen den Lebensbedingungen krautlaichender Fische wie beispielsweise Hecht, Zander, Braxe, Nerfling oder Feder zugutekommen.

Verfahren laufen noch

„Wir haben das Projekt Energiespeicher Riedl zur Genehmigung eingereicht. Aktuell werden einige Gutachten aktualisiert, wie etwa die naturkundefachlichen Unterlagen für Flora und Fauna sowie die Immissionsgutachten für Schall und Luftreinhaltung. Im Oktober 2020 fand die wasserrechtliche Verhandlung der gewässerökologischen Maßnahmen statt. Weitere notwendige Genehmigungsverfahren, betreffend beispielsweise Rodung oder Schifffahrt, sind noch im Laufen. Nach Vorliegen aller Bewilligungen kann mit der Umsetzung der Maßnahmen begonnen werden, für die ein Zeitraum von rund drei Jahren vorgesehen ist“, informiert Eveline Fitzinger von der Kommunikationsabteilung des Verbund, der das Donaukraftwerk Jochenstein betreibt.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Keine Massentests, aber permanente Testzentren werden eingerichtet

BEZIRK ROHRBACH. Nachdem die für das kommende Wochenende geplanten Bevölkerungstests abgesagt wurden, werden dauerhafte Teststandorte in den Regionen angeboten.

Spannbetttuch-Hersteller Hellatex übersiedelt von Walding nach St. Martin

ST. MARTIN/WALDING. Seit 1988 produziert die Firma Hellatex Textil GesmbH Qualitäts-Spannbetttücher unter dem Markennamen „Mr. Sandman“ sowie Kissenbezüge und Matratzenschutz-Artikel. ...

Arnreiter Faustballerinnen kämpfen in „Bubble“ um den Staatsmeister-Titel

ARNREIT. Mit einem schon in anderen Sportarten erprobten Konzept geht die Frauen-Bundesliga in die Hallenmeisterschaft 2021. Mit dabei sind auch die Arnreiter Damen.

Kleines Fitnessstudio für die Gymnasium-Schüler

ROHRBACH-BERG. Mit dem Umbau der Bezirkssporthalle entstand auch ein neues Fitnessstudio fürs Gymnasium.

Lembacher Christbaum wird wieder leer geräumt

LEMBACH. Gemeinschaftlich geschmückt wurde zu Weihnachten der Christbaum für den Lembacher Marktplatz. Jetzt läuft die Abschmück-Aktion.

1.582 Tonnen Streusalz landeten in diesem Winter bereits auf Rohrbachs Straßen

BEZIRK ROHRBACH. Endlich ist er da, der Winter. Für die Mitarbeiter der Schneeräumdienste bedeutet das jedoch fallweise viel Arbeit, denn das oö. Landesstraßennetz umfasst knapp 6.000 ...

Putzleinsdorfer verlutschten 1.300 Schlecker und spendeten fleißig für Tips-Aktion Glücksstern

PUTZLEINSDORF. Ein voller Erfolg war die Weihnachtsmann-Aktion in Putzleinsdorf (Tips berichtete). Die drei Erbauer konnten nicht nur Klein und Groß damit eine Freude bereiten, sondern auch 1.000 ...

Naturtipp im Jänner: Spechte arbeiten in einer Schmiede

Wer nicht gleich einen Nussknacker oder einen Hammer zur Hand hat, tut sich erfahrungsgemäß immer schwer damit, an den schmackhaften Inhalt von Nüssen zu kommen. Die Natur hat hier eine ...